Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Granada
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Di 22. Mai 2018, 11:57
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Laut google braucht man am Sonntag abend (Suchzeit) von Hamburg nach München 7h30. Für meine Mitbewohnerin ist es vollkommen inakzeptabel, daß das Model 3 auf dem E-Cannonball trotz höchster Eile für diese Strecke 8h28 gebraucht hatte. Ich glaube, ich verkaufe meinen Tesla wieder, denn auch der ist nicht in der Lage, diese Strecke in 7,5 Stunden zu absolvieren und das heißt im Umkehrschluß, daß weiterhin kein Elektroauto am Markt ist, das einen Verbrenner ersetzen kann.
Anzeige

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
read
Granada hat geschrieben:das heißt im Umkehrschluß, daß weiterhin kein Elektroauto am Markt ist, das einen Verbrenner ersetzen kann.
Also wer so denkt, dem ist einfach nicht mehr zu helfen!!!

Wer diese Strecke so schnell als möglich zurücklegen möchte, soll den ICE oder den Flieger nehmen.

Daher würde ich eher sagen, dass es noch kein E-Fahrzeug gibt, was ein Flugzeug ersetzen kann, von der Beschleunigung mal abgesehen ;)
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

harlem24
  • Beiträge: 7511
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 220 Mal
  • Danke erhalten: 486 Mal
read
Hm, ich bin ganz ehrlich, wenn ich solche Strecken habe und vor Ort nicht groß mobil sein möchte, dann schließe ich mich Priusfahrer an.
Und durchfahren möchte ich sehen...;)
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
read
Ein paar fallen immer durchs Netz. Darum geht es aber ja auch nicht, sondern um akzeptable Fahrzeuge für die Breite und für die stehen die Anforderungen auf Seite 1.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
read
Priusfahrer hat geschrieben:Wer diese Strecke so schnell als möglich zurücklegen möchte, soll den ICE oder den Flieger nehmen.
Es kann schon gute Gründe geben, die Strecke mit dem Auto zurücklegen zu müssen (z.B. nicht als"Handgepäck" transportable Zuladung, Werkzeugkoffer / Material etc.) und die Strecke so schnell wie damit möglich zurückzulegen.

Bleibt halt noch eine ganze Weile dabei, das Elektroautos nicht jeden Anwendungsfall abdecken können. Aber "alltagstauglich" für eine breite Anwendung durch "Otto Normalverbraucher", das geht an sich jetzt schon, es gibt halt noch kein real existierendes Angebot am Markt, das sich besagter "Otto Normalverbraucher" auch leisten könnte und es mangelt für einen breiteren Einsatz auch noch an Infrastruktur.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
read
Granada hat geschrieben:Laut google braucht man am Sonntag abend (Suchzeit) von Hamburg nach München 7h30. Für meine Mitbewohnerin ist es vollkommen inakzeptabel, daß das Model 3 auf dem E-Cannonball trotz höchster Eile für diese Strecke 8h28 gebraucht hatte.
Aber die 8,5 Stunden waren ja mit Pausen. Eine Stunde Pause insgesamt macht man sicher auch mit dem Verbrenner. Zu der gefahrenen Zeit war auch der Verkehr sicher stärker als am Sonntag Abend (wo Google ja dann weiterrechnet und für den zweiten Teil der Fahrt die Verkehrslage mitten in der Nacht annimmt).

Natürlich wird man mit dem Verbrenner auf der Langstrecke bei einem "Rennen" immer schneller sein, wenn man die Pausen auf die Zeit des Nachtankens beschränkt. Bis Elektroautos da mithalten können, braucht man wahrscheinlich Akkus mit 400 kWh und 2-MW-Schnelllader.

"Rennen" sind aber nicht wirklich die normale Fahrweise.

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

nr.21
  • Beiträge: 1346
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Langsam aber stetig hat geschrieben:
Natürlich wird man mit dem Verbrenner auf der Langstrecke bei einem "Rennen" immer schneller sein, wenn man die Pausen auf die Zeit des Nachtankens beschränkt. Bis Elektroautos da mithalten können, braucht man wahrscheinlich Akkus mit 400 kWh und 2-MW-Schnelllader.

"Rennen" sind aber nicht wirklich die normale Fahrweise.
Wir vergessen immer, dass wir in dem einzigen Land der sogenannten zivilisierten Welt leben, wo man sich um diese Sachverhalte tatsächlich noch die Köpfe heiß diskutieren kann.
Ein Tempolimit hierzulande kommt aber wahrscheinlich nie. Eher stellt die AfD den Bundeskanzler..

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
read
nr.21 hat geschrieben:Ein Tempolimit hierzulande kommt aber wahrscheinlich nie.
Sehe ich auch so ...
Eher stellt die AfD den Bundeskanzler..
Autsch! Sag' doch sowas nicht ...
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
read
Langsam aber stetig hat geschrieben:Aber die 8,5 Stunden waren ja mit Pausen. Eine Stunde Pause insgesamt macht man sicher auch mit dem Verbrenner.
Vielleicht einmal tanken und noch 2 weitere Stops wegen WC, Beine vertreten. Da käme ich aber noch unter einer Stunde raus.
Wenns beim E-Auto nun 1,5 Stunden sind - OK. Nur 5 Stunden sind halt nicht OK. Und erst recht nicht in Verbindung mit 96km/h Schleicherei beim Zoe.
Langsam aber stetig hat geschrieben:Natürlich wird man mit dem Verbrenner auf der Langstrecke bei einem "Rennen" immer schneller sein, wenn man die Pausen auf die Zeit des Nachtankens beschränkt.
Für diese richtig langen Strecken ja. Meine längeren Strecken sind zum allergrößten Teil aber zB nicht länger als 350km. Mit einem großen Akku muss entweder gar nicht oder nur sehr kurz nachgeladen werden.
Wenn der prinzipbedingte Nachteil nur 2x im Jahr zum Tragen kommt, wird er für die meisten verschmerzbar sein. Allerdings nicht mit 5h Ladezeit zwischen München und Hamburg, das muss schon schneller gehen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

schnurpsel
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Do 8. Nov 2018, 13:28
  • Wohnort: Kirchhundem
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
moin zusammen,

ist euch eigentlich klar, das durch übermüdung viele unfälle auf der autobahn passieren. durch ein e-auto wird man gezwungen pause zu machen. ich finde diesen sicherheitsaspekt wichtiger als sieben oder acht stunden durchfahren zu können. abgesehen davon ist diese zeit relatiev in anbetracht der staus auf unseren autobahnen.
wer ein e-auto hat fährt zu dem viel bewuster weil er sich die strecken vorher ansehen muss. das schon resurcen.

aber deutschland ist leider ein volk das viel zu leistungsorientiert denkt.... schade....
nachts ist`s kälter als draußen
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag