Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Afaik
  • Beiträge: 530
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 206 Mal
  • Danke erhalten: 179 Mal
read
Chris089 hat geschrieben: [...] die klammern sich vehement an alte Konzepte.
Das Thema ist oft emotional aufgeladen, da können die sachlichen Argumente noch so stimmig sein, die Gegenseite erreicht man damit nicht. Am Besten den ein oder anderen Kollegen mal eine "Mitfahrt" anbieten. Wenn dann jemand mit breitem Grinsen im Beifahrersitz klebt, ist er der Elektromobilität eigentlich schon erlegen.
Anzeige

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

mifra
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Sa 30. Mai 2015, 14:43
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
... Aber aus den falschen Gründen. Etwas fahren weil man damit im Sitz klebt, ist wohl das übelste aller alten Konzepte.
Twizy 02/2014-06/18
BMW 225e 11/17-11/20
Smart 44 EQ 6/18-6/20
Zoe R110/ZE50 CCS 6/20- GJR
Bild reell inkl. Ladeverluste, überwiegend 3.6kW

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
Die irren kW und Nm vom Start weg der eAutos verbrauchen aber kaum Ressourcen. Im Gegentum, sie sorgen für eine Rekuperation auch bei Bremsungen bei hohen Geschwindigkeiten. Insofern ist es mir herzlich egal, WARUM die Leute ein umweltschonendes (genauer weniger umweltschädliches) Fahrzeug kaufen.

Dass Bahn, ÖPNV, Rad oder Fuß NOCH besser sind, ist ja keine Frage. Aber Du kriegst die Leute halt nicht umerzogen. Siehst Du ja selbst bei eigentlich so klaren Themen wie Maskentragen gegen Corona.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2197
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 163 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
Das erinnert mich an meinen Reifenhändler, der sich auf die Elektroautos freut. Wegen erhöhten Abriebs.
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
read
Wo bleiben neue Sprüchen und Anekdoten?
:back to topic: :danke:
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild 126 tkm
Corsa-e seit 11/2020
Bild 2600 km
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 Klima- (0803-0810), Batterieupdate (0852/0853)
20.2 kWh/100km 54 tkm

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
read
Afaik hat geschrieben:
Chris089 hat geschrieben: [...] die klammern sich vehement an alte Konzepte.
Setz die Leute mal in ein AEV. Dann klammern sie sich höchstens noch an den Türgriff beim Beschleunigen. :D

Ne Arbeitskollegin kam ja neulich mit dem Spruch hier um die Ecke:
"Wenn alle Autos in D EVs wären, würde das Stromnetz zusammenbrechen. Wir produzieren gerade mal 1% von dem was wir dann bräuchten."
Dann hat sie angefangen uns in der Mittagspause vorzurechnen, wie viel Stom 50 Millionen EVs jeden Tag an den Ladesäulen brauchen würden
und wieviel Strom wir insgesamt im Vergleich produzieren und meinte halt drum,
dass es dumm wäre wenn jetzt alle EVs kaufen und dass das ja nie funktionieren kann.

Dass die Produktion sich über die vielen Jahre die man für das Etablieren von EVs braucht dem Bedarf anpasst, hat sie aber nicht verstanden.
Die Menschheit braucht jedes Jahr mehr Strom und bisher haben wirs ja geschafft uns dem anzupassen. (wie ökologisch sei hier mal nicht das Thema)
Und dass nicht jeder EV-Fahrer sein Auto jeden Abend um Punkt 17 Uhr mit 50-120 kWh an nem 250 kW Schnelllader vollknallt auch nicht.
Bin mal gespannt was sie sagt, wenn sie rausfindet, dass ich jetzt einer dieser Leute bin die das "deutsche" Stromnetz überlasten... :P
Milchmädchenrechnung ist halt einfacher, als richtig zu überlegen.

Bonus-Anekdote:
Mein Auto hat neulich einen Golden Retriever hochgradig irritiert.
Ich bin im Parkhaus langsam (d.h. mit voll aktivem AVAS) an dem Hund + Herrchen vorbeigefahren mit so 3m Abstand und der
Hund war komplett verstört und wusste nicht, ob er flüchten oder bellen soll.
Hat mir bissl leid getan.
Scheinbar hat mein AVAS einen Brummel-Ton, der irgendwie bedrohlich oder sonstwie beunruhigend wirkt auf den Wuffi... :roll:

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Gluehbert
  • Beiträge: 81
  • Registriert: Mi 16. Dez 2015, 18:50
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Oder der Umrichter arbeitet mit 32 kHz, ist nicht gut schallisoliert und der Hund hört eine Hundepfeife

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
read
Shabazza hat geschrieben: Ne Arbeitskollegin kam ja neulich mit dem Spruch hier um die Ecke:
"Wenn alle Autos in D EVs wären, würde das Stromnetz zusammenbrechen. Wir produzieren gerade mal 1% von dem was wir dann bräuchten."
Dann hat sie angefangen uns in der Mittagspause vorzurechnen, wie viel Stom 50 Millionen EVs jeden Tag an den Ladesäulen brauchen würden
und wieviel Strom wir insgesamt im Vergleich produzieren und meinte halt drum,
dass es dumm wäre wenn jetzt alle EVs kaufen und dass das ja nie funktionieren kann.
Öhm, dann hat sie sich aber irgendwo verrechnet. Selbst mit voller EV Durchseuchung bräuchten wir ca. 1/4 bis 1/3 des derzeit generierten Stroms mehr. Das ist mal ganz weit weg von ihrer Größenordnung. Wenn das stimmen würde, was sie sagt, wäre das nämlich wirklich eine Katastrophe... mal so eben das Hundertfache an Stromproduktion stampfen wir nämlich tatsächlich nicht aus dem Boden.
Foren in a Nutshell:
TE: Kennt jemand ein gutes Rezept für Hühnersuppe?
U1: Iss doch einfach Brötchen. Schmecken auch gut.
U2: Die Frage kam schon mehrfach.
U3: Hühner sind nur eine Erfindung der Atomlobby
U4: *gelöscht*
U4: Sorry für den Doppelpost

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Helfried
read
Helfried hat geschrieben: Heute habe ich im Vorbeifahren einen Parkstrafwächter aus dem Bus(!) steigen sehen, das erste Mal in meinem Leben.
Ich hatte damals natürlich einen öffentlichen Bus gemeint. Aber heute, oh Wunder, ist ein Parkwächter mit dem eigenen Bus gekommen (VW-Bus, nicht von mir gerufen).
Grins, die rüsten ja ganz schön auf in letzter Zeit. Es hat dann auch prompt das schiache Hybrid-Auto erwischt, welches seit 5 Stunden voll geladen herum steht, obwohl die anderen Parkplätze eh gratis sind.

Foto erspar ich mir, aber nächstes Mal kommt er weg (ca. 260 Euro).

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Helfried
read
Haha, in Wien fahren so viele Ioniq-Taxis und -Rettungsautos herum, dass heute beinahe ein Passanten-Pärchen in mein Auto gesprungen wäre, als ich zufällig neben ihm gehalten habe und scheinbar suchend durch die Gegend geschaut habe. Sie glaubten, ich wäre ihr Bolt-Taxi (so was wie Uber).
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag