Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 11912
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal

folder So 6. Mai 2018, 18:58

150kW hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:Das eAutos nicht schon längst der Standard sind, liegt ausschließlich am Zufall des billigen Öls und nicht an irgendwelchen Sinnhaftigkeiten.
Vor 100 Jahren sind die Elektroautos nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwunden weil das Öl billig wurde.
Doch.
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 106.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Anzeige

Re: Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

menu
Benutzeravatar

folder So 6. Mai 2018, 23:34

IONIQ_Ralf hat geschrieben:
150kW hat geschrieben:Vor 100 Jahren sind die Elektroautos nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwunden weil das Öl billig wurde.
aber jetzt
- wird das Öl ständig teuerer
- macht man sich Gedanken um Luftverschmutzung durch Verbrennungsmotoren
- stellt man fest, dass die größten Ölfelder in Krisengebieten liegen
- werden die reinen Elektrofahrzeuge immer alltagstauglicher
- sind Elektrofahrzeuge wartungsarm. Kein Auspuff, keine Kupplung, kein Motorenöl, keine Zündkerzen...
Alles irgendwie richtig, aber richtig handfest ist nur der vorletzte Punkt.
Ich kaufe demnächst nochmal einen Verbrenner - nicht weil Öl so billig wäre, sondern weil die E-Autos für den angedachten Zweck noch nicht taugen.
Mit billigem Öl hat das erstmal nicht so viel zu tun. Die 150km E-Autos würden sich auch nicht durchsetzen wenn sie billiger fahren würden (was sie derzeit in der Regel nicht tun), weil sie die Bedürfnisse nicht erfüllen. Dann zahlt man lieber mehr für Sprit, aber es funktioniert wenigstens.
Außer halt Zweitwagen, das funktioniert meist auch mit 22kWh ganz passabel. Komfortabler wäre es aber auch da mit der doppelten Reichweite.
Erstwagen dann ab 60kWh aufwärts....
creative-tec hat geschrieben:Hab ich nicht gesagt, aber man kann als Elektroauto Fahrer genauso von einer Ladeinfrastruktur abhängig sein.
Nur, dass die Situation bei Wasserstoff noch um Welten schlimmer ist. Man ist bei nichts anderem dermaßen von einzelnen Tankstellen abhängig wie beim Wasserstoff. Daher finde ich Deine These witzig. Einen Umstand vermeiden indem ich das gleiche in grün noch erheblich schlimmer kriege.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 11912
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal

folder Mo 7. Mai 2018, 19:42

Wenn das Öl nicht so billig gewesen wäre (und die Ölmultis ihre Macht nicht so rücksichtslos eingesetzt hätten), hätte man die Batterieforschung nicht so stiefmütterlich behandelt. Dann wären wir vor 50 Jahren schon bei (für die damalige Zeit) alltagstauglichen eAutos gewesen. So herum wird ein Schuh daraus.
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 106.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

"Wasserstoff ersetzt Elektro" & "Das Ende von Tesla"

menu
Der1210er
    Beiträge: 148
    Registriert: Fr 22. Jun 2012, 11:39
    Wohnort: Darmstadt

folder So 13. Mai 2018, 15:17

Moin!

Habe heute auf ein Werbebanner geklickt. Ich dachte mir: Das könnte interessant werden.
Und ich bin tatsächlich auf eine Perle des Internets gestoßen.

Bitte sehr:
https://www.investor-praemien.de/die-wa ... ff-aktien/

Alleine auf dieser eigentlich recht spartanisch mit Informationen ausgestatteten Startseite springen mich in jedem Absatz mehrere (im wahrsten Sinne des Wortes) kapitale Falschinformationen an.
Tankstellen lassen sich "kostengünstig" um Wasserstoff erweitern. Hm. Hier im Forum geisterte mal ein Preis von 1 Million € pro Tanke (bzw. Zapfmöglichkeit?).
Aber Elektroautoinfrastruktur täte "Milliarden verschlingen".
Ganz großes Kino.
Vielleicht kann ich mich überwinden und Lade mir den Report runter. :lol:

Der1210er

Re: Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

menu
Benutzeravatar
    eDEVIL
    Beiträge: 12135
    Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

folder Di 15. Mai 2018, 09:35

Du hast echt Langeweile :lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: "Wasserstoff ersetzt Elektro" & "Das Ende von Tesla"

menu
Benutzeravatar
    IONIQ_Ralf
    Beiträge: 51
    Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:49
    Wohnort: HH

folder So 20. Mai 2018, 09:23

Der1210er hat geschrieben:Moin!

Habe heute auf ein Werbebanner geklickt. Ich dachte mir: Das könnte interessant werden.
Und ich bin tatsächlich auf eine Perle des Internets gestoßen.

Bitte sehr:
https://www.investor-praemien.de/die-wa ... ff-aktien/

Alleine auf dieser eigentlich recht spartanisch mit Informationen ausgestatteten Startseite springen mich in jedem Absatz mehrere (im wahrsten Sinne des Wortes) kapitale Falschinformationen an.
Tankstellen lassen sich "kostengünstig" um Wasserstoff erweitern. Hm. Hier im Forum geisterte mal ein Preis von 1 Million € pro Tanke (bzw. Zapfmöglichkeit?).
Aber Elektroautoinfrastruktur täte "Milliarden verschlingen".
Ganz großes Kino.
Vielleicht kann ich mich überwinden und Lade mir den Report runter. :lol:

Der1210er
:lol: :lol: :lol:

Vielleicht sollten wir auch wieder in CARGOLIFTER investieren - manchmal braucht es nur den richtigen Zeitpunkt :ironie:
IONIQ bestellt: 7-2017 unverbindlich bestätigt: 12-2017 18.12.2017 * beim Händler eingtroffen 1.12.17 * TESLA 3 vorbestellt 7-2017

Re: "Wasserstoff ersetzt Elektro" & "Das Ende von Tesla"

menu
Benutzeravatar

folder So 20. Mai 2018, 10:44

IONIQ_Ralf hat geschrieben:CARGOLIFTER
Aaaah! Den Namen nicht nennen! ;)
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog

Re: Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

menu
motion
    Beiträge: 1590
    Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

folder Do 19. Jul 2018, 18:17

Ich habe den Link auch gesehen. Und zwar als Anzeige auf SPON.

Bild

https://www.investor-praemien.de/die-wa ... off-aktien

Re: Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 11912
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal

folder Do 19. Jul 2018, 20:03

Ja, ich auch, nur mit anderem Bild, nämlich einem besorgt bis entsetzt dreinschauenden Menschen mit Börsengurugesicht... :lol:

Sah genau aus wie der, der uns seit Jahren aufrütteln will, weil der Euro stirbt... 8-)
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 106.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Geht der Trend jetzt doch in Richtung Wasserstoff?

menu
motion
    Beiträge: 1590
    Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

folder Mo 10. Dez 2018, 10:09

"Die Brennstoffzelle wird sich durchsetzen"
Noch gibt es nur wenige Wagen, kaum Tankstellen - trotzdem wird die Brennstoffzelle das Batterieauto einholen, sagt Toyota-Motorentwickler Gerald Killmann. Hier erklärt er, wann das passiert - und wie lange es den Diesel noch gibt.
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/wass ... 35431.html

Derzeit sieht es anders aus, aber wer von uns weiß schon, was in den Schubladen des Multi-Milliarden Konzern steckt?
Ende der 90er hatte man Toyota auch für seine Hybrid-Pläne belächelt, heute lacht niemand mehr.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag