Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

Misterdublex
  • Beiträge: 3530
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
Ich würde raten auf 2020 zu warten. Da kommt der neue Renault Kangoo Z.E..

Wenn es jetzt sein muss, dann Peugeot Partner Tepee Electric. Leider bei mobile derzeit nur ein Einziger in Deutschland drin:

https://m.mobile.de/auto-inserat/peugeo ... ml?ref=srp
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

rocco
  • Beiträge: 85
  • Registriert: So 2. Apr 2017, 19:11
read
Warten geht leider nicht, der Geburttermin lässt sich nicht verschieben. :lol:

Wenn der neue Kangoo ZE ein Kracher werden sollte, freue ich mich darauf wenn ich den dann in 5J als guten Gebrauchten kaufen kann.
Wobei in 5J sind die Kindersitze weg und ich kann dann auch wieder Leaf fahren...

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

USER_AVATAR
read
so isses....nur noch eine Sitzerhöhung...ein kindersitz...

im yeti war es auch eng....zwischen den kindersitzen links und rechts musste die große schlüpfen....wie ein keil

es fehlt ein multipla in E....
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

rocco
  • Beiträge: 85
  • Registriert: So 2. Apr 2017, 19:11
read
Es fehlen generell Familienfreundliche Fahrzeuge, liegt wohl daran dass heutzutage 3 schon die große Ausnahme sind.
Die Kindersitze werden immer größer und breiter zwecks Sicherheit, dann kommt dazu dass die meisten Autos auf dem mittleren Sitz kein Isofix haben und am Beifahrersitz auch nicht.
Bei anderen ist wiederum der Einbau einer Babyschale auf gewissen Sitzplätzen untersagt.

Fürher war es einfacher, eine Babyschale + 2 Sitzunterlagen bringst in jeden Kleinwagen.
Ganz früher war es noch einfacher: Wenn es 4 waren, dann halt die zwei Kleinsten mit einem Gurt, fertig.
Und wenn es hinten noch keine Gurte gab, dann: Türe auf alle Kinder rein, Türe zu. ;)
Heute bekommst eine Strafe wenn das Ablaufdatum des Kindersitzes überschritten ist. :roll:

Nicht dass Früher alles besser war, bei der Sicherheit unserer Kinder gehen wir keine Kompromisse ein.
Leider haben es die Hersteller auch hier versäumt nachzuziehen.

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3320
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 425 Mal
read
Wer unbedingt Augenkrebs braucht, für das hässlichste Auto der Welt, den Multipla hat Prof. Schuh doch mit dem Streetscooter für einen würdigen Nachfolger gesorgt. Beide erinnern mich an den Spruch - das Design ist kaputt, vielleicht können wir es reparieren -

MfG
Michael

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

USER_AVATAR
read
hier bei uns ...gibt es den trend zu mehr als 3 Kinder...da muss Mama schon den vw bus 9 sitzer bemühen.

ich fand die kindersitze mit eigenen Gurten eigentlich recht praktisch...kinder konnten sich selbst anschnallen...

Knapp 4m und 6 einzelsitze....cng...sind selten....leider ein Fiat.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

Rangarid
  • Beiträge: 1062
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 216 Mal
read
Falls das für euch noch relevant ist... Von der PSA Gruppe gibt es demnächst den Opel Zafira-e Life, den Peugeot eTraveller und den Citroen eSpaceTourer. Sollen alle 3 noch dieses Jahr kommen. Nächstes Jahr dann Rifter/Combo/Berlingo. Da gibt es aber noch keine offiziell bestätigten Infos.

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

Misterdublex
  • Beiträge: 3530
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
Wurde im Forum an anderer Stelle bereits mehrfach diskutiert.

Ich habe zum Beispiel den aktuellen VW e-Caddy für 1,5 Tage zur Probefahrt gehabt.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

Elektronator
  • Beiträge: 264
  • Registriert: Mi 22. Nov 2017, 13:59
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: hier bei uns ...gibt es den trend zu mehr als 3 Kinder...da muss Mama schon den vw bus 9 sitzer bemühen.

ich fand die kindersitze mit eigenen Gurten eigentlich recht praktisch...kinder konnten sich selbst anschnallen...

Knapp 4m und 6 einzelsitze....cng...sind selten....leider ein Fiat.
Toll, in welcher Gegend findet dieser Trend statt?

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

USER_AVATAR
read
Da wo sich Hase und Reh gute Nacht sagen....

Waldbröl ist eine Baptistenhochburg.... viele Spätaussiedler.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag