Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1178
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 199 Mal
  • Danke erhalten: 203 Mal
read
... finde es reicht die 1. Seite zu lesen, dann wird einem schnell klar das es schwierig ist aussagekräftige Daten zu finden.

Am Einfachsten ist es noch Daten von deutschen Raffinerien über deren Umweltberichte zu erhalten. Aber eine Raffinerie ist nicht Aussagekräftig da sich Raffinerien in der Energiebereitstellung stark unterscheiden. z.B.: Produkterzeugungsverfahren (Stichwort: Nelson-Index), Wärmeerzeugung hauptsächlich durch Verbrennung von Rohöl oder billigem zugekauftem Erdgas, Stromerzeugung hauptsächlich in der Raffinerie aus Abwärme oder durch zugekauften Strom, ...
Einfach zu finden ist die elektrische Pumpenergie der Pumpen für das Erdöl-Pipelinenetz.
Verlässliche Daten über die Gesamtkette vom Bohrloch bis zum Tank (well to tank) zu finden ist jedoch auch mir nicht gelungen.

Um meinen Wissensstand zusammenzufassen habe ich den Artikel Energiebedarf für die Erzeugung von Benzin geschrieben.

Wünsche Euch bei eurem Offtopic-Gesprächen noch viel Spaß, und das Ihr dabei höflich miteinander umgeht.
Anzeige

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Duke711
  • Beiträge: 121
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
@Joda

Du verschwendest Deine Zeit, es wurde alles schon ausführlich vorgerechnet. Wird mal endlich Zeit die Elektro-Propaganda zu beenden. Durch Propaganda macht man sich keines falls glaubwürdiger, vor allem wird es langsam lächerlich. Öl wird immer ein Problem bleiben, selbst ohne Verbrenner. Denn gerade in den Elektromörren wird viel Kunststoff verbaut. Kabelisolierung, Auto-Lack etc. Das Umwelthauptproblem ist der kranke Kapitalismus mit den unsinnigen Konsum. Ich empfehle Dir mal Richard David Precht,
Und große Unterschiede gibt es bei den Raffinerien nicht. Die einen kaufen mehr die anderen weniger Strom von Dritten dazu. Die einen verwenden Rohöl zum erzeugen der Prozesswärme die anderen eben Erdgas. Auswirkungen auf den Wirkungsgrad von 0,95 - 0,97 hat dies nicht. Den man über die Input - Output Bilanz mit ein wenig Physikkenntnisse leicht ermitteln kann und darüber den Energiebedarf.

Eigentlich müsste man deinen Doppel-Thread melden.
Aber ich habe ein bessere Idee.

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

ubit
  • Beiträge: 2559
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 835 Mal
read
Ich weiß nicht ob folgender Artikel bekannt ist:

https://edison.handelsblatt.com/e-hub/s ... 26274.html

Das scheint recht objektiv zu sein.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Kenny
  • Beiträge: 54
  • Registriert: Do 6. Jun 2019, 12:21
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
@ubit
Der beste Satz aus Ihrem Link:
"Die Total-Raffinerie in Leuna verweigert jede Aussage zum Energieaufwand der Kraftstoffproduktion."
Weshalb wohl, was gibt es denn zu verbergen?
Transparenz sieht anders aus.
Andere Raffinerien veröffentlichen dagegen tolle Umweltberichte, aus denen keine zuverlässigen Rückschlüsse für den Energieaufwand der Kraftstoffproduktion gezogen werden können. Energiebilanzen = Fehlanzeige.
Das ganze hat System, bei dem man sich in dieser Branche offensichtlich einig ist.
Eine Ausnahme ist "OMV". Dort stehen etwas mehr Details in Sachen Energieeinsatz drin, jedoch auch nicht spezifischer aufgedröselt.
https://www.emas.de/fileadmin/user_uplo ... d-GmbH.pdf
Die Seiten 9 und 15 sind ganz interessant.
Insgesamt sind diese Art Berichte für dieses Thema hier mehr oder weniger für den Poppes. 😒

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

ubit
  • Beiträge: 2559
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 835 Mal
read
Jo - wenn ich das mal überschlägig anschaue und annehme das sich der Energieeinsatz ungefähr zu gleichen Teilen auf die einzelnen Produkte verteilt, dann komme ich auf ca. 1 kWh Strom pro Liter Diesel/Heizöl/Turbinentreibstoff und ca. genau so viel Eigenverbrauch (Rohöl, vermutlich meist thermisch "verheizt").

Pro Liter Diesel also in der Größenordnung von 2 kWh Energiekosten nur in der Raffinerie. Bei einem Anteil erneuerbarer von spärlichen 4,3 %.

Bei einem Verbrauch von 5 Litern Diesel pro 100 km verbraucht ein Verbrenner also grob 10 kWh "Produktionsenergie". Damit kann man fast einen Ioniq fahren....

Und das sind ja nur die Zahlen der Raffinerie. Erdölförderung und -transport sowie der Transport der Produkte an die Tankstellen ist da noch nicht enthalten.

Vermutlich stimmt die Rechnung nicht ganz da sich der Energieeinsatz wahrscheinlich nicht gleichmäßig auf alle produzierten Produkte verteilt, aber Diesel, Heizöl und Turbinentreibstoff machen immerhin fast 60% des Outputs aus.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Kenny
  • Beiträge: 54
  • Registriert: Do 6. Jun 2019, 12:21
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
@ubit
Na sie kommen auf etwa 1 kWh Energie pro Liter Kraftstoff bei gleichmäßiger Verteilung in der Raffinerie, nicht Strom.
Die Energieverteilung bzw. der Energieeinsatz ist natürlich nicht über alle Produkte gleich.
Beispielsweise ist die Entschwefelung (Hydrodesulfurierung) für Kraftstoffe ziemlich energieintensiv, mit steigender Tendenz bei strengeren Umweltauflagen.
Den Strom können sie im Beispiel lediglich über den Bezug ermitteln, die Eigenerzeugung ist nirgends dargestellt, würde dann jedoch aus anderen Energieträgern entstehen. In diesem Fall ist der reine Strombezug im mittleren zweistelligen Wh-Bereich pro Liter.
Die gesamte Kette ab Bohrloch bis zum Tank lässt sich, wie JoDa bereits feststellte, mit Fakten aus entsprechenden "Basisberichten", nicht über Tatsachen bzw. vollständig darstellen. Daher entstanden hier bereits 43 Seiten 😉 mit viel Spekulationen.
Selbst wenn wir von einer Raffinerie eine konkrete Energiebilanz hätten, so wird es dennoch sehr schwierig einen Mittelwert pro Liter des jeweiligen Kraftstoffs für die gesamte Kette über alles zu ermitteln. Damit meine ich alle hiesigen Raffinerien, alle Transporte, Bezüge von Primärenergieträgern wie z.B Erdgas, usw. Die Bezugsquellen sind sehr verschieden, die Transportwegen ebenfalls, wie auch die Absätze mit zugehörigen Energieaufwand an den Tankstellen.
So long
Kenny

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Casamatteo
  • Beiträge: 633
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
ubit hat geschrieben: Bei einem Verbrauch von 5 Litern Diesel pro 100 km verbraucht ein Verbrenner also grob 10 kWh "Produktionsenergie". Damit kann man fast einen Ioniq fahren....
Nein, kann man nicht, weil besagte 10 kWh nicht als Strom in die Raffinerie gesteckt wurden, sondern als Öl oder Gas zwecks Aufheizen der Produktionsanlagen. Man könnte mit dem Brennstoff ein Haus mit 10 kWh heizen, aber bei Einsatz in einem Kraftwerk würden für ein E-Auto nur 4 kWh Strom herausspringen.
Und das sind ja nur die Zahlen der Raffinerie. Erdölförderung und -transport sowie der Transport der Produkte an die Tankstellen ist da noch nicht enthalten.
Doch, in ca. 20% Aufschlag für die Vorkette von Diesel ist alles enthalten, vom Brunnen bis zum Tank. Der mit Abstand größte Anteil entfällt auf die Raffinerie.
Smart Fortwo 451 Electric Drive EZ 03/2013 47200 km, zweiter 22-kW-Lader
Die Herstellung von 6 Liter Diesel erfordert keine 42 kWh Strom sondern nur ca. 1,2 Liter Mehrverbrauch. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Kenny
  • Beiträge: 54
  • Registriert: Do 6. Jun 2019, 12:21
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
@Casamatteo
Genau so ist es. 15-20% Aufschlag sind es etwa über die gesamte Kette bis zur Zapfsäule, zumindest für Deutschland im Durchschnitt.

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Buko
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Di 9. Apr 2019, 22:37
read
Lange nichts mehr passiert hier.

Interessant wäre für mich die Frage:

Wieviel Energie in kwh wird verbraucht für 1Liter Benzin oder Diesel:
1. In der Raffinerie
2. Bei der Bohrung, Fracking usw.
3. Beim Transport zur Raffinerie (Schiff, Pipeline oder LKW)
4. Beim Transport zur Tankstelle
5. An der Tankstelle
6. Bei der Herstellung von Teilen die ein E-Motor nicht braucht( Getriebe, Kupplung, Auspuff, Katalysator, Turbo, StarterSäureBatterie, Lichtmaschine, Pleuel, Nockenwelle, Kolben, usw.
7. Öle, Flüssigkeiten, Ölfilter, Luftfilter, Keilriemen, Zündkerzen , Zahnriemen, Dichtungen usw. die bei einem Service alle paar Tausend Km getauscht und entsorgt werden müssen, die ein E-Auto nicht braucht
8. Gegenüberstellung Energie pro kwh für Batterieherstellung und E-Motorherstellung zum Verbrenner

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
read
Hast Du den Thread denn schon gelesen? Die Frage ist nun mal nicht einfach zu beantworten, und alles, was wir darüber wissen, wurde hier schon genannt, zitiert und belegt.

Ja, der Thread ist lang und mühsam zu lesen. Er wird aber nicht dadurch kürzer und leichter zu lesen, dass wir jetzt nochmal bei Adam und Eva anfangen. Wenn Du Dich wirklich für das Thema interessierst, schreib doch mal einen Beitrag mit einer Zusammenfassung der Erkenntnisse dieses Threads bis hierher. Darauf lässt sich dann sinnvoll aufbauen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag