Freie Werkstätten für Elektroautos?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Freie Werkstätten für Elektroautos?

menu
Ludego
folder Sa 21. Jan 2017, 18:57
Hatte mal aus Interesse nach Freien Werkstätten für Elektroautos gesucht.
Viele Artikel aus den Jahren 2009-13 gefunden, eine Quelle gab an es kein Problem sei Freie Werkstätten zu finden man Müsste nur auf eine drivelog-de Seite gehen. Klang spannend aber bin nicht weiter als bis hier gekommen. Batterie, Akku, Strom, Elektronen hat nicht funktioniert. Daher die Frage ob schon jemand ne Freie Werkstatt für Elektroautos gefunden hat.
Dateianhänge
image.png
Ludego - Elektromobilität einfach gemacht
Alles über Elektroautos in der Elektrofibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/
Alle Elektroautos: Zugelassen, vor die Haustür, zum günstigen Preisen: https://www.ludego.com/shop/
Anzeige

Re: Freie Werkstätten für Elektroautos?

menu
Benutzeravatar
    Greg68
    Beiträge: 467
    Registriert: Mo 29. Sep 2014, 15:00
    Wohnort: Mainz (D)
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 25. Jan 2017, 15:07
Hm, ich denke, das Thema kommt erst in den nächsten Jahren auf. Solange man noch Garantie auf irgendwas am Auto hat ist man ja i.d.R. an die Vertragswerkstatt gebunden. Demnächst fallen die ersten Autos, die 2010, 2011 gekauft wurden da raus oder sind schon rausgefallen. Ob bzw. wann es sich für freie Werkstätten lohnt, ihre Mechatroniker zu HV-Lehrgängen zu schicken, weiß ich nicht. Der Service von EV ist ja bekannter Weise weniger gewinnträchtig als bei Verbrennern. Reifen, Karosseriearbeiten (z.B. nach Unfall) und gelegentlicher Tausch der 12V-Batterie sind gleich, sonst bleibt ja nicht viel.

Gruß, Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei und Spaß dabei :) seit 01.2017

Re: Freie Werkstätten für Elektroautos?

menu
Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1699
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 90 Mal
    Danke erhalten: 91 Mal
folder Mi 25. Jan 2017, 17:29
Ich habe mit M-Color im Norden von Berlin gute Erfahrungen gemacht. Werkstatt wurde von meiner Versicherung vermittelt. In meinem Fall war es zwar "nur" der Kotflügel, allerdings haben die selbst einen e-up als Werkstatt-Ersatzwagen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Freie Werkstätten für Elektroautos?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 25. Jan 2017, 18:46
Es geht ja nicht immer um Arbeiten an der HV Technik. Selbst ein einfacher Reifenwechsel wurde von der freien Werkstatt (eine Pitstop Filiale) wegen fehlender Ausbildung abgelehnt. Da blieb mir nichts anderes übrig, als mein freundliches und zum Glück kompetentes Autohaus aufzusuchen.

Interessant ist, dass die gleiche freie Werkstatt zwei Jahre zuvor sehr gute Arbeit am Think geleistet hat. Was war also passiert? Der Mitarbeiter mit HV Schulung hat gekündigt und schon stand ich ohne Werkstatt da.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Freie Werkstätten für Elektroautos?

menu
Ludego
folder Mi 25. Jan 2017, 19:49
Greg68 hat geschrieben:Hm, ich denke, das Thema kommt erst in den nächsten Jahren auf. Solange man noch Garantie auf irgendwas am Auto hat ist man ja i.d.R. an die Vertragswerkstatt gebunden.
Hat das die EU nicht "aufgehoben"?
Ludego - Elektromobilität einfach gemacht
Alles über Elektroautos in der Elektrofibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/
Alle Elektroautos: Zugelassen, vor die Haustür, zum günstigen Preisen: https://www.ludego.com/shop/

Re: Freie Werkstätten für Elektroautos?

menu
Benutzeravatar
    JuergenII
    Beiträge: 2348
    Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
    Wohnort: z Minga
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Do 26. Jan 2017, 08:39
Wer Lust zum Lesen hat, kann sich hier schlau machen: http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/i-8686.pdf.
Streng genommen fällt da auch der Reifenwechsel darunter, was eigentlich Schwachsinn ist, da man dabei nicht mit dem Stromkreislauf in Berührung kommt.
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke

Re: Freie Werkstätten für Elektroautos?

menu
Benutzeravatar
    Greg68
    Beiträge: 467
    Registriert: Mo 29. Sep 2014, 15:00
    Wohnort: Mainz (D)
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 26. Jan 2017, 11:29
Ludego hat geschrieben:
Greg68 hat geschrieben:Hm, ich denke, das Thema kommt erst in den nächsten Jahren auf. Solange man noch Garantie auf irgendwas am Auto hat ist man ja i.d.R. an die Vertragswerkstatt gebunden.
Hat das die EU nicht "aufgehoben"?
Hm, davon habe ich nichts mitbekommen, aber kann schon sein. Das betrifft dann aber wohl nur die Standardgarantie von bis zu 2 Jahren und keine weitergehenden Garantieansprüche wie z.B. die 5 Jahre auf den Antriebsstrang bei Renault ZOE oder die 8 Jahre bei Tesla. Ich denke, da ist man dann auf die Kulanz angewiesen. Wenn die dann Pfusch bei einer Reparatur von einem "Freien" feststellen, dürfte es mit der Garantie wohl vorbei sein. Daher würde ich das Risiko von mir aus schon nicht eingehen und lieber gleich zum :D gehen, auch wenn das mehr kostet.

Gruß, Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei und Spaß dabei :) seit 01.2017

Re: Freie Werkstätten für Elektroautos?

menu
Kellergeist2
    Beiträge: 557
    Registriert: Di 29. Sep 2015, 21:00
    Wohnort: DE-49716 Meppen
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 40 Mal
folder Mi 27. Nov 2019, 14:44
Ich hole dieses etwas angestaubte Thema nochmal hervor, da es auch heute noch genauso aktuell ist.
Gibt es mittlerweile irgendwo ein Online-Verzeichnis, in welchem ich mir anzeigen lassen kann, welche (freie/markengebundene) Werkstatt über welche Art von Hochvoltschein verfügt?

[Edit] Hintergrund:
Bei welchen Werkstätten kann ich "einfache" Arbeiten wie Räderwechsel, ... durchführen lassen?
Aktuell bin ich z. B. auf der Suche nach einer Werkstatt, die mir die Bremssättel der Brembo-Feststellbremse reinigt, da der Sensor die Position nicht mehr richtig erkennt.
Laut verschiedenen Werkstätten (die leider noch keinen Hochvoltschein haben) ist das ein Aufwand von ca. 1 Stunde pro Seite.
Würde ich mit dem Problem zu Tesla fahren, wollen die gleich beide Bremssättel tauschen (da sie in den Servicecentern nichts reparieren).
Gruß, Kellergeist2
Tesla Model S 85

Re: Freie Werkstätten für Elektroautos?

menu
Benutzeravatar
    wp-qwertz
    Beiträge: 6104
    Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
    Wohnort: WupperTal
    Hat sich bedankt: 68 Mal
    Danke erhalten: 75 Mal
folder Do 28. Nov 2019, 10:46
es gibt hier im wiki ein VZ... suche ich gleich mal für dich.

https://www.goingelectric.de/wiki/Freie ... utschland/

wenn du aus meiner ungebung kommst, kann ich dir bzgl. der reifen/ bremssättelgeschichte "reifen weigand" empfehlen, die deinem wunsch sicher nachkommen können.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
ev-tarif buchbar.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/

Re: Freie Werkstätten für Elektroautos?

menu
Fire
    Beiträge: 554
    Registriert: Mi 26. Jul 2017, 14:39
    Hat sich bedankt: 37 Mal
    Danke erhalten: 46 Mal
folder Do 28. Nov 2019, 11:05
Für kleinere Sachen würde ich einfach mal bei der bevorzugten freien Werkstatt nachfragen.

Einige lassen die Finger davon, andere können etwas genauer differenzieren ob sie für die nötige Arbeit an den Hochvolt Teil ran müssen.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag