Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

electic going
  • Beiträge: 2531
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 111 Mal
  • Danke erhalten: 453 Mal
read
Natürlich werden 30 Zonen auch zum Nerven eingesetzt: damit soll Verkehr auf andere Strassen verschoben werden.
Anzeige

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

geka
  • Beiträge: 659
  • Registriert: So 28. Jul 2013, 19:33
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 260 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben: Vor meiner Tür gilt Tempo 30 und das ist meine klare Erfahrung zu dem Thema. Und nein, nicht das Tempolimit bringt was (20m weiter ist eine brutale Kurve, es kann also eh keiner schneller), es sind die Maschinen, die unter Last richtig Lärm machen. Den Rest hört man so gut wie nicht.
Und dabei ist es zu 90% der ÖPNV.
Merkst du, dass du gerade bestätigt hast, dass Tempo 30 funktioniert (geht wegen der brutalen Kurve nicht schneller).
Natürlich ist es so, dass bremsen/beschleunigen bei Verbrennern (E-Auto ausgenommen) ein großes Lärmpotential bringen.
Solange der Verkehr nicht elektrifiziert ist, bin ich auch kein Fan von Schwellern o.ä., wo gebremst/beschleunigt wird.
Konstant 30 ist perfekt.
Ph2 Zoe 50 Zen 135 + CCS + Winterpaket; gebaut 24/11/2020, übernommen 10/12/2020

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

USER_AVATAR
read
Die Realität sieht aber oft so aus, daß alle par meter die Fahrbahn durch Parkplätze erratisch rechts links abwechselnd auf Einbahnverkehr verengt wird, was nicht nur dauerndes Bremsen, Anfahren, Kampf um die Lücke und abgerissene Außenspiegel bedingt, sondern auch die Stellen maximiert an denen Kinder mit null Vorwarnung vor Autofahrern auftauchen, die eh schon durch obigen Unsinn maximal abgelenkt sind.

Gruß SRAM

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Die Realität ist aber, dass Tempo-30-Zonen definitiv die Unfallgefahr drastisch senken. Bei dem Tempo sind sogar "plötzlich und unerwartet" auftauchende Kinder sicher. Natürlich nur, wenn der Herrenfahrer nicht meint, da könnte kein Kind kommen, weil doch gestern da auch keins war. Und letzte Woche auch nicht. Außerdem ist Schule...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

USER_AVATAR
read
geka hat geschrieben: Merkst du, dass du gerade bestätigt hast, dass Tempo 30 funktioniert (geht wegen der brutalen Kurve nicht schneller).
Natürlich ist es so, dass bremsen/beschleunigen bei Verbrennern (E-Auto ausgenommen) ein großes Lärmpotential bringen.
Solange der Verkehr nicht elektrifiziert ist, bin ich auch kein Fan von Schwellern o.ä., wo gebremst/beschleunigt wird.
Konstant 30 ist perfekt.
Sorry, war falsch gesagt, das Tempolimit beträgt Tempo 50, aber aufgrund der Kurve geht, je nach Fahrzeug das sicher nicht unbedingt. Sprich PKWs schaffen auch mehr, auch wenn die Mehrheit sicher eher in dem Bereich unterwegs ist. Aber die von der Seite kommen, wo die Kurve rum ist, die fahren natürlich durchaus dann wieder recht schnell schneller als 30km/h. Trotzdem hört man nur Busse und LKWs bzw. die die unbedingt laut sein wollen. Aber nicht die, die flotter fahren.

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben: Die Realität ist aber, dass Tempo-30-Zonen definitiv die Unfallgefahr drastisch senken. Bei dem Tempo sind sogar "plötzlich und unerwartet" auftauchende Kinder sicher. Natürlich nur, wenn der Herrenfahrer nicht meint, da könnte kein Kind kommen, weil doch gestern da auch keins war. Und letzte Woche auch nicht. Außerdem ist Schule...
Irgendwie versuchst du dich hier um dein OT-Thema zu streiten, mit dem sich keiner streiten will.
Dass weniger Geschwindigkeit generell das Unfallrisiko senkt ist sicher eine Binsenweisheit. Am besten gar nicht erst auf die Straße gehen, das hilft noch mehr.
In wie dein "drastisch" aber ausfällt, dürfte mehr als unterschiedlich ausfallen.

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Nett, dass Du mir zustimmst :D

Können wir also zusammenfassen, dass Tempolimits eine tolle Sache sind und allen nutzen außer den Chefhektikern? Danke für die Bestätigung :D
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

USER_AVATAR
read
Ähhh … Nein!

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Hmmm, mal nachdenken... - ähm, doch :mrgreen:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

nr.21
  • Beiträge: 1659
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 307 Mal
read
Um noch mal auf das Thema zurückzukommen: BEVs haben Vorteile in der Stadt, weil sie beim Anfahren nicht in unteren Gängen hochdrehen müssen und auch (noch) nicht mit fragwürdigen Tuningmaßnahmen auf laut getrimmt werden (können).
Wer das Konzert an großen Kreuzungen gerne hört, welches von Lieferwagen-Altdieseln im kakophonen Mischklang mit sportauspuffgepimpten Pseudo-Sportwagen und dem standard-verbrennermotorisierten Massenverkehr erklingt, möge sich das auf Band aufnehmen und zuhause auf der Hifi-Anlage abspielen. Für Sensibelchen wie mich ist es schlicht Phon-Folter.
Auf Kopfsteinpflaster wiederum ist es ziemlich egal, welchen Motor man unter der Haube hat. Hier ist der Unterschied von 30 zu 50 km/h bereits riesig.
Ab ca 50 km/h dominieren - normalerweise - die Abrollgeräusche, später die Windgeräusche. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Fazit für mich: Geschwindigkeitsbegrenzung wegen Lärmschutz sollte für BEVs ebenso wie für Verbrenner gelten.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag