Horst Lüning

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Horst Lüning

voll_geladen
  • Beiträge: 351
  • Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
  • Wohnort: Herzogtum Lauenburg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Horst Lüning hat in dem betreffenden Video, welches zur Sperrung geführt hat (Großer Reifentest), seine Felgen zum Kauf angeboten. Angebote sollten in die Kommentare geschrieben werden. Das dürfte Youtube nicht gefallen haben.
Anzeige

Re: Horst Lüning

Duke711
  • Beiträge: 121
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
JuergenII hat geschrieben:
Simon1982 hat geschrieben:Wie Lüning zu behaupten, dass das Flugzeug umweltfreundlicher als die Bahn sei, finde ich dennoch sehr seltsam und dürfte auch schwerlich durch Fakten zu belegen sein.
Naja, man darf bei der Bahn nicht die Infrastruktur vergessen, die belastet den einzelnen Sitzplatz gewaltig. Wenn ich es noch richtig im Kopf habe verdoppelt sich damit der CO2 Ausstoß. Dazu kommt auf vielen Strecken eine miserable Auslastung (im Durchschnitt unter 50%).

Anders beim Flug. Mittlerweile sind die Maschinen fast alle voll, die Infrastruktur für Flughäfen ist überschaubarer. Da dürfte kein großer Unterschied sein. Allerdings ist die Höhe in der Flugzeuge fliegen und ihre Emissionen raus lassen sehr problematisch.
Das umweltfreundlichste Verkehrsmittel neben dem Fahrrad ist aber der Bus. Ich hatte die Zahlen mal, aber ich finde sie nicht mehr. Es ist auch ziemlich schwer hier "richtige" Zahlen zu bekommen, die die Infrastruktur der jeweiligen Verkehrsmittel mit einbezieht.

Auch dann haut die Rechnnung bei weiten nicht hin. Mal davon abgesehen dass ebenfalls die Flugzeuge alles andere als ausgelastet sind, teilweise unter 65%.
Die Aussage ist falsch und bleibt falsch und kann nach kurzen suchen durch belastbare Fakten schnell widerlegt werden.

Re: Horst Lüning

Odanez
  • Beiträge: 4094
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
Ich denke Youtube geht momentan gegen Youtuber vor, die viel anecken und gleichzeitig viele Follower haben. Siehe Infowars. Wer weiß wer die Sperrungen veranlasst hat, man kann von Verschwörungstheorien reden, aber ich finde Verschwörungen zu vermuten dort wo sie naheliegend wären und wo auch viele davon profitieren gehört zum gesunden Menschenverstand. So viel zu Verschwörungstheorien, deswegen jemanden als Verschwörungstheoretiker abzustempeln ist nicht unbedingt negativ, auch wenn es so gemeint ist. Es gibt ja die verrückten Verschwörungstheoretiker aus dem Esoterik, Flach-Erde, Hohlerde, Mondnazis, Chemtrails etc. die man ja getrost auf der Seite liegen lassen kann, jedoch sollte man mit gesunden Menschenverstand Politik und Medien, Lobbyismus, Großindustrie immer hinterfragen, und ggf. Verschwörungen vermuten, denn es hat in der Vergangenheit tausende Verschwörungen gegeben, die früher als verrückte Verschwörungstheorie galten, dann aber als Verschwörungsfakt als gegeben akzeptiert wurden. Deshalb fand ich auch den Unterblog als wichtig für die Meinungsvielfalt, auch wenn ich in einigen Themen absolut gegen Horsts verbohrte Meinung bin.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Horst Lüning

USER_AVATAR
read
Jeder sollte das Recht haben, notfalls auch völligen Unsinn zu verbreiten, solange es harmlos ist und niemandem schadet.

Allerdings hat auch eine Plattform wie YouTube das Recht, zu bestimmen, was über sie verbreitet wird.
Daher finde ich das Argument „Meinungsfreiheit“ hier völlig fehl am Platz. YouTube ist keine Demokratie und keine pluralistische Gesellschaft, sondern ein Unternehmen, mit dem man einen Vertrag schließt, wenn man dessen Dienste nutzt. Wenn gegen den Vertrag verstoßen wird, kann das Unternehmen darauf dann eben auch mit den vertraglich festgelegten Mitteln reagieren.

YouTube mit unserer gesellschaftlichen Medienlandschaft zu vergleichen, scheint mir sehr naiv.
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: Horst Lüning

Odanez
  • Beiträge: 4094
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 436 Mal
read
Youtube hat ein paar ganz klare Regeln, und wenn man gegen diese verstößt, wird der Kanal sehr schnell gesperrt, aber hier handelt es sich nicht um ein brechen der Regeln oder ein nicht Einhalten eines Vertrages, sondern um willkürliche Zensur, auch wenn youtube jedes Recht dazu hat, da es sich um ihre eigene Platform handelt wie du schon sagst, ist es trotzdem verwerflich.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Horst Lüning

USER_AVATAR
read
Kenne mich ja nicht so aus. Aber was will denn Youtube eigentlich?
Die wollen doch, dass möglichst viele die Videos sehen, damit sie Werbung einflicken können.
Nun ist das aber schon ein Werbevideo.
Gibt das nicht einen Konflikt?
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Horst Lüning

USER_AVATAR
read
Der Zensur-Vorwurf greift nicht bei youtube. Wie hier bereits ausgeführt wurde ist das ein privatrechtliches Unternehmen und behält sich vor alle Beiträge und Konten jederzeit wieder entfernen zu können. Dessen sollte man sich auch bewusst sein wenn man über diese Plattform etwas veröffentlicht. Dann kommen auch keine Zensur-Vorwürfe hinterher auf.
Was mich betrifft, so mache ich schon immer einen großen Bogen um die öffentlichen Monologe von Lüning, die tun mir persönlich nicht gut, bei Schlaflosigkeit aber vielleicht ein geeignetes Rezept. :lol:

Re: Horst Lüning

USER_AVATAR
read
Wieso Schlaflosigkeit? Ich habe die Geschwindigkeit immer auf den Faktor 1,5 gestellt. Dann war's angenehm :lol:
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Horst Lüning

TeeKay
read
JuergenII hat geschrieben: Das umweltfreundlichste Verkehrsmittel neben dem Fahrrad ist aber der Bus. Ich hatte die Zahlen mal, aber ich finde sie nicht mehr.
Sowohl Busse als auch Bahnen haben einen weitgehend fixen CO2-Ausstoß, unabhängig von der Anzahl der Passagiere. Es macht daher keinen Sinn, aufgrund des CO2-Ausstoßes pro Personenkilometer den Bus statt der Bahn zu nehmen. Würden die, die im Bus fahren, die Bahn nehmen, wäre der Gesamt-CO2-Ausstoß geringer und nicht höher, wie es die Berechnung rein nach Ausstoß pro Personenkilometer suggeriert. Noch unsinniger sind die Behauptungen mancher Experten, sie würden zu viert lieber das umweltfreundlichere Elektroauto statt der Bahn nehmen. Da werden dann 47g CO2 pro Personenkilometer bei der Bahn mit 4 multipliziert und heraus kommt, dass die Bahnfahrt doppelt so viel CO2 erzeugt wie die Fahrt mit dem Elektroauto. Dass der Ausstoß des Elektroautos vollständig vermieden würde, wenn sie Bahn führen, während der Bahn-Ausstoß gleich bliebe, wird dabei vergessen.

Re: Horst Lüning

USER_AVATAR
read
TeeKay, ich verstehe Dich durchaus, aber das Argument ist schwierig: Mit einer sehr ähnlichen Argumentation kann man CO2-frei fliegen, denn "das Flugzeug fliegt ja sowieso und stößt auch nicht mehr Schadstoffe aus, wenn ich mich noch dazu setze. Im Gegenteil: Durch die höhere Auslastung trage ich dazu bei, dass das Flugzeug pro Personenkilometer effizienter wird! Ich muss also quasi fliegen, um was Gutes für die Umwelt zu tun!"

Die Rechnung geht zwar für den Einzelnen auf, aber nicht für die Gesellschaft. Ich stimme Dir trotzdem zu, dass es gesamtgesellschaftlich wünschenswert wäre, die Bahn besser auszubauen, mit einem höheren Grünstromanteil zu betreiben, und sie öfter zu nutzen! Oder halt, wie schon gesagt wurde, das Fahrrad. :)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile