Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Jap habs gemerkt
da gibts wegen traffic Probleme.
Es lädt auf Youtube
werde es dann posten
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
http://www.youtube.com/watch?v=B_Fb-VPLraQ

Danke!

war bestimmt anstrengend, die ganze Zeit die Kamera zu halten... :mrgreen:
Model S -> peace of mind:) sehr geil!
Ioniq ex (geile Karre! noch dazu 0 Probleme 50tkm)
Volt ex

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6779
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 318 Mal
  • Danke erhalten: 179 Mal
read
Danke dafür!
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Spürmeise
read
Mangels Lademöglichkeiten für die breite Masse wird es nichts bringen, wenn Elektroautos in 100 Wochen günstiger in der Herstellung sein werden. Es kann sich keine bedeutende Nachfrage einstellen.

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Spürmeise hat geschrieben:Mangels Lademöglichkeiten für die breite Masse wird es nichts bringen, wenn Elektroautos in 100 Wochen günstiger in der Herstellung sein werden. Es kann sich keine bedeutende Nachfrage einstellen.
Für Die Hausbesitzer mit 2 Fahrzeugen aber in der Regel kein Problem. Sind dann vielleicht 25% der Flotte. Klingt wenig, aber gegenüber heute ist da ein gigantisches Wachstum möglich.

Und die Fahrzeuge, die elektrisch als alleinige Fahrzeuge der breiten Masse genügen, müssen eh noch kommen mit geringeren Preisen und größeren Reichweiten.
Anmerkung zu dem Beispiel mit dem Pumpspeicherkraftwerk - das wird auch in 100 Jahren noch Strom speichern können. So lange werden die Tesla Akkus nicht halten. Also manches scheint mir doch recht populistisch.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Vollkommen richtig.

Die Zweitwägen können bei vielen sofort auf Elektroantrieb umgestellt werden.

Dieser Markt ist wirklich groß !

Ich sehe auch viel Sinn darin, da in den Städten die Luftverschmutzung besonders konzentriert ist.
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

TeeKay
read
Lademöglichkeiten zu schaffen, ist kein Ding der Unmöglichkeit. In Norwegen gibts auch schon 15% Anteil an den Neuzulassungen, obwohl es dort kein Ladeparadies gibt. Es gibt zwar mehr kostenlose Schuko-Ladepunkte, aber das Schnellladenetz ist ähnlich durchlöchert und mit verschiedenen Zugangssystemen fragmentiert wie in Deutschland.

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Da ist der Tipping Point aber durch ihre Förderungen auch längst erreicht. Das ist bei uns halt noch nicht der Fall.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

TeeKay
read
Das hat meiner Meinung nach weder etwas mit Förderung noch Ladesäulen zu tun. In Dänemark gibts landesweit Schnell- und in vielen Orten Normallader und eine Förderung für Neuwagen - trotzdem werden dort kaum Elektroautos verkauft. Es muss also einen dritten, wenig oder gar nicht beachteten Grund geben, der im Land A für die Verbreitung von Elektroautos sorgt, in Land B aber nicht.

Preise in Dänemark für Grundausstattung
Tesla S85: 84.000 Euro
BMW 520d: 90.000 Euro

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Man braucht nur mal bei eBay nach dem Wort "Stromtankstelle Elektroauto" zu schauen - einige neu gebaute oder kernsanierte Immobilien tauchen dann in der Liste auf, so dass der spätere Eigentümer oder eben der Mieter trotz Wohnung das Auto laden kann. Es geht Stück für Stück voran. Andererseits wäre es natürlich toll, wenn sich Ämter und Stadtwerke nicht gegenseitig im Weg stehen würden und die Stadtwerke ihre Lademöglichkeiten an öffentlichen Straßen mitten im Wohngebiet installieren dürften. Dann könnte auch der Laternenparker in den Genuss der E-Mobilität kommen.

Eigentlich dachte ich, finde ich bei ebay auf diese Weise günstige gebrauchte Ladesäulen ehemaliger Forschungsprojekte, aber leider Fehlanzeige. :roll:
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag