Merkel und die Selbstfahr-Ente

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12744
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 657 Mal
    Danke erhalten: 150 Mal
folder Mo 5. Feb 2018, 19:07
Falsch. Es kann z.B. auf Teilstrecken autonom fahren. Auf Anderen nicht.
Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Anzeige

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

menu
holobro
    Beiträge: 254
    Registriert: So 15. Feb 2015, 03:00
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Mo 19. Feb 2018, 18:10
https://www.golem.de/news/waymo-robotax ... 32840.html
Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

Der US-Bundesstaat Arizona hat Waymo eine Genehmigung erteilt, Robotertaxis auf den Straßen fahren zu lassen. Ein gut ausgebautes Straßennetz, gutes Wetter und eine freizügige Regulierung machen es möglich.

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

menu
Benutzeravatar
folder Fr 28. Sep 2018, 19:15
Heute in der Rhein-Zeitung:

ZF investiert 50 Millionen für ein neues Gebäude in Koblenz. 1.550 Entwickler sollen dort arbeiten. Seit 2012 hat ZF in Koblenz 600 Ingenieure neu eingestellt - weitere 120 werden gesucht.
Die Vision von ZF: Emissions- und unfallfreies Fahren auf Elektrobasis.

Manfred Meyer, Senior Vizepräsident bei ZF: „Der Mensch wird als Fahrer verschwinden“.
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

menu
Helfried
folder Sa 24. Nov 2018, 20:38
Eine neue Lichtsprache muss her: Selbstfahr-ende Autos sollen mit Passanten in Türkis (nicht Türkisch) kommunizieren:

http://motorzeitung.de/news.php?newsid=538122

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

menu
Helfried
folder Do 11. Apr 2019, 12:11
Hier ist der Stand der Technik des autonomen Fahrens, "populär" aufbereitet:

https://www.youtube.com/watch?v=tGtNtgAndbM

Die Herren gehen dann auch von sehr deutlich mehr als 10 Jahren aus, bis es so weit ist.

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

menu
Helfried
folder Do 19. Sep 2019, 14:57
Ernüchterung rund um die Messe IAA: Selbstfahrende Autos seien nicht möglich.
Bisherige Versuchsfahrzeuge seien nur Fakes.

Diverse technische Begründungen siehe Zeitung Kurier 15. September 2019.

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

menu
Benutzeravatar
    B.XP
    Beiträge: 1065
    Registriert: Fr 12. Okt 2018, 18:59
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 154 Mal
folder Fr 20. Sep 2019, 20:49
Helfried hat geschrieben:
Do 19. Sep 2019, 14:57
Ernüchterung rund um die Messe IAA: Selbstfahrende Autos seien nicht möglich.
Bisherige Versuchsfahrzeuge seien nur Fakes.

Diverse technische Begründungen siehe Zeitung Kurier 15. September 2019.
Ähm ... die "Begründungen" würde ich schon gerne kennen. Ist halt blöd, wenn sowas online nicht zu finden ist bzw. man Dinge zur Diskussion stellt, die für die Mehrheit nicht erreichbar sind.

Aber anscheinend dreht sich bei solchen Ansichten auch die Sonne um die Erde...

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

menu
Helfried
folder Fr 20. Sep 2019, 21:02
Einer der Gründe war etwa, dass es zu teuer sei, dass ein Auto Objekte von 10 cm Größe (McDonald's Müllsäcke) auf 100 Meter Entfernung erkennen müsste.

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 2428
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 240 Mal
folder Fr 20. Sep 2019, 23:07
Können Menschen auch nicht was sollen denn Forderungen, die auch Menschen niemals erfüllen können? Als erstes wird aber wohl die Einsicht kommen, das auch Autonome Fahrzeuge Fehler machen können und werden. Die zu Lösende Aufgabe besteht darin Fehler mit katastrophalen Folgen weitestgehend zu vermeiden, mir hundert unter einen LKW geht halt gar nicht, und Radfahrer platt fahren kommt auch nicht so gut an.

MfG
Michael

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

menu
nr.21
    Beiträge: 988
    Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 80 Mal
folder Sa 21. Sep 2019, 07:00
selbst wenn die Unfallzahlen drastisch sinken würden - die verbleibenden Verkehrstoten würden unendliche Diskussionen verursachen.
Wesentlich mehr, als es jetzt der Fall ist.
Dass Menschen Menschen töten, daran hat man sich irgendwie gewöhnt
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down