[gelöst] Warum finde ich kein passendes E-Auto?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: AW: Warum finde ich kein passendes E-Auto?

molab
  • Beiträge: 1370
  • Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
  • Wohnort: Köln
read
Der war mir entgangen. Kann mir schon vorstellen, dass sie ihn nach UK bringen (London, cc freed etc) und wenn er erstmal da ist, dann bekommt man ihn auch hier zugelassen. Aber fraglich, ob sie einen Linkslenker bringen. Wobei man den in der Stadt ja auch nicht zwingend braucht.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
Anzeige

Re: Warum finde ich kein passendes E-Auto?

USER_AVATAR
  • Efan
  • Beiträge: 1023
  • Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Sorry, aber den Killefitt mit Rechts und Links lenker, den meine ich nicht.

8500 Euro für ein Auto mit Fenstern und Türen zum Abschließen, nebenbei ein 16kwh Akku LiION, dazu Platz für 4 Personen, oder auch 1 Fahrer und 225kg Nutzlast.

8500 Euro bleibt aber bestehen, der Rest ist Bullshit
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013 - 2016
Toyota Yaris Hybrid 2016-2020
https://duckduckgo.com/ ist DIE Alternative zu google

Re: AW: Warum finde ich kein passendes E-Auto?

molab
  • Beiträge: 1370
  • Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
  • Wohnort: Köln
read
Den Preis hatte ich gesehen. Aber Du musst das Auto dennoch in der EU zulassen. Und das ist kein Preis mit EU Betriebserlaubnis, oder?
In London fahren viele Reva G-wiz, ne Art Vorgänger von Deinem. Den konntest Du dann auch in D kaufen - über 20000 EUR. Ist er nicht ansatzweise wert. In Indien war auch der natürlich viel billiger.
Naja, ich wünsche es Dir.
Wollte ja eh nur auf die Mitsubishi Geschwister hingewiesen haben.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK

Re: Warum finde ich kein passendes E-Auto?

USER_AVATAR
  • Tachy
  • Beiträge: 224
  • Registriert: Di 17. Jul 2012, 20:13
  • Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland
  • Website
read
....
Tesla Model S 85 (seit 9.12.2014)
Mitsubishi i-MiEV 2012 (seit 3/2013)
PV 6,88 kWp mit Steuerung zum Laden der Autos - Wir Bürger treiben die Energiewende voran, nicht die Energiekonzerne!

Re: Warum finde ich kein passendes E-Auto?

USER_AVATAR
read
Sorry, ich hab fast einen Lachkrampf bekommen als der das Auto so präsentiert hat im Video. Für mich sieht das auch wie ein normaler Kleinwagen von Hyndai oder Kia von vor 5 Jahren der in Länge und Breite ziemlich zusammengedrückt wurde. :D Sieht irgendwie wie lustig aus.

Re: Warum finde ich kein passendes E-Auto?

axlk69
  • Beiträge: 1459
  • Registriert: Fr 21. Sep 2012, 13:37
  • Wohnort: Sinabelkirchen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Efan hat geschrieben:Seit nunmehr zwei Jahren informiere ich mich über Elektroautos und bin einfach nicht in der Lage zu verstehen, wieso ich immer noch kein „passendes“ Auto gefunden habe.

Ich benötige ein Auto, das ganzjährig nutzbar ist, das mich zu meinen Kunden im Umkreis von 70km bringt und auch einmal zwei oder drei Computer verstauen kann. Zwei Sitzplätze wären ausreichend, sogar einer wäre im Notfall genug....
Einen Tesla S kann ich mir nicht leisten,......

So wie es aussieht, wird es wohl der Zoe werden
:twisted: Sorry, für meine Ehrlichkeit, aber fairerweise sollte Dir mal wer sagen, dass es in dem von Dir gewünschten Preissegment kein geeignetes Auto gibt, schon gar nicht den Zoe!!!
Zu den Gründen.
1. Wenn Du "im Umkreis" von 70 km Aufträge hast, sind notwendige Reichweiten von über 140 km notwenidig um "autark" zu sein.
Diese Reichweiten sind allenfalls bei gutem Wetter fahrbar, bei Starkregen oder im Winter aber quasi unmöglich.
2. Es verbliebe noch die Möglichkeit sämtliche Kunden, die Du anfährst um Strom anzuschnorren, was einerseits peinlich und andererseits schwierig ist, sofern der Kunde sein Büro im 11. Stock hat. Womit wir auch schon zu
3. dem Grund kommen, warum der Zoe für Dich nicht in Frage kommt, zumindest bei der derzeitigen Ladeinfrastruktur. Für dieses Fahrzeug kannst Du derzeit nicht einmal Strom schnorren, weil kaum einer passende Ladeinfrastruktur haben wird. Auch mit mobiler.... Box wird es bei manchen Kunden schwierig sein eine 32 A CEE vorzufinden! :wand:
So enthusiastisch ich auch im Bezug Elektromobilität bin, muss man doch sagen, dass sie lediglich für 90% aller Anwender geeignet ist, und egal wie man es dreht und wendet gehörst Du zu den 10%! :roll:
LG
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera

Re: Warum finde ich kein passendes E-Auto?

privatpilot
  • Beiträge: 257
  • Registriert: So 5. Mai 2013, 13:27
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
axlk69, da hast Du vollkommen recht, nur bezweifle ich die 90%.
Alle Mieter ohne Tiefgarage haben ein Problem das Fahrzeug über Nacht zu laden. Diese Statistik mit den 60 km pro Tag stimmt wie alle Erhebungen, bedingt. Wirklich passen tut ein Elektroauto für einen Pendler, der sich täglich im Radius seiner Reichweite bewegt.
Weitere Fahrten machen zwischendurch Spaß und können als Herausforderung angesehen werden. Um sich beruflich über lange Distanzen, mit Termindruck, fortzubewegen sind Elektroautos noch nicht geeignet.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Mach 1 Scooter, B2G Fatbike,

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
VW Touareg, Landcruiser HDJ 80, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio

Re: Warum finde ich kein passendes E-Auto?

USER_AVATAR
  • Efan
  • Beiträge: 1023
  • Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
axlk69 hat geschrieben:...
:twisted: Sorry, für meine Ehrlichkeit, aber fairerweise sollte Dir mal wer sagen, dass es in dem von Dir gewünschten Preissegment kein geeignetes Auto gibt, schon gar nicht den Zoe!!!
Zu den Gründen.
1. Wenn Du "im Umkreis" von 70 km Aufträge hast, sind notwendige Reichweiten von über 140 km notwenidig um "autark" zu sein.
Naja, der weiteste Kunde ist 70km entfernt, und genau bei dem gibt es zwei Parkhausstellplätze für E-Autos, sowie etwa 4 Ladeplätze im Umkreis von ein paar Kilometern.
Der Rest meiner Kunden ist eher im Umkreis von 20-30 Kilometern.
axlk69 hat geschrieben: Diese Reichweiten sind allenfalls bei gutem Wetter fahrbar, bei Starkregen oder im Winter aber quasi unmöglich.
2. Es verbliebe noch die Möglichkeit sämtliche Kunden, die Du anfährst um Strom anzuschnorren, was einerseits peinlich und andererseits schwierig ist, sofern der Kunde sein Büro im 11. Stock hat. Womit wir auch schon zu
3. dem Grund kommen, warum der Zoe für Dich nicht in Frage kommt, zumindest bei der derzeitigen Ladeinfrastruktur. Für dieses Fahrzeug kannst Du derzeit nicht einmal Strom schnorren, weil kaum einer passende Ladeinfrastruktur haben wird. Auch mit mobiler.... Box wird es bei manchen Kunden schwierig sein eine 32 A CEE vorzufinden! :wand:
So enthusiastisch ich auch im Bezug Elektromobilität bin, muss man doch sagen, dass sie lediglich für 90% aller Anwender geeignet ist, und egal wie man es dreht und wendet gehörst Du zu den 10%! :roll:
LG
Ich brauche keine große Reichweite, und ganz sicher fahre ich weder bei Starkregen noch im tiefsten Winter, zumal der Winter bei uns eher gemäßigt ist, und Berge gibt es auch nicht. Aber die 70km sollte der Zoe auch im Winter schaffen, ansonsten bliebe immer noch die Möglichkeit der Zwischenladung bei etwa Kilometer 40 mit drei Schnellladeplätzen.

Natürlich erbettelte ich niemals Strom, aber in Ballungsgebieten ist der Ausbau an öffentlichen Ladestellen gar nicht so schlecht, zumal es ja immer noch wirklich wenig E-Autos gibt.

Was das Preissegment angeht, da hast du natürlich recht, es ist mir unbegreiflich, warum E-Autos hierzulande so unglaublich teuer sind, zumal die Behauptung nachweislich falsch ist, daß dies an den Akkus liegt, sind doch die Preise meist mit Mietakku angegeben. Trotzdem kosten E-Autos locker das Doppelte, was eine Benzinervariante kosten würde.

Der Zoe ist für mich noch nicht abgeschrieben, aber zur Zeit bevorzuge ich den Smart ED, weil ich diesen schon gefahren habe, den Zoe bisher noch nicht.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013 - 2016
Toyota Yaris Hybrid 2016-2020
https://duckduckgo.com/ ist DIE Alternative zu google

Re: Warum finde ich kein passendes E-Auto?

axlk69
  • Beiträge: 1459
  • Registriert: Fr 21. Sep 2012, 13:37
  • Wohnort: Sinabelkirchen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Efan hat geschrieben: ................. Aber die 70km sollte der Zoe auch im Winter schaffen, ansonsten bliebe immer noch die Möglichkeit der Zwischenladung bei etwa Kilometer 40 mit drei Schnellladeplätzen.
Da hast Du mich falsch verstanden: 70 schaffen alle Kandidaten immer!
Da brauchst Du Dir keinen Kopf machen. Nur 70 hin und 70 zurück, da wirds haarig! 8-)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera

Re: Warum finde ich kein passendes E-Auto?

USER_AVATAR
  • JuergenII
  • Beiträge: 2364
  • Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
  • Wohnort: z Minga
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Efan hat geschrieben: Der Zoe ist für mich noch nicht abgeschrieben, aber zur Zeit bevorzuge ich den Smart ED, weil ich diesen schon gefahren habe, den Zoe bisher noch nicht.
An Deiner Stelle würde ich mich mal ans Telefon hängen und die Nissan Leaf Händler abklappern. Die Chancen stehen gut, dass Du den Leaf für 3 Jahre inkl. Batterie für rund 200 Euro ohne Anzahlung zum Leasen bekommst. Danach wird es sicher eine größerer und auch viel günstigere Auswahl an E-Fahrzeugen geben, sei es neu oder auch als Leasingrückläufer.

Juergen
i3 REX 120 Ah - einziger i3 mit vernünftiger Reichweite und ohne Ladestress
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag