Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

fbitc
  • Beiträge: 4822
  • Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: Hohenberg / Eger
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Auch beim outlander ist der mittlere Sitz schmaler ausgebildet als die äußeren beiden.
Anzeige

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

USER_AVATAR
read
Ja leider...meine sitzen im Leaf/golf fast genauso gut.

Bleibt nur der Kangoo und ein umbau auf CCS...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7622
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 988 Mal
read
Also wenn der Sion so wie der Prototyp kommt, sieht man hier den Kofferraum und die hinteren Sitze. Wäre echt Familientauglich...

Bild
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7622
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 988 Mal
read
Und da wäre doch noch, wenn es noch größer sein soll, der eNV200 mit 40kWh Batterie und bis zu sieben Sitzen.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

drevil
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Sa 5. Aug 2017, 15:02
  • Wohnort: Salzburg (A)
read
Hi

Danke für den Tipp!
Aber der ist ja nur ein Plug-in Hybrid soweit ich weiss. Ich suche einen Voll-elektrischen. Und der neue von Mitsubishi (e-Evolution) hat hinten auch wieder 2 Sitze anstatt einer Bank.

Wie gesagt - frustrierend.
____________________________
Hyundai IONIQ seit 09/2017

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

USER_AVATAR
read
Der outi ist der letzte kompromiss, den ein e-fahrer eingehen muß...

Allrad...40 km reines E cruisen...AHK...app...

Mich stört nur der GROSSE Rex...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

drevil
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Sa 5. Aug 2017, 15:02
  • Wohnort: Salzburg (A)
read
Ja Kompromisse gehen wir ständig ein bei längeren Fahrten. Bequemlichkeit auf der hinteren Sitzbank, Fahrtdauer, Planung der Ladestopps mit der Hoffnung dass die Säule funktioniert und nicht besetzt ist, Geschwindigkeit, höherer Anschaffungspreis ...
Bin zwar noch immer überzeugter e-Fahrer, aber es wird einem nicht leicht gemacht :(
____________________________
Hyundai IONIQ seit 09/2017

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

USER_AVATAR
  • Deef
  • Beiträge: 967
  • Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
  • Wohnort: nördlich von Freiburg
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Der Nissan E-NV200 evalia ist rein elektrisch und hat seit kurzem mit 40kWh eine ernst zu nehmende Batterie.
Leaf 2.Zero + VW-T4 California und... - vielleicht irgendwann mal ein 500er Cabrio

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

Helfried
read
drevil hat geschrieben:Bequemlichkeit auf der hinteren Sitzbank
Ist das nicht ein bisschen egal? Man sollte ja Kinder ohnedies nicht zu sehr verwöhnen. Sie müssen ja nicht schon mit 4 mit 80000-Euro-Autos fahren. Manche fahren sogar in die Schule mit dem Auto. :shock:
Meine Nerven... :)

Re: Familienfreundliche e-Autos / Kombis / Vans in Planung?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7622
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 988 Mal
read
Helfried hat geschrieben:Sie müssen ja nicht schon mit 4 mit 80000-Euro-Autos fahren
Nein müssen die nicht. Das Thema ist, und das hatte ich um 2000, wenn man drei Teenager hat. Die zwicken sich nirgends irgendwo rein. Bevor die sich hinten in eine ZOE quetschen, bleiben die einfach zu Hause.

Damals hatte ich einen Berlingo. Da ist genug Platz für drei Teenager. Heute würde ich eben den eNV200 kaufen. Ein 80.0000€ Teil muss es ja nicht sein :)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag