BreakEven erreicht

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

BreakEven erreicht

menu
Turbothomas
    Beiträge: 1761
    Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
    Wohnort: Stuttgart
    Danke erhalten: 8 Mal
    Website
folder Di 14. Jun 2016, 13:43
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/d ... 86603.html

Wenn die Post als "Nicht-Kfz-Hersteller es schafft, den BreakEven zu erreichen, wieso schaffen dass dann die großen Konzerne nicht?
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Anzeige

Re: BreakEven erreicht

menu
michaell
    Beiträge: 1466
    Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
    Wohnort: 90765 Fürth
    Website
folder Di 14. Jun 2016, 13:58
Turbothomas hat geschrieben:http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/d ... 86603.html

Wenn die Post als "Nicht-Kfz-Hersteller es schafft, den BreakEven zu erreichen, wieso schaffen dass dann die großen Konzerne nicht?
Weil Sie es nicht wollen :lol:
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
KONA seit 12/2018
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: BreakEven erreicht

menu
Benutzeravatar
folder Di 14. Jun 2016, 14:33
Lustig ist das nicht, sondern traurige Realität. Die Weigerung der etablierten Autohersteller, die Post mit elektrischen Transportern zu beliefern, war überhaupt erst der Grund für den StreetScooter-Kauf. Wie groß muss der Leidensdruck gewesen sein, damit die Post ernsthaft unter die Fahrzeughersteller ging? Das war doch keine übers Knie gebrochene Entscheidung, sondern das Ergebnis einer jahrelangen Abweisung durch VW und Co.

Das Beispiel zeigt aber auch, wie simpel es ist, selbst unter die Elektroautohersteller zu gehen. Hätte jemand 2006 gesagt, dass die Post 2016 eigene Autos baut und verkaufen will, hätte das kein Mensch geglaubt.
"Area man who cannot deny committing securities fraud would like to sell you a money printing machine along with a robotaxi." @ContrarianShort auf Twitter

Re: BreakEven erreicht

menu
michaell
    Beiträge: 1466
    Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
    Wohnort: 90765 Fürth
    Website
folder Di 14. Jun 2016, 15:00
TeeKay hat geschrieben:Lustig ist das nicht, sondern traurige Realität......
gebe Dir schon recht, aber ich lache lieber über manche,
bevor ich das Taschentuch rauskrame und Eimerweise tränen vergieße

Sorry, mein Bedauern über diverse Hersteller hält sich da in Grenzen

Was die Post hier macht, finde ich super, man muss einfach einige in den XXXX tretten,
aber wie man sieht hilft das auch wenig, solange die alte Verbrennerstruktur nicht gekappt wird
und neues denken Einzug vorrang bekommt.

siehe Nokia

Im Bericht steht ja auch, dass Sie daran denken diesen jetzt zu vermarkten
mal sehen was da für Preise dann aufgerufen werden.
Zuletzt geändert von michaell am Di 14. Jun 2016, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
KONA seit 12/2018
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: BreakEven erreicht

menu
Jarod
    Beiträge: 179
    Registriert: Sa 7. Mai 2016, 16:28
folder Di 14. Jun 2016, 15:03
Turbothomas hat geschrieben: Wenn die Post als "Nicht-Kfz-Hersteller es schafft, den BreakEven zu erreichen, wieso schaffen dass dann die großen Konzerne nicht?
Weil es ein Unterschied ist ob ich die Fahrzeuge Unternehmens-internen konzipiere und damit den Break-Even schaffe, oder ob ich die Teile auch irgendwie verkaufen muss.
So wie sich das für mich liest (z.b. hier http://www.welt.de/motor/article1547503 ... st-ab.html ist das auch kein Gefährt welches für Privatpersonen attraktiv ist, sondern etwas für Zulieferer.)

Re: BreakEven erreicht

menu
michaell
    Beiträge: 1466
    Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
    Wohnort: 90765 Fürth
    Website
folder Di 14. Jun 2016, 15:09
sehe ich nicht so, das Teil ist auch für Handwerksbetriebe Interessant
da ist ein guter Markt dafür da.

Auch wenn es Unternehmens-intern gebaut wird, hat man da doch mehr Hinternisse
als gelernte Autobauer, da muss erst Wissen über Autobau aufgebaut werden,
wo andere in die Schublade greifen können.

Umso mehr muss man da den Hut ziehen !!!!!
Das war der konsequente Weg von den BWL ´er der Post.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
KONA seit 12/2018
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: BreakEven erreicht

menu
harlem24
    Beiträge: 5728
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 111 Mal
folder Di 14. Jun 2016, 15:54
Ich denke, dass sich bei der Entwicklung des Streescooters Vor- und Nachteile die Waage gehalten haben.
Einerseits dürfte es ein großer Vorteil gewesen sein, dass man auf einem weißen Blatt hat anfangen können und man keine Rücksicht auf bestehende Modelle nehmen mußte. Zum Anderen wird auch die Zielfokussierung die Entwicklung vereinfacht haben. Sie wußte was sie brauchten und haben ein ihren Bedüfnissen entsprechendes Fahrzeug gebaut.
Eventuell kann auch geholfen haben, dass sie ein Startup gekauft haben und nicht versucht haben, es aus dem Konzern heraus zu entwickeln.
Natürlich fehlten die Expertise zum Autobau, aber da wird auch die Ausgründung aus der RWTH geholfen haben.
Insgesamt kann man sagen, dass die Post in Sachen Streetscooter mehr richtig als falsch gemacht hat und dass soll bei einem deutschen Großkonzern wirklich was heißen!
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: BreakEven erreicht

menu
Benutzeravatar
folder Di 14. Jun 2016, 16:28
Was kostet so ein Teil wohl?
Wird natürlich extremst auf Kosten getrimmt sein, kein überflüssiger Luxus.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: BreakEven erreicht

menu
Benutzeravatar
folder Di 14. Jun 2016, 18:21
Turbothomas hat geschrieben: Wenn die Post als "Nicht-Kfz-Hersteller es schafft, den BreakEven zu erreichen, wieso schaffen dass dann die großen Konzerne nicht?
Na, dann wollen wir mal nachdenken:

- Sie müssen kein attraktives Paket schnüren - die Zusteller haben zu fahren, was man ihnen vorsetzt
- Sie können sich das Fahrzeug genau auf Ihre Bedürfnisse maßschneidern und müssen nichts überflüssiges einbauen, nur weil das einige Kunden vielleicht so wollen
- Sie müssen keine aufwändigen Varianten berücksichtigen, die die Konstruktion komplizierter machen
- Sie können sich beim (internen) Verkauf einen Phantasie-Preis machen, der jederzeit die Kostendeckung erreicht
- Sie können auf ein internes Service-Netz zurückgreifen (oder haben das bei der Break-Even-Rechnung aus Versehen weggelassen)
- Sie müssen keine Garantie-Kosten einkalkulieren (oder haben das bei der Break-Even-Rechnung aus Versehen weggelassen)
...

Erst, wenn sie den Street-Scooter auch anderen Kunden anbieten, reden wir weiter. Aber das wird ja noch geprüft (warum wohl? Wenn das ein Selbstläufer wär, würden sie schon Werbung schalten).

Gruss
Umbi
Zuletzt geändert von umberto am Di 14. Jun 2016, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: BreakEven erreicht

menu
Rob.
    Beiträge: 647
    Registriert: Do 22. Mai 2014, 18:10
    Wohnort: Germany
folder Di 14. Jun 2016, 18:22
michaell hat geschrieben:sehe ich nicht so, das Teil ist auch für Handwerksbetriebe Interessant
da ist ein guter Markt dafür da.
Theoretisch ja, nur wo geht der Handwerker damit zum Service oder bei evtl. Problemen hin? Zur Post-Zentrale nach Bonn oder in die Nächste Shop-in-Shop "Filiale"? Ein Werkstatt-Netz in eigentlichen Sinne wird die Post wohl eher nicht aufbauen. Da ist der Handwerksbetrieb vielleicht besser mit einem e-NV200 beraten...

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype), Leaf MY2018, GLC 350 e 4MATIC, EQ fortwo, I-Pace, Model X, e-Niro
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag