BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

USER_AVATAR
read
Beliebig lange im normalen Gebrauch. Ausgeschaltet sind die Schützwicklungen stromlos.
Anzeige

Re: BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

USER_AVATAR
  • ngier
  • Beiträge: 514
  • Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
bm3 hat geschrieben:Beliebig lange im normalen Gebrauch.

Also könnte ich auch das Auto problemlos rangieren und für Kurzstrecken verwenden, ohne eine Strichliste wegen der Haltbarkeit zu führen?
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

USER_AVATAR
read
Ich antworte mit "ja", ich muss aber mindestens 10 Zeichen posten.

Der Belastungsstrom dabei geht in die mögliche Anzahl der Schaltspiele ein. Beim E-Fahrzeug ist das günstig, da wird zu 99,x % im Stand, also mit sehr geringer Last, geschaltet.

Re: BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

USER_AVATAR
  • ngier
  • Beiträge: 514
  • Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Danke, das Auto wird mir ja immer sympathischer.
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

USER_AVATAR
  • Eberhard
  • Beiträge: 747
  • Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
  • Wohnort: 97702 Münnerstadt
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
SRAM hat geschrieben:Sogenanntes Süßwasser hat eine ganz schön hohe Leitfähigkeit. Hat schon mancher auf die harte tour per Stromschlag lernen müssen. Auch Feurwehrleute, die unbedingt Starkstrominstallationen mit Wasser löschen wollten......

Wegen fehlendem Erdpotential gibts hier keinen Stromschlag, aber dass die ganzen Steckverbinder nach zwei Jahren Betrieb noch alle Druckwasserdicht sind, glaub ich weniger.

Gruß SRAM
Die Leitfähigkeit von Süßwasser ist sehr gering. Du konstruierst eine Gefahr die nicht existent ist. Bitte unterlege deine Aussagen mit Beweisen oder unterlasse solche irreführende Aussagen.

Die Gefahren für eine Umweltverschmutzung die von Benzin oder Diesel ausgeht ist ungleich größer.

Re: BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

USER_AVATAR
  • ngier
  • Beiträge: 514
  • Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
bm3 hat geschrieben: Der Belastungsstrom dabei geht in die mögliche Anzahl der Schaltspiele ein. Beim E-Fahrzeug ist das günstig, da wird zu 99,x % im Stand, also mit sehr geringer Last, geschaltet.

Ich sehe gerade, du hast noch etwas ergänzt.


Das ist einleuchtend, die Kontakte der Schütze laufen in der Regel ohne Abreisfunken, weil die Stromregelung über die Elektronik abläuft. (alles sehr durchdacht)
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

USER_AVATAR
  • ngier
  • Beiträge: 514
  • Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Eberhard hat geschrieben: Die Leitfähigkeit von Süßwasser ist sehr gering.

Meintes du etwa Destiliertes Wasser?
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

USER_AVATAR
read
Wieso so aggressiv ?

Kannste bei jedem Wasserwerk abrufen (hier Duisburg):
https://www.stadtwerke-duisburg.de/file ... e_2015.pdf

Und sollte der Rhein über die Ufer getreten sein, guckste bei Udine :-) :
http://undine.bafg.de/rhein/guetemessst ... worms.html

Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

USER_AVATAR
read
SRAM, deine Aussage ist hier zu pauschal und dient nur einer Irreführung. Gut ausgebildete Feuerwehrleute kennen die Mindeststrahllängen beim Löschen von beispielsweise auch PV-Anlagen. Die Strahllängen sind durchaus handhabbar und da sind schon noch erhebliche Sicherheiten einkalkuliert.
Man muss immer dazu schreiben dass das auch nur für Netze gilt in denen ein Pol des Generators geerdet ist, so wie bei den meisten unserer Stromnetze und dann auch bei nicht galvanisch davon getrennten Wechselrichtern.
Bei einem Fahrzeug ist das aber nicht der Fall, also auch keine dementsprechenden Gefahren vorhanden.

Re: BEV in überfluteter Tiefgarage (Supergau)

USER_AVATAR
read
bm3 hat geschrieben:SRAM, deine Aussage ist hier zu pauschal und dient nur einer Irreführung. Gut ausgebildete Feuerwehrleute kennen die Mindeststrahllängen beim Löschen von beispielsweise auch PV-Anlagen. Die Strahllängen sind durchaus handhabbar und da sind schon noch erhebliche Sicherheiten einkalkuliert.
Man muss immer dazu schreiben dass das auch nur für Netze gilt in denen ein Pol des Generators geerdet ist, so wie bei den meisten unserer Stromnetze und dann auch bei nicht galvanisch davon getrennten Wechselrichtern.
Bei einem Fahrzeug ist das aber nicht der Fall, also auch keine dementsprechenden Gefahren vorhanden.
Genau DAS habe ich in meinem ersten Beitrag geschrieben !

Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag