Merkel und die Selbstfahr-Ente

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

USER_AVATAR
read
Deine Beispiele passen so nicht. Abs, Airbag und Gurt sind gegen das autonome Fahrzeug sehr simple Dinge. Du bist mit keinem Wort darauf eingegangen, dass die Kontrolle durch den Menschen komplett entfällt, behauptest aber schon gleich, dass die Fahrzeuge sicherer sein werden, obwohl es sie noch nicht mal gibt und erst recht keine Erfahrungen damit.
Warum hinterfragt hier keiner diese Technikgläubigkeit?
Wenn Euch einer was von total sicheren Atomkraftwerken erzählt, glaubt ihr das doch auch nicht.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

Mei
read
Karlsson hat geschrieben:.....Wenn Euch einer was von total sicheren Atomkraftwerken erzählt, glaubt ihr das doch auch nicht.
Atomkraft ist so sicher wie die Rente mit 75 ;)

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

Turbothomas
  • Beiträge: 1770
  • Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
  • Wohnort: Stuttgart
  • Danke erhalten: 2 Mal
  • Website
read
Wer glaubt das vernetzte softwarebasierte Systeme sicher sind, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Ich möchte nicht wissen wie viele Backdoors in den Chips und tausenden Zeilen Code stecken um regierungsunangenehme Personen unauffälig ins jenseits schicken zu können. Kommen dabei Unbeteiligte zu Schaden/ums Leben sindvdas entweder Kollateralschäden oder bedauernswerte Einzelfälle :evil:
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

Mei
read
Ich glaube ohne Ki geht es nicht.
Und eine Ki wird schon selbst merken wenn die gehackt wird.
Nur ist die Frage, was die Ki macht, wenn sie die Menschheit als Virus erkennt?

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

Turbothomas
  • Beiträge: 1770
  • Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
  • Wohnort: Stuttgart
  • Danke erhalten: 2 Mal
  • Website
read
Das autonome Autos Unsinn sind, kann hier
https://www.golem.de/news/fahrzeugsiche ... 30732.html
nachgelesen werden. KO-Kriterium 20 Jahre Betriebszeit und Sicherheit vor Hacking macht kein Hersteller.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

nr.21
  • Beiträge: 1660
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 307 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Du bist mit keinem Wort darauf eingegangen, dass die Kontrolle durch den Menschen komplett entfällt, behauptest aber schon gleich, dass die Fahrzeuge sicherer sein werden
Genau deshalb werden sie sicherer sein, eben weil die Kontrolle durch den Menschen entfällt. Klingt jetzt irgendwie doof, ich weiß, aber es ist leider so - vorausgesetzt, die Technik funktioniert. Der Mensch ist das schwächste Glied der Kette. Er ist mal müde, mal abgelenkt, mal wütend und aggressiv, mal erzieherisch und besserwisserisch und was weiß ich wie unterwegs. Viele können auch in den simpelsten Stresssituationen nicht richtig reagieren, geschweige denn in echten Notsituationen wie einem drohenden Frontalunfall.
Wir sind hier mehr oder weniger aufgeklärte und engagierte Autofahrer. Es gibt aber auch sehr viele Fahrer, die nicht mal ne saubere Kurve fahren können.
Die Technik wird schon nicht ohne Erprobung auf uns losgelassen werden, Missbrauch wird es immer in irgendeiner Form geben, aber kein Hersteller wird es zulassen, dass es Einfallstore für Hacker gibt. Beim ersten Unfall dieser Art wäre die Hölle los.
Wenn man den Teufel an die Wand malen will, hat man leichtes Spiel, aber dann sollte man sich ohnehin nicht von Autos transportieren lassen, zumindest jetzt nicht. Die Statistik ist hier unbestechlich

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben:dränge die Leute weg von den öffentlichen Verkehrsmitteln - das Ende von Bus und Bahn:
https://www.msn.com/de-at/autos/nachric ... ?li=AA8sb5
Naiv. Die Straßen sind im morgendlichen Berufs- und Schülerverkehr heute schon verstopft, und zwar noch ganz ohne diese zur Hälfte leer herumfahrenden autonomen Taxis.

Ohne leistungsfähigen ÖPNV in Großstädten geht es in Europa nicht - die Nachkriegszeit mit der autogerechten Stadt, wo breite Schnellstraßenschneißen durch erhaltene Wohn- und Historische Bebauung geschlagen wurden, sind vorbei.
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

USER_AVATAR
read
Turbothomas hat geschrieben:Das autonome Autos Unsinn sind, kann hier
https://www.golem.de/news/fahrzeugsiche ... 30732.html
nachgelesen werden. KO-Kriterium 20 Jahre Betriebszeit und Sicherheit vor Hacking macht kein Hersteller.
Die dort aufgeführten Gefahren gibt es jetzt schon. Alle Computer der Welt sind gefährdet wenn sie am Internet hängen! Egal ob sie privat, geschäftlich, oder in sicherheitskritischen Bereichen mit möglichen Auswirkungen auf Personenschäden genutzt werden. Trotzdem werden Sie genutzt!

Nach der Therorie des Artikels, könntest du jegliche EDV abschalten.
Autonomes Fahren wird kommen und zwar sehr schnell! Zwischen 2020 und 2030 werden die Systeme eingeführt und perfektioniert, was allerdings nicht heißen soll, dass sie 100% sicher sein werden. Es ist wie beim Flugzeug, dass als sicherstes Verkehrsmittel zählt - aber auch dort kommt es zu Unfällen.
45 kWp PV
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona 64kWh 11/18 - 09.21, P45 09.21; Sohn Ioniq

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

USER_AVATAR
read
Autonome Autos fahren ja schon, z.B. in Pittsburgh (Uber) oder zwischen Terminal 1 und 2 am Frankfurter Flughafen. Beides im ganz normalen Straßenverkehr, auch wenn noch ein Überwachungstechniker daneben sitzt. Auf einer VDI-Veranstaltung letzten Monat im Bosch Forschungszentrum in Renningen bei Stuttgart hat der Bosch Forschungsleiter für diesen Bereich, Dr. Rödder, schon für 2020 als Zieldatum autonomes Fahren in einem begrenzten Raum (gesprochen wurde von einer Stadt) im CarSharing Bereich zusammen mit Daimler angekündigt. Ich übersetze das mal als "bei Car2Go in Düsseldorf, Hamburg oder Stuttgart".
Danach wird es wohl in von mir geschätzten 3 Jahren bundesweit ausgerollt und für alle Neuentwicklungen verfügbar.
VW ID.3 PRO Life AHK #ELECTRICchallenge1000km
1000km an einem Tag, von Sonnenauf- bis Untergang, Schweiz-Dänemark, ohne Ladekabel ohne RFID-Karten
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

USER_AVATAR
read
Schwani hat geschrieben: Die dort aufgeführten Gefahren gibt es jetzt schon. Alle Computer der Welt sind gefährdet wenn sie am Internet hängen!
Egal ob sie privat, geschäftlich, oder in sicherheitskritischen Bereichen mit möglichen Auswirkungen auf Personenschäden genutzt werden. Trotzdem werden Sie genutzt!
Ach, was steuert Dein privater PC denn sicherheitsrelevantes? Wie wärs mit dem Servomotor ohne Bremse, der über Deinem Bett oder dem Deiner Kinder ein 500kg Gewicht hält und wenn die Kiste abstürzt, fällts runter.
Viel Spass beim Surfen!
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile