Zuverlässigkeit des Enyaq

Wie zuverlässig war dein Enyaq bisher (mechanische oder elektrische Defekte, ohne Software-Fehler)?

Nahezu perfekt (geschätzter Schaden in Summe bis ca. 100 €)
76%
13
Es gab nur ein paar kleinere Defekte (geschätzter Schaden in Summe 100 bis 500 €)
6%
1
Spürbare Defekte (geschätzter Schaden 500 bis 2000 €)
18%
3
Sehr teure Defekte (geschätzter Schaden über 2000 €)
Keine Stimmen
0
Insgesamt abgegebene Stimmen: 17

Zuverlässigkeit des Enyaq

USER_AVATAR
read
Der Enyaq ist inzwischen seit fast drei Jahren auf dem Markt. Zeit, langsam ein erstes Fazit in Bezug auf die Zuverlässigkeit zu ziehen.

Ich habe den Eindruck, dass wir hier ein bisher sehr zuverlässiges Auto haben. Das vermute ich aus dem Umstand, dass es hier im Forum so gut wie keine negativen Rückmeldungen dazu gibt.
Meiner Erinnerung nach gab es ein oder zwei Fälle einer unrund laufenden Hinterachse, und im Rahmen einer Rückrufaktion wurden bei einigen Fahrzeugen offensichtlich bereits defekt ausgelieferte Akku-Module oder auch das ganze Pack ausgetauscht. Und die Projektionsfolien in der Umfeldbeleuchtung schienen wohl im ersten Modelljahr regelmäßig kaputt zu gehen (das war bei mir der Fall, der einzige Defekt in über zwei Jahren).

Ich beziehe mich hier nur auf echte Defekte/Mängel an den mechanischen und elektrischen Komponenten - nicht auf die Software-Bugs, die es vor allem in der ersten Version noch gab. Am Anfang wurden recht häufig Lenkräder wegen der schlechten Handerkennung getauscht, bis sich herausstellte, dass es offensichtlich nur ein Software-Bug und der Lenkradtausch gar nicht erforderlich war. Ich denke, diese Fälle sollten wir ignorieren.

Angesichts der Tatsache, dass Foren ja die negativen Einzelfälle sonst anziehen wie das Licht die Motten, scheint mir das ein ziemlich solides Ergebnis zu sein, vor allem für ein nagelneues Modell.

Oder täusche ich mich? Hattet ihr schon nennenswerte Probleme? Damit sich nicht nur die melden, die Probleme hatten, und so das Bild verzerren, habe ich eine kleine Umfrage erstellt. (Die Schadenssummen beziehen sich auf die mutmaßliche Schadenshöhe, unabhängig davon, ob sie im Wege der Gewährleistung, Garantie oder Kulanz behoben wurden oder euch Geld gekostet haben.)
Ach ja, und teilnehmen sollten am besten nur die, deren Auto bereits mindestens ein Jahr lang in Benutzung ist.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)
Anzeige

Re: Zuverlässigkeit des Enyaq

USER_AVATAR
read
Super Idee, danke dafür!
Kann dir nur zustimmen, wunderbar zusammengefasst finde ich. Dafür das das Auto doch aus vielen neu entwickelten Komponenten besteht finde ich die Qualität und Zuverlässigkeit sehr beachtlich.
Skoda Enyaq iV 80
Wallbox Zappi & PV & Bi-Direktionales Laden Anwärter

Re: Zuverlässigkeit des Enyaq

USER_AVATAR
read
Bei meinen Kollegen gab es schon mehrere Defekte, die einen Werkstattaufenthalt erforderten.
Tankdeckel Verriegelung defekt
Spiegelglas links wackelt
Geräusche vom HUD

Dazu dann das Thema mit der Software, was wir besser verschweigen sollten.
Leider ist es offenbar inzwischen sehr schwierig einen Termin bei den Händlern zu bekommen. In der Regel gab es eher 4 als 2 Wochen Vorlaufzeit.
Gruß Ingo

Re: Zuverlässigkeit des Enyaq

USER_AVATAR
read
Ich bin da echt zwiegespalten. Eigentlich ist das Auto recht zuverlässig, aber die Anzahl der ungeplanten Beeinträchtigungen ist trotzdem beachtlich.

Okay, mein Enyaq ist aus der ersten Charge und manches kann man wohl als "Kinderkrankheit" inzwischen abhaken, aber ich rekapituliere die letzten 42000km in knapp drei Jahren wie folgt:

- März 2021: Produktionsdatum
- Juli 2021: Erstzulassung (Wagen stand dazwischen in der Ausstellung)
- im ersten Jahr mit Software 2.4 immer wieder Sicherung19-Probleme (ja ist Software und darf nicht gezählt werden)
- Dezember 2021: Montage der 3D-gedruckten Scheuklappen für die Rückfahrkamera (auch Software?)
- Januar 2022: Hängengebliebene Navi-Updates funktionieren wieder nach Werksreset des ICAS3 (Software)
- März 2022: 12V-Batterie macht schlapp, lässt sich aber erstmal wieder laden
- Juli 2022: erstes Auftreten der Lenkrad-Handerkennungs-Problematik (Software? wirklich?)
- Oktober 2022: Kofferraum-Anschlagpuffer getauscht und SW-Update auf 3.0
- März 2023: Online-Verbindung fällt regelmäßig aus, täglich 20 Fehlermeldungen (Software)
- März 2023: Airbag-Fehlermeldung. Stelle fest, seit Auslieferung mit abgeschaltetem Beifahrerairbag gefahren zu sein. Fehlersuche durch Werkstatt während Lenkradtausch ohne Befund
- Juni 2023: erstmaliges Auftreten von Knackgeräuschen an der Hinterachse beim Rekuperieren und Beschleunigen
- Juli 2023: Störung elektrische Kindersicherung. Prüfung ohne Befund. Vermutlich ein Wackelkontakt am Schalter in der Fahrertür.
- September 2023: Antriebswellentausch zur Beseitigung des Knackens erfolgreich

Dazu kommen die typischen softwaremäßigen Ärgernisse wie Hängenbleiben der Lenkradheizung auf Stufe 2, vertauschte Heizungsdüsen, Anbieten von Benzintankstellen als Zwischenstopp, die Ladekurven-Lotterie und so weiter.

Soweit die Liste der Ereignisse. Eigentlich bin ich mit dem Auto sehr zufrieden und wollte oben "nur kleinere Defekte" ankreuzen. Aber irgendwie fühlt sich das falsch an. Also enthalte ich mich vorerst der Stimme und überlege mir meine Antwort nochmal.
Elektro als Daily seit 2017, aktuell Skoda Enyaq 80

Re: Zuverlässigkeit des Enyaq

USER_AVATAR
  • jogi77
  • Beiträge: 316
  • Registriert: Di 20. Mär 2018, 10:39
  • Wohnort: 79112 Freiburg
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
read
Also Hardware bisher keine Probleme, aber Software....
Können wir nichtmal einen Sammelthread für Software machen und den dann an Skoda melden ?
Ich hab letzen Sonntag 4 Tickets aufgemacht:
--> Zeitweise keine Rekupertion
--> nervende NutzerBestätigung
--> Lenkradheiung lässt sich nicht / nur per Sprachbefehl bedienen
--> Permanente Meldung „Erneute Anmeldung notwendig“

Ihr solltet alle wegen jedem Softwarebug Mails schicken damit die von der Mailflut so genervt sind wie wir von den Bugs...
Skoda Enyak iV 80 (Bj. 2021)
BMW i3s 94 Ah (Bj. 2018)

Re: Zuverlässigkeit des Enyaq

Misterdublex
  • Beiträge: 7344
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 786 Mal
  • Danke erhalten: 1524 Mal
read
Wir haben unseren 50er (EZ 10/2023) seit Ende Oktober 2023 mit ME 3.7? (Steht zumindest in der App) und bislang überhaupt gar keine Probleme.

In einem YouTube-Video hatte ich einen Bericht zu Problemen mit der Schiebedachsteuerung gesehen. Wir nutzen das Schiebedach nun schon den ganzen „Winter“, die dort beschriebenen Probleme haben wir nicht.

Ich könnte darauf tippen, dass die Fahrzeuge, die serienmäßig mit ME 3.6 ausgeliefert wurden, viele Kinderkrankheiten nicht mehr haben. Mal schauen, wie das bei den Fahrzeugen jetzt mit ME 4.0 ist.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Zuverlässigkeit des Enyaq

USER_AVATAR
read
Können wir nichtmal einen Sammelthread für Software machen und den dann an Skoda melden ?
Was hindert dich daran?

Die "nervende Nutzerbestätigung" ist kein Bug, sondern so gewollt. Man hält sie wohl aus rechtlichen Gründen für erforderlich.

Alles andere kenne und habe ich nicht. Die aktuelle Version 3.0 ist vielleicht nicht der große Wurf, aber abgesehen von zwei oder drei Abstürzen, die einen Neustart der Software erforderlich machten, habe ich keine Bugs mehr erlebt.

Eine "Mailflut" würde ich daher nicht erwarten.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Zuverlässigkeit des Enyaq

SamSemilia
  • Beiträge: 187
  • Registriert: Di 2. Okt 2018, 15:52
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Habe einen Enyaq 80 (BJ 5/21) ohne jedes Problem. Software war anfangs hakelig, ist aber mittlerweile bei OS 3.0 mMn absolut in Ordnung. Bin sehr zufrieden, nur leider brauchen wir nicht mehr soviel Platz und überlegen, den Skoda gg was Kleineres zu tauschen.

Re: Zuverlässigkeit des Enyaq

Misterdublex
  • Beiträge: 7344
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 786 Mal
  • Danke erhalten: 1524 Mal
read
Es kommt ja zeitnah der Skoda Elroq
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Enyaq iV - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag