Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben:Laut autogefühl ein A6 avant alltrack alike
Es war aber von Variant die rede und das wäre VW.
Die Frage wäre nur welche Größe. Ob das mehr beim Neo oder Aero liegt.
Ein A6 ist auch schön, aber da bin ich preislich gerade in der falschen Lebensphase für. Das sind dann mehr die 50+ Kunden, die ihre Schäfchen im Trockenen haben und nicht die junge Familie.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

mobafan
  • Beiträge: 1062
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Ein Avant (also Audi) steht ja schon länger in der Liste. Wenn ich mich richtig erinnere, als E5 Avant geführt. Jetzt sei angeblich ein Variant (also VW) noch dazugekommen.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

zoppotrump
  • Beiträge: 1964
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
mobafan hat geschrieben:Ein Avant (also Audi) steht ja schon länger in der Liste. Wenn ich mich richtig erinnere, als E5 Avant geführt. Jetzt sei angeblich ein Variant (also VW) noch dazugekommen.
Ich meine mal gelesen zu haben, dass dieser Audi von der Größe zwischen Tesla Model 3 und Model S positioniert werden soll.
Das fände ich ziemlich cool!

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
  • biker4fun
  • Beiträge: 1632
  • Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
  • Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Das ist doch was:
https://ecomento.de/2019/01/09/opel-zaf ... risch/amp/
Aber noch so lange hin...
BMW i3 94Ah, Hyundai IONIQ FL Prem. (Renault Zoe 2014-2017, Hyundai IONIQ vFL Prem. 2017-2019),
Aiways U5 bestellt, Wallb-e to go, PV + Speicher

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

harlem24
  • Beiträge: 7544
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 223 Mal
  • Danke erhalten: 489 Mal
read
Naja und eher ein Transporter denn ein Van.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
  • biker4fun
  • Beiträge: 1632
  • Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
  • Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
In der S-Variante passt das doch mit 4,60m. Hat mein C4 GP auch.
Und Zafira ist kein Transporter. Der heißt Vivaro.
BMW i3 94Ah, Hyundai IONIQ FL Prem. (Renault Zoe 2014-2017, Hyundai IONIQ vFL Prem. 2017-2019),
Aiways U5 bestellt, Wallb-e to go, PV + Speicher

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

harlem24
  • Beiträge: 7544
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 223 Mal
  • Danke erhalten: 489 Mal
read
Der Zafira Life basiert auf der neuen Kleintransporterplattform von PSA, die in direkter Konkurrenz zu VW T6 und zum Ford Tourneo Custom steht.
Nur noch der Name hört sich nach Minivan in Touran-Größe an, technisch mindestens eine Nummer größer.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Für manche super, aber nicht was Karlsson und andere möchten. Die Stirnfläche, cw-Wert und das Gewicht werden nämlich dafür sorgen, dass der Verbrauch bei Tempo 130 deutlich über 250 Wh/km ist. Und somit entweder ein sehr großer (=teurer) Akku gebraucht wird, um praktikable Reichweiten zu erzielen, oder man deutliche Kompromisse bei der Reichweite eingehen muss.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Mit Campingauabau bestimmt auch ganz nett, aber nicht die Kategorie Fahrzeug, die eigentlich gemeint war (und da würde ich den bisherigen Zafira schon noch zu zählen, aber nicht das auf dem Bild im Link).
Ich sehe da leider noch immer nichts in den nächsten Jahren.

Immerhin - ich stand neulich an nem Kofferraum eines Mercedes GLE und muss sagen, dass in SUV auch durchaus was rein passen kann. Aber dann halt in die großen, die auch preislich und verbrauchstechnisch wieder richtig abgehen und nicht in nen Opel Mokka. Das ist einfach nur Lifestyle mit Nutzwert ein bisschen über Corsa, aber teurer.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
https://www.electrive.net/2019/01/31/vw ... meb-basis/
Ah, verstehe, VW möchte natürlich erstmal diesen Massenmarkt bedienen, schließlich gibt es eine jährliche Nachfrage nach Strandbuggies im Millionenbereich. Da müssen solche Nischenfahrzeuge wie Kombis natürlich warten.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag