Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mercedes, Audi und Jaguar: Die Jagd auf Tesla ist eröffn

USER_AVATAR
read
Q3: Tesla produziert 80.142 Elektroautos, 83.500 Auslieferungen

Tesla hat seine neuesten Produktions- und Auslieferungszahlen veröffentlicht. Im dritten Quartal 2018 stellten die Kalifornier demnach 80.142 Elektroautos her – 50 Prozent mehr als im vorangegangenen Rekordquartal. Ausgeliefert wurden in den letzten drei Monaten 83.500 Stromer.

https://teslamag.de/news/q3-tesla-produ ... ngen-20068

-----------

Andere Hersteller bauen das nicht in 4 Jahren :lol: :lol: :lol:

Eine Jagd sieht anders aus, eher holen die klassischen Hersteller Stöckchen.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn
Anzeige

Re: Mercedes, Audi und Jaguar: Die Jagd auf Tesla ist eröffn

eSmart
read
Die Jagd um eine freie und funktionierende Ladestation ! Andere Autos sind nicht schlecht, aber wenn die Hersteller weiter eine richtiges Ladenetz verweigern wird das nix. Diese langsam tröpfelnde Infusion funktioniert nicht.
Es kostet die etablierten üblichen Verdächtigen nicht mal das Kaffee Geld aus der Portokasse so ein Ladenetz wie Tesla zu bauen. Und ? Die machen es nicht. 21 Mrd Strafzahlung in den USA ist für VW eine Handvoll Erdnüsse.
Für 1/10 dessen könnte man unseren Kontinent mit Schnellladern zupflastern. Nix passiert, seit Jahren.

Re: Mercedes, Audi und Jaguar: Die Jagd auf Tesla ist eröffn

USER_AVATAR
  • BrabusBB
  • Beiträge: 1374
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
  • Wohnort: D-71032 Böblingen
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
eSmart hat geschrieben:Nix passiert, seit Jahren.
Hm. Und was ist das hier:
ladesaeulen-status/statistik-ccs-100-kw ... 33361.html

Ich schätze mal 2-3 Jahre bis zum Gleichstand ...
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: Mercedes, Audi und Jaguar: Die Jagd auf Tesla ist eröffn

motion
read
Tesla hat keinen technologischen Vorsprung.

Re: Mercedes, Audi und Jaguar: Die Jagd auf Tesla ist eröffn

USER_AVATAR
read
BrabusBB hat geschrieben:Ich schätze mal 2-3 Jahre bis zum Gleichstand ...
Achso, also haben wir im besten Fall in ca. 3 Jahren für den Massenmarkt das an Säulen, was Tesla als Hausmarke seit Jahren zu liefern hat. Wenn DAS kein Vorteil ist. :lol:
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Mercedes, Audi und Jaguar: Die Jagd auf Tesla ist eröffn

motion
read
Wie objektiv kann jemand sein, der seinen Nicknanme nach einem Modell und einem Hersteller gewählt hat.
Selbst das Avatar weißt darauf hin.


Tesla Tesla über alles, oder?

Re: Mercedes, Audi und Jaguar: Die Jagd auf Tesla ist eröffn

Jossle
  • Beiträge: 196
  • Registriert: Mi 26. Apr 2017, 16:09
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Wenn sich die Hersteller selbst als Teslajäger darstellen, dann muß Tesla wohl einen ordentlichen Vorsprung haben ;) . In den USA hat das Modell 3 auf jeden Fall schon mal BMW und Mercedes in der Mittelklasse gezeigt wo der Hammer hängt. Und "Nein", ich bin kein Tesla Fanboy. Ich sehe aber die Fakten und Tesla produziert schon für den Massenmarkt, hat viele Jahre Erfahrung ein eigenes Ladenetz, ist sehr weit beim autonomen Fahren und Last-but-not Least baut das Unternehmen seine Akkus selbst und hat damit einen Technologievorsprung und auch in absehbarer Zukunft noch eine bessere Wertschöpfung bei dieser entscheidenden Komponente. Die einzigen echten Teslajäger kommen wenn überhaupt aus dem fernen Osten.
Seit dem 07.11.17 mit dem Ioniq unterwegs :D

Re: Mercedes, Audi und Jaguar: Die Jagd auf Tesla ist eröffn

motion
read
Tesla wird vor allem medial aufgepuscht und das ohne ersichtlichen Grund.

Und zu den Zahlen in den USA. Der neue 3er BMW ist gerade erst bestellbar und auch das Facelift der C-Klasse ist noch ganz frisch. Entscheidend ist für den Hersteller der globale Absatz und hier ist Tesla abgehängt, bzw. sie waren nie oben.

Tesla wird so oder so aufgrund der Stärke der Konkurrenz kapitulieren müssen und letztendlich pleite gehen.
Die Billigkonkurenz wird aus Asien kommen, die gehobene Konkurrenz aus Deutschland.

Teslas Schicksal ist vorprogrammiert, es ist nur eine Frage der Zeit. Dann ist die Frage wie es weitergeht. Aufkaufen? Vielleicht, aber wer sollte das sein? Einen technischen Vorsprung hatten sie nie.

Ich muss an den Post eines anderen Mitglieds auf GE denken...
ecopowerprofi hat geschrieben:...... Neffe arbeitet bei Daimler in der Entwicklung E-Antrieb. Die haben einen Tesla komplett zerlegt. Der hat gesagt, dass Daimler den Tesla in der aktuellen Qualität niemals so gebaut hätte. Der Tesla hätte Ami-Qualität nach dem Motto die Optik muss stimmen aber nach der Garantie ist alles egal. Als Beispiel nannte er die Aderverlegung lose im Holm. Dadurch können sich die einzelne Adern frei bewegen und es besteht die Gefahr, dass es dadurch zu Kabelschäden kommt.
Tesla braucht in Zukunft niemand mehr! Aber das beste Marketing haben sie zweifelos, da kann selbst Audi nicht mithalten.

Re: Mercedes, Audi und Jaguar: Die Jagd auf Tesla ist eröffn

Jossle
  • Beiträge: 196
  • Registriert: Mi 26. Apr 2017, 16:09
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Kleiner Nachtrag und ein guter Artikel zum Thema. Sicher nicht von einer Zeitung die im Verdacht steht, deutsche Hersteller benachteiligen zu wollen ;)

https://www.handelsblatt.com/auto/nachr ... 59096.html

Stimmt übrigens das Daimler so ein Auto nie gebaut hätte. Haben sie ja auch nicht, sonst wäre es ein Diesel geworden :lol: . Deshalb haben die sich auch bei der B-Klasse bei Tesla bedient bzw. deren schlechte Komponenten gekauft? Das glaubst du doch selbst nicht oder?

Und da fehlen immer noch die Themen Akkuproduktion und Autonomes Fahren. Gut finde ich allerdings den Hinweis das der Trend zum eSUV ohnehin in die falsche Richtung geht.
Seit dem 07.11.17 mit dem Ioniq unterwegs :D

Re: Mercedes, Audi und Jaguar: Die Jagd auf Tesla ist eröffn

USER_AVATAR
read
Erstmal bezüglich C-Rate: hier darf man sich nicht auf die kW Ladeleistung verlassen, sondern muss das auf Zellebene betrachten. An der Stelle sehr schön, dass BMW die Ah der Zellen angibt. Eine 50 kW Ladesäule ist auf 120 A begrenzt. Der Akku mit den 60 Ah Zellen lädt demnach mit 2C, der Akku mit 94 Ah Zellen mit 1,3C.

Der Jaguar i-Pace kann von der Liste gestrichen werden, zumindest solange sie Verbrauch und Ladeleistung nicht im Griff haben. Ob das mit einfachen Software-Updates gelöst werden kann, wird sich zeigen.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag