E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

nr.21
  • Beiträge: 1206
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
Nichts ist perfekt.
Verbrenner auch nicht, übrigens.
Die Schummelvorrichtungen für die Abgasreinigung waren nahe dran, aber eben auch nicht ganz, wie wir wissen
Anzeige

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Was ich meine ist lediglich das man nicht von sich auf andere schliessen soll.
Wenn für jemanden die elektromobilität stand heute passt ist das schön! Aber es kann nicht davon ausgegangen werden das es dadurch automatisch auch für alle anderen passt.

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

Zoeteaser
  • Beiträge: 214
  • Registriert: Sa 2. Jan 2016, 19:26
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
iOnier hat geschrieben:
Zoeteaser hat geschrieben:Meine Meinung, muss ja von allen geteilt oder gut geheißen werden.
Boah, Glückwunsch zum gesunden Selbstbewusstsein!
... oder fehlte da doch ein kleines "nicht"?
;-)

Klar fehlte das "nicht". Sorry, schon korrigiert.

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

USER_AVATAR
read
Schüddi hat geschrieben:Wenn für jemanden die elektromobilität stand heute passt ist das schön! Aber es kann nicht davon ausgegangen werden das es dadurch automatisch auch für alle anderen passt.
Stimmt. Aber ebensowenig ist das eben alles völlig unausgereift, zu kompliziert und überhaupt bloß Schrott ;-)

"Works for me" ist natürlich genau gar kein (allgemeingültiges) Argument. Diejenigen die hier immer wieder berichten, wie gut sie damit klarkommen deswegen jedoch als "Jubelperser" abzutun, wie es hier im Forum auch oft geschieht, greift dennoch zu kurz.

Oft wird ja auch durchaus das Umfeld mit beschrieben, in dem es halt gut funktioniert

Der geneigte Leser (der noch nicht elektrisch unterwegs ist) kann dem dann ja entnehmen ob es für ihn auch (schon) sinnvoll in Frage kommt oder nicht.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

Isomeer
read
Die Überschrift habe ich verstanden und stimme grundsätzlich zu. Zumindest aus Sicht eines ganz normalen Menschen, der sich für Kaufentscheidung und Betrieb eines BEVs nicht länger in Foren tummeln will als früher tagtäglich vor dem Fernseher.

Fehlende, technische Reife gerade bei den connected-car-Funktionen kann ich für Smart nur zu 100% bestätigen. Ist eine unglaubliche Baustelle; Software und Online-Plattformen können die bei Smart/Daimler offensichtlich nicht.

Der eigentliche Beitrag ist mir zu schwer verdaubar, sorry.

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

Mandrake
  • Beiträge: 88
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 15:25
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Klar ist die Elektromobilität noch bei Weitem nicht perfekt, aber es geht mit riesen Schritten vorwärts. Ich vergleiche das mal mit den Anfängen der 'Verbrennermobilität' Anfang des letzten Jahrhunderts. Da gab es nach zehn Jahren auch noch nicht an jeder Ecke eine Tankstelle oder einen perfekten Motor, der nicht mal Probleme macht. (Wobei ich den E-Motor an sich schon ziemlich perfekt finde). Als ich mich für den Kauf eines E-Fahrzeugs entschieden habe, war mir völlig klar, dass ich noch Versuchskaninchen sein werde. Aber dieses 'Pionier sein' und ein bisschen Abenteuer macht mir persönlich Spaß. Einfach dabei zu sein, wenn eine neue Technologie losgeht. Für mich passt mein Leaf (obwohl garantiert nicht perfekt) super und ich hab sehr viel Freude daran. Und dann nehm ich es (derzeit) in Kauf, dass er bei manchen Anwendungsfällen seine Probleme hat (Stichwort Langstrecke), weil ich vorher wusste, dass ich kein über 100 Jahre gereiftes Produkt kaufe. Aber der Spaßfaktor macht einfach so vieles wett, was ein Verbrennerfahrer eventuell einfach nicht nachvollziehen kann. Was völlig okay ist.

Und noch eine Ergänzung: Wo wären wir heute mit der Mobilität, wenn im letzten Jahrhundert alle Menschen gesagt hätten 'Der Automist taugt nix, den kauf ich bestimmt nicht. Meine Pferdekutsche ist ausgereift, weil mein Pferd an jeder Ecke Gras fressen kann, wenn es Hunger hat.'
Leaf 2 2.Zero Edition in Spring Cloud seit 27. Juli 2018.

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

midget77
  • Beiträge: 1055
  • Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
  • Wohnort: DC Ladewüste
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
roberto hat geschrieben:Natürlich sollte die Elektromobilität wie vieles andere auf der Welt noch verbessert werden! Doch es sind immer die Menschen die positiv denken, die die Welt verbessern und nicht die, die nur jammern und alles schlecht finde...
Genau meine Meinung!
Auch Teslabjörn hat in einem seiner letzten Niro Videos die Kunden - also u n s - aufgefordert, die App bei den Importeuren zu fordern
"Erstaunlicherweise" hatten i-Pace Kunden/Interessenten damit Erfolg bei Jaguar!
Das zeigt - wir Kunden sollen und dürfen die Hersteller fordern
Wir können etwas erreichen! - also versuchen wir es
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13805
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 842 Mal
  • Danke erhalten: 192 Mal
read
So hat die Zoe auch ihr dunkles Armaturenbrett bekommen - Druck aus dem Forum :mrgreen:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

Vetimania
  • Beiträge: 1
  • Registriert: So 23. Sep 2018, 12:00
read
Schon erstaunlich wie das hier im Forum direkt abgeht.... zurücklehnen und die Chipstüte rausholen wäre wohl angebracht ...
Die Elektromobilität ist bisher keinesfalls perfekt.... Ich beobachte das ganze seit mehr als 10 Jahren intensiv.
Vor 4 Jahren habe ich dann begonnen mich nach einem E-Auto umzusehen.
Ich habe mehrere Hersteller angeschrieben zwecks Probefahrt...
War auf der IAA und habe mit allen relevanten Herstellern gesprochen. Ergebnis....KEINER wollte anscheinend etwas wirklich verkaufen ( mit einer Ausnahme...dazu später).
Eigentlich habe ich ein kleines Auto für den Nah-/Stadtverkehr gesucht. Alle teuer, ladepeoblematik ect.
Außerdem wollte offenbar keiner wirklich was verkaufen. Ich kam mir ziemlich verar....t vor.
Letztlich hab ich mich für ein anderes Konzept entschieden. Zumal die Kleinwagen für das gebotene recht teuer waren.
Wir sind 6 Personen im Haushalt. Das heißt ein großes Auto müsste eh sein.
Also bei dem EINZIGEN Hersteller der sich auf meine Anfrage hin gemeldet hat vorstellig geworden. Was soll ich sagen es war der hier häufig ungeliebte... Tesla.
Seitdem Model S 70D. Schnell, Schön, Leise und bis zu 7 Sitzplätze. Optimal für uns. Seit 3 Jahren 90tkm keinen Stress gehabt. Langstrecken kein Problem ( Schweiz/Italien/ Dänemark/Frankreich/Tschechien...). Extrem niedrige Unterhaltung verglichen mit anderen Autos dieser Klasse( ok mit Kleinwagen sollte man das evtl nicht vergleichen ).
Ich bin mit der E-Mobilität in diesem Gesamtkonzept komplett zufrieden.
Ich lade auch häufiger an normalen öffentlichen Säulen... das nervt teilweise wirklich. 1 Säule bei mehreren Anbietern gelistet zu unterschiedlichen Preisen...was soll so was...
Warum kann man nicht einfach per Visa / EC zahlen. Oder Kontaktlos per Handy ( ohne App...)
Echter Ladedschungel. Das ist bei Tesla echt komfortabel... einstecken... weggehen .
Unser Zweitwagen ist aktuell ein kleiner Verbrenner . Mittelfristig soll der auch auf E-Mobilität umgestellt werden. Aber außer dem Ionic ist mir noch nix passendes begegnet. Die Auswahl ist echt begrenzt und das Preisgefüge im Kleinwagen/ Kompaktwagensegment echt nicht in Ordnung...
Ich hoffe die nächsten 2 Jahre tut sich da noch was ...sonst kommt eventuell noch Tesla nr. 2 ins Haus. Wobei ich da aus Kostengründen gerne drauf verzichten würde
Ich hatte noch nie ein Auto mit so hohem Kaufpreis und gleichzeitig so niedrigen Unterhaltungskosten...
Niedriger Kaufpreis wäre schön

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

Elektrivirus
read
Wiese hat geschrieben:Da kann ich mich nur dem Einen oder Anderen anschließen. Wer Renault kauft ist selber schuld.
Ich hab nichts gegen Renault, zumindest nichts was hilft. :lol:
Oh, … darf hier über Rennjault hergezogen werden?

Ich hatte nie einen. Hatte fast ausschließlich Nissans, und die waren prima, bis zum Primera P12 (der "Bruder" vom Megane).
Selbst mein damaliger Nissanhändler sagte wörtlich: "Seit Renault sich eingekauft hat, kann ich dir mit ruhigem Gewissen keinen neuen Nissan mehr verkaufen..." (und er hatte mir vorher 4 Stück verkauft.

Eigentlich ein Grund, "böse" zu sein auf die Franzosen, aber nein, hätten sie ihren Pfusch nicht zu Nissan exportiert, wäre ich wahrscheinlich nicht zu Toyota gegangen, und hätte, wenn überhaupt, den Prius erst sehr viel später entdeckt, und ware ich nicht zu den HSDs gekommen, wäre wohl noch lange nicht der Wunsch nach reiner Emobilität gewachsen.

Also: DANKE Renault ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag