E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
Saure-Gurken-Zeit?

@Leonidos: Dabei hatten die WVV doch ganz aktiv für die eMobilität geworben:
- In der Zentrale standen ein Reva und ein Tazzari Zero zum Anschauen,
- Man konnte kostenlose Probefahrten machen,
- Sie arbeiteten anscheinend gut mit Smile in Aub zusammen.
- Und das schon 2012 oder vorher 8-)

Insofern finde ich es besonders bizarr, dass deren Chef so einen Unsinn verbreitet :roll:

PS: Ich warte immer noch auf den ersten eBus in Wü :twisted:
Immerhin hat die Post schon einige eFahrräder. Aber das ist ja eine andere Firma 8-)
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige

Re: E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

Nordstromer
  • Beiträge: 2265
  • Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D

Re: E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
Neid! :evil: :mrgreen:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

Nordstromer
  • Beiträge: 2265
  • Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Wieso du fährst doch schon sehr lnge elektrisch. Aber das Treppenviertel ist wirklich sehr schön aber das ist ganz Hamburg auch ;)
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D

Re: E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

USER_AVATAR
read
Ich habe es mehrfach in der Rhein-Zeitung gelesen und im Fernsehen gehört und bin mir mit 0,5% absolut sicher.

Allerdings weiß ich die genaue Grundlage nicht mehr - ob zB die Erzeugung des Treibstoffes herausgerechnet wurde.
Wenn ich es recht in Erinnerung habe, wurde der Tankstellenverbrauch unter Berücksichtigung des Motorwirkungsgrades umgerechnet und dann in Relation zum Jahresstromverbrauch genommen.

Ich versuche noch einmal danach zu suchen...
29,95kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

USER_AVATAR
read
Zum Titel: Falls wirklich der Begriff "Hype" verwendet wurde zeigt das schon Sub-Käseblattniveau.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
Nordstromer hat geschrieben:Wieso du fährst doch schon sehr lnge elektrisch.
Ich schon, aber die vielen Busse in der Stadt nicht :cry: :evil:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

USER_AVATAR
read
Ich habe jetzt fast vier Stunden gesucht und die maßgeblichen Artikel natürlich nicht mehr gefunden.

Aber:
Ich habe mehrfach die Aussage gefunden, dass für die ursprünglich bis 2020 geplanten 1 Millionen Elektroautos lediglich 0,5% Energie mehr benötigt werden.
Dies zB von EON hier: https://www.eon.de/frag-eon/fragen-und- ... omobilitat

Das wären bei 40 Mio 20%, was mir eigentlich viel zu viel vorkommt. Wahrscheinlich sind dort dann aber die Einsparungen nicht gegen gerechnet...
29,95kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

Apollo
  • Beiträge: 64
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 16:05
read
geko hat geschrieben:Danke. Schlimm. Aber vermutlich doch sehr verbreitet. Ich wurde gestern allen Ernstes gefragt, ob die Sicherung eines Hauses ein ladendes E-Auto verträgt Das Physik-Wissen aus der Schule verschwindet offenbar sehr schnell.
Lernt man im Physikunterricht mit wie viel Ampere ein Hausanschluss ausgelegt/abgesichert ist?
Ich kann mich erinner, dass man das Ohmsche-Gesetz, Parallel- und Serienschaltung von Verbrauchern hatte, aber wie ein Hausanschluss ausgelegt wird lernt man glaube ich in nachgeschalteten Bildungseinrichtungen oder einer fachspezifischen Ausbildung.
ÖPNV Monatsabo, seit 02/2011 // alter rostiger Drahtesel aus den 70ern, seit ca. 08/1997 // Tesla M3, 3 Stück reserviert, werden aber noch storniert.

Re: E-Auto-Hype gefährdet Krankenhäuser...

USER_AVATAR
read
@schwani grob überschlagen könnte das mit 20% schon stimmen. Deutschland verbraucht pro Jahr 600 terrwattstunden.

40 Millionen Autos die 15000km im Jahr fahren mit 15kwh Verbrauch kamen bei mir 90 terrwattstunden raus. Grob überschlagen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag