Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Rudi L
read
Vielleicht liegt es tatsächlich an zuwenig Nachfrage. Aber sie steigt mit dem Angebot, vor 30 Jahren wollte auch keiner Geländewagen . Heute sind sie ganz vorne.

Ein Octavia ED und ein Hybrid als Versuchsballons könnte der Konzern ruhig wagen. Denn der Erfolg des Ioniq ist denen doch nicht verborgen geblieben.

Wenn es nichts wird, lässt sich das verschmerzen. Wie beim Phaethon auch.
Anzeige

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
@Themse: Es liegt auch an Schreiberlingen wie Rudi, die immer feste an die Güte der Verpesterbauer glauben und an deren göttliche Einsichten :roll:

Wenn jemand hier in ein Elektroauto-Forum schaut und liest, wie laufend Rudi, Karlsson, Kub0815 oder 4711 gegen eMobilität und für die Verpester schreiben, der könnte glatt glauben, dass die eMobilität nicht jedes Jahr mit 2- bis 3-stelligen Raten wächst.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Themse
  • Beiträge: 528
  • Registriert: Mi 8. Jun 2016, 12:34
  • Wohnort: Balingen
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Ich kenne kein aktuelles Elektroauto, dass keine mehrmonatigen Lieferfristen hat ?
Aber eines, dass 2017 nicht einmal an Privatkunden verkauft werden soll, obwohl ein reges Interesse besteht !?
Es ist doch heute so, dass der Bedarf an aktuellen Elektroautos nur annähernd gedeckt wird.
Es bezahlen Hunderttausende sogar Gald dafür, dass sie auf Vormerkerlisten für Elektroautos kommen,
die sie noch garnicht gesehen haben !

Es kann also ausgeschlossen an der zu geringen Nachfrage liegen, dass hier nix Gescheites angeboten wird !
Sion reserviert am10.9.2017 - ZOE R110 Z.E.50 Experience Leasingvertrag 21.11.19

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Rudi L
read
400.000 Vormerkungen weltweit sind für Tesla sensationell, gemessen am weltweiten Gesamtausstoß von PKW lächerlich wenig.

Aber Du hast recht, die Zielgruppe die tatsächlich kaufen will wird nicht vollumfänglich bedient. Ging mir beim Ampera-e ja auch so. Meinetwegen können die ihr Auto behalten, kaufe ich woanders und gut, ich bettel da bestimmt nicht drum.

Aber die Zielgruppe für Elektroautos ist bislang klein, die Mehrzahl kauft Verbrenner und der Trend geht zu mehr Motorleistung, gerne in einem SUV. Auch das wissen die Hersteller.

Trotzdem müssten sie es einfach mal wagen ein breiteres Angebot zu bieten. Der Ampera-e wäre ein guter Anfang gewesen.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
Wir sehen wieder, wie die Verpesteridustrie, die eben nur auf Gewinnmaximierung aus ist, die eMobilität seit Jahrzehnten ausbremst. Unter Anderem, indem sie eigentlich gewünschte Produkte künstlich zurückhält.

Die Misere ist ja bei uns am schlimmsten, die meisten anderen zivilisierten Länder haben wesentlich höher eAuto-Raten. Vor Allem eben, wenn sie keine bremsende Verpesterindustrielobby haben :roll:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

150kW
  • Beiträge: 5259
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 561 Mal
read
Alex1 hat geschrieben:Wir sehen wieder, wie die Verpesteridustrie, die eben nur auf Gewinnmaximierung aus ist, ...
Das sichert immerhin ihre Existenz.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Rudi L
read
Eben, vom Drauflegen kann man nicht so lange leben.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
zur überschrift:
ich sachs jetzt einfach mal - wir haben unseren gefunden :D :!:
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Themse
  • Beiträge: 528
  • Registriert: Mi 8. Jun 2016, 12:34
  • Wohnort: Balingen
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Neues vom Renault Kangoo Z.E. 33.
Die Preisliste liegt in Österreich inzwischen vor.

Als Maxi 5-Sitzer eigentlich das perfekte Auto für junge Familien !

Auch die Reichweite wäre mit dem 33er Akku akzeptabel,
aber wo bleibt die Schnellladefähigkeit ?

Es gibt weder einen 22 AC Lader noch CCS - nicht für Geld und gute Worte,
das ist doch zum Mäusemelken !

Wieso um alles in der Welt wird uns das denn wieder vorenthalten ?
Renault weiß doch ganz genau,
dass das neben der Reichweite die kaufentscheidende Eigenschaft eines Elektroautos ist.

Es ist wie fahren mit angezogener Handbremse, was Renault da abliefert !

Der Vorwurf, sie wollen das eigentlich verhindern bzw. verzögern bekommt da wieder neue Nahrung !
Sion reserviert am10.9.2017 - ZOE R110 Z.E.50 Experience Leasingvertrag 21.11.19

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
wp-qwertz hat geschrieben:ich sachs jetzt einfach mal - wir haben unseren gefunden :D :!:
So ein Model X Brummer kam mir gestern entgegen, da fühlt man sich ganz klein ;)
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag