Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Momentan billigster PHEV (<50tkm und in D) mit großem Kofferraum, der AHK kann:
Unbenannt.JPG
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Immer noch n' Haufen Geld für ein Auto, das nicht weis was es ist, SUV oder Stromer oder Stinker? :/
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Es gibt aber zur Zeit nichts billigeres mit familientauglichem Kofferraum und AHK, was im Alltag elektrisch fahren kann.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Dann bleibt es dabei, das die wohl erstmal keinen Stromer kaufen.

MineCooky hat geschrieben:es ist ja keiner verpflichet sich sofort einen Stromer zu kaufen. Solange er die Stromer duldet und ihre Säulen nicht zu parkt, ist alles in Ordnung.
MineCooky hat geschrieben:Wenn man eine Familie gründet, gerade ein Haus oder eine Eigentumswohnung gekauft hat, hat man nicht all zu viel Geld über für ein neues Auto. So war das zumindest bei meinen Eltern und aus meinen 18Jährigen augen heraus denke ich, wird das auch bei mir irgendwann so sein. Da ist kein Geld da für ein neues Auto, da wird es ein gebrauchter Citroen C8 für wenig Geld aber mit viel Platz.

Wie gesagt, die Zielgruppe an die man neue Entwicklungen bringt, weil die Geld haben, sind keine Familien.

Wenn du das anders siehst, da ist noch ein nicht erschlossener Markt, stürz Dich auf ihn, entwickle das entsprechende Auto und werde reich.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

SL4E
  • Beiträge: 2239
  • Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Huch? Ich bin gar nicht die Zielgruppe sondern nur Rentner und Singles? Ups ich hab die falschen Autos gekauft ...
Ich muss sofort zu Renault und ein Diesel kaufen!
Ich habe das Forum verlassen

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
MineCooky hat geschrieben:Dann bleibt es dabei, das die wohl erstmal keinen Stromer kaufen.
Vermutlich leider ja. Wenn es den Outlander mit max 50tkm/max 2,5 Jahre nächstes Jahr für max 22k geben sollte, überlege ich mir das noch mal. Ansonsten wird es wohl der Astra Benziner. Oder falls es mit der blauen Plakette dann die Sicherheit geben sollte, mit einem EU6 Diesel nicht von Fahrverboten betroffen zu sein, vielleicht auch ein Diesel.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Helfried
read
MineCooky hat geschrieben:Immer noch n' Haufen Geld für ein Auto, das nicht weis(ß) was es ist, SUV oder Stromer oder Stinker? :/
Ich denke, er ist alle drei.
Der Outlander ist schon herausragend in seiner Klasse. Immerhin fahren beispielsweise Autos ähnlichen Ursprungs (Peugeot 3008, Peugeot 4008, Outlander sind eng verwandt) noch mit Nickel-Metallhydrid(!)-Akkus, und keiner spricht von ihnen.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Das ist nichts und dafür ganz schön groß und schwer.

Im Gelände kannst ihn nicht gebrauchen, damit nicht als SUV zu gebrauchen, als Verbrenner kannst ihn mit dem Minimotor auch nicht gebrauchen und als Stromer mit dem kleinen Akku ehh nicht....
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Helfried
read
Das ist doch in keiner Weise ein Geländewagen *kopfschüttel*.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
  • Majaleia
  • Beiträge: 779
  • Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Warum muss ein familientaugliches Fahrzeug einen großen Kofferraum haben? Wollt ihr darin die zahlreichen Kinder transportieren? ;)

Mit dem Nissan Leaf haben wir (Mutter, Vater, 2 Jungs im Alter von 9 und 11) in Schweden einen 2-wöchigen Campingurlaub inklusive Familienzelt und 2 aufblasbaren Kanus gemacht. Wenn der Leaf nicht familientauglich ist. dann weiss ich es auch nicht...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag