Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
  • Wäller
  • Beiträge: 247
  • Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
  • Wohnort: Westerwald
read
Helfried hat geschrieben:
Wäller hat geschrieben: Wie überzogen muss man in diesem Forum eigentlich noch formulieren, damit irgend jemand merkt, dass das nicht ernst gemeint ist?
Um es zu merken, müsste man den IQ und Bildungsgrad des Schreibers kennen, sofern er keine Smileys setzt. Schwierig.
OK, ich werde dann meine nächsten Beiträge mit *Zynismus- / Sarkasmus- / Ironiemodus ein / aus* kennzeichnen.
seit 2017: 2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
+ seit 2020: 2016er Renault Zoe life R240
Anzeige

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Grana Padano hat geschrieben:Ich persönlich denke auch diese Systeme können noch nicht auf alle Möglichkeiten, die im Straßenverkehr auftreten, korrekt reagieren. Aber wenn ich bei meinem Schwiegervater im Auto sitze, denke ich das über ihn auch. ;)

Ich habe also zweierlei Maßstäbe im Kopf. Dem einem verzeihe ich keine Fehler, dem anderen schon. :?
Anscheinend haben wir den selben Schwiegervater... :lol:

Das Problem scheint nicht die Autonomität an sich zu sein, sondern die konkret schlechte Ausführung. Airbags sind ja auch eine gute Sache, aber eine gewisse Charge von Tanaka war wohl nicht so gut. Das spricht doch nicht gegen Airbags an sich?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal toetlich

USER_AVATAR
  • Wäller
  • Beiträge: 247
  • Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
  • Wohnort: Westerwald
read
Alex1 hat geschrieben:Deine Formulierung war nicht überzogener als bei all Deinen anderen Posts. Muss ich daher davon ausgehen, dass Du das mit dem e"Smog" auch nicht ernst gemeint hast?
Die ganzen Naturwissenschaftlichen Beispiele, die in in diesem Thread aufgezeigt habe, gehören üblicherweise nicht zum Stilmittel von Ironie/Sarkasmus/Zynismus.
seit 2017: 2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
+ seit 2020: 2016er Renault Zoe life R240

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Du hast keinerlei naturwissenschaftliche Beispiele für Schädigungen durch e"Smog" gebracht, immer nur Andeutungen und Mutmaßungen.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
  • Wäller
  • Beiträge: 247
  • Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
  • Wohnort: Westerwald
read
So, und jetzt mal ganz ohne Ironie:
Wir haben uns mit den ganzen Multimedia-Anwendungen im Auto, inbes. dem Handy bzw. Smartphone ein dermaßen großes Ablenkungspotenzial und damit Unfallrisiko ins Auto geholt, dass es eigentlich nur 2 Möglichkeiten gibt:
Die Nutzung dieses ganzen Multimediagedöns wird komplett verboten, oder wir bringen das autonome Fahren schleunigst voran, um bei der Fahrsicherheit eine technische Kompensation für diese ganze technikbedingte Ablenkung zu schaffen.
seit 2017: 2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
+ seit 2020: 2016er Renault Zoe life R240

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

Helfried
read
Wäller hat geschrieben:oder wir bringen das autonome Fahren schleunigst voran, um bei der Fahrsicherheit eine technische Kompensation für diese ganze technikbedingte Ablenkung zu schaffen.
Da hast du wohl recht. Derzeit kumulieren sich unzulängliche Spurassis und süchtig machende Handys zu einem tödlichen Cocktail im Auto, und da sehe ich auf Jahre keine Änderung bei den Billigautos.

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

Grana Padano
  • Beiträge: 103
  • Registriert: Mo 26. Feb 2018, 18:13
read
Alex1 hat geschrieben:Anscheinend haben wir den selben Schwiegervater... :lol:
Stell Dir mal vor die zwei begegnen sich, in ihren Autos, auf der Straße. ;)
Alex1 hat geschrieben: Das Problem scheint nicht die Autonomität an sich zu sein, sondern die konkret schlechte Ausführung. Airbags sind ja auch eine gute Sache, aber eine gewisse Charge von Tanaka war wohl nicht so gut. Das spricht doch nicht gegen Airbags an sich?
Ein Airbag ist eine passive Sicherheitseinrichtung. Eine technisches Gerät, nicht in der Kategorie wie ein "Autopilot".
Aber ja, alle technischen Systeme und Geräte haben Fehler. Ob sie nun schlecht gemacht sind oder durch Produktionsfehler zu einem Problem werden - hinterher hat irgendwas nicht funktioniert und man zeigt mit dem Finger trauf.

Wir leben in einer Welt die vollgestopft ist mit den unvollkommenen Geräten und Produkten die wir uns selber haben einfallen lassen.
Und wie Helfried sagt, der Mix aus Smartphone und überenthusianstisch vertrauter Technik ist gerade eine schlechte Kombination.
Früher sind Leute mit laut aufgedrehten Walkmans über die Straße gelaufen und haben das kommende Auto nicht gehört. Vor kurzem sind die Pokemon Spieler ohne aufzuschauen auf die Straße gelaufen und waren abgelenkt.
Wir Menschen tun uns teilweise sehr schwer neue Technik in unser Leben und Verhalten zu integrieren.

Hätte die Frau in dem Uber-Auto besser auf die Straße geschaut, statt auf das Handy? Wohl schon!
Hätte Sie aber, wenn sie die ganzen Kilometer gefahren wäre, die dieses Auto schon autonom unterwegs war, wohlmöglich sogar mehr Unfälle gebaut im Vergleich zu dem autonomen Fahrzeug? (Achtung: Ich rede hier generell von Unfällen, nicht den stattgefundenen tödlichen Unfall. Der hätte so oder so nie passieren dürfen!) Das ist die interessante Frage.
Irgendjemand hat bestimmt schon eine Statistik zusammengezimmert, die heute schon sagt das autonome Fahzeuge weniger Unfälle bauen als Menschen. Das mag so sein oder auch nicht. Die nächste schwierige Stufe in dieser Entwicklung wird aber der Mischbetrieb aus Menschen und autonomen Fahzeugen, im großen Maßstab, auf den Straßen.
Es wird Leute geben die bewusst die Vorsichtigkeit autonomer Fahzeuge ausnutzen um sich Vorfahrt und Vorteile zu erzwingen, weil sie genau wissen das autonome Autos wird immer auf Nummer sicher gehen. Also drängelt man sich bei der Schlange auf der Abbiegespur einfach ganz vorne rein. Oder diese Spurwechsler die im dichten Verkehr immer weiter nach vorne kommen wollen, und dadurch Bremsreaktionen auslösen die wiederum zu schlechter fließenden Verkehr und/oder Stau führen.
Ich denke, wenn solch ein grober Mix zusammenkommt, wird es zu noch mehr Unfällen kommen als heute.

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
  • Wäller
  • Beiträge: 247
  • Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
  • Wohnort: Westerwald
read
Alex1 hat geschrieben:Du hast keinerlei naturwissenschaftliche Beispiele für Schädigungen durch e"Smog" gebracht, immer nur Andeutungen und Mutmaßungen.
Ich würde vorschlagen, wir lassen das Thema im E-Smog-Thread und fangen nicht an, diesen Thread hier damit kaputt zu machen.
seit 2017: 2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
+ seit 2020: 2016er Renault Zoe life R240

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
read
Wäller hat geschrieben:Die Nutzung dieses ganzen Multimediagedöns wird komplett verboten
Das ist schon verboten, die StVO verlangt das du dich voll auf's fahren konzentrierst.
oder wir bringen das autonome Fahren schleunigst voran
Und das ist eine Illusion, das vollautonome Fahren in jeder Situation wird auch in 30 Jahren technisch noch nicht möglich sein. Das was das menschliche Gehirn beim Fahren leistet ist um viele Größenordnungen komplexer als das irgend eine sogenannte 'KI' (was für ein lächerlicher Begriff für Software die alles andere als intelligent ist) jemals ebenbürtig sein kann.

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Wäller hat geschrieben:So, und jetzt mal ganz ohne Ironie:
Wir haben uns mit den ganzen Multimedia-Anwendungen im Auto, inbes. dem Handy bzw. Smartphone ein dermaßen großes Ablenkungspotenzial und damit Unfallrisiko ins Auto geholt, dass es eigentlich nur 2 Möglichkeiten gibt:
Die Nutzung dieses ganzen Multimediagedöns wird komplett verboten, oder wir bringen das autonome Fahren schleunigst voran, um bei der Fahrsicherheit eine technische Kompensation für diese ganze technikbedingte Ablenkung zu schaffen.
Exakt so ist es. Früher waren es ja nur die Musikkassetten, die auf den Boden gefallen waren, heute wird man tatsächlich viel mehr abgelenkt. Das fing ja schon an mit den Radiosendern, die eine Leiste mit laufenden Infos eingeblendet hatten, z.B. Liedertitel.

Und die Ablenkung durch Telefonieren bei der Fahrt lenkt ja noch mehr ab, und zwar genauso mit oder ohne Freisprecheinrichtung. Hat der Tüv mal ausprobiert:
- Mit Handy in der Hand fuhren die Testpersonen wie mit 0,9 Promille,
- Mit Freisprecheinrichtung war es wie mit 0,8 Promille.
Also ein wahrhaft riesiger Fortschritt...

Aber gegen die allzeit Bereiten, ohne die die Welt sich nicht mehr weiterdreht, kannst Du solche Bestimmungen nicht durchsetzen. Die müssen auch beim Fahren immer erreichbar sein. Insofern hoffe ich, dass sich die Autonomen recht bald durchsetzen. Bei dem Uber-Auto war offenbar allerdings eine handwerklich schlechte Version eingebaut.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag