Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

150kW
  • Beiträge: 4573
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 388 Mal
read
Auf einer anderen Plattform hat es heute einer gut kommentiert (sinngemäß): "Wenn es um die Spaltmaße bei Tesla geht ist alles nicht so schlimm (ist ja nur Optik), aber ein Kühlergrill ist plötzlich ein No-Go".
Anzeige

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
rage hat geschrieben: Für mich kommt nur ein Allrad in Frage. Hat schon jemand etwas gelesen, ob der 80X oder vRS schon zu Marktstart (wahrscheinlich Q1 oder Q2 2021) erhältlich sein wird?
Hier ebenso! :mrgreen: Laut VKL meines Vertrauens gibt es noch nichts genaueres, vermutlich werden wir im September schlauer werden, gehe mal von der Einführung ab Mitte 2021 aus. Bei einem doch relativ schweren SUV das einen Anhänger ziehen darf kann man es sich IMHO nicht erlauben das Modell mit großem Akku nach hinten zu schieben. Bin mal gespannt!

Kühlergrill:
Mir geht es da eher um die Gestaltung der Front und eventuelle Verbrauchsoptimierungen. Mir gefällt da z.B. auch der Aiways U5 ganz gut. Noch ist das ja nicht final und nein ich bin eigentlich sonst keine SUV Klientel, aber man will offensichtlich keine EV Kombis (ID.3,5?) verkaufen. Vermutlich macht es mein Fahrzeug nicht mehr bis der ID.6 / Space auf den Markt kommt. :roll:
Wir werden es dann schon an den offiziellen (realen) Verbrauchs und Luftwiderstandswerten sehen wie gut der Enyaq abschneidet. Gehe mal von 20-25kWh/100km aus - geschoben und mit viel Glück vielleicht WLTP Reichweite.

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

jimrockford
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Mo 23. Dez 2019, 22:33
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Skoda soll mal aus dem Quark kommen. Wenn die Allradvariante nicht zeitnah nach Markteinführung lieferbar ist oder wenn sie als gut ausgestattete Version deutlich über 55.000 EUR liegt, dann wird es bei mir der Polestar 2. Von der Reichweite ähnlich (PS2: 470, Skoda: 460), genügt mir auch der kleinere Kofferraum im Polestar. Außerdem hat der auch noch 1.500 kg Anhängerlast.

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
@jimrockford
Geht mir da ähnlich, sollte der Enyaq 80X nicht zeitnah (Herbst / Winter 2021) lieferbar sein oder preislich zu nah am Model Y LR liegen nehme ich gern Mehrleistung des Model Y (1600kg, SuC, Mehrleistung / -drehmoment).

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

USER_AVATAR
read
Bekommt man den Kühlergrill wie beim Citygo auch in Wagenfarbe, dann könnte man sich vom Verbrenner ein wenig abheben.
Aber lieber zuerst Elektroautos bauen und dann auf den (geschlossen) Kühlergrill verzichten.

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

rage
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Mi 15. Jul 2020, 13:22
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
read
MKM3 hat geschrieben: @jimrockford
Geht mir da ähnlich, sollte der Enyaq 80X nicht zeitnah (Herbst / Winter 2021) lieferbar sein oder preislich zu nah am Model Y LR liegen nehme ich gern Mehrleistung des Model Y (1600kg, SuC, Mehrleistung / -drehmoment).
Ende Q2 2021 ist meine Deadline für den Enyaq Allrad. Wenn Skoda das nicht schafft, wirds ein Tesla Model Y

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
rage hat geschrieben: Ende Q2 2021 ist meine Deadline für den Enyaq Allrad. Wenn Skoda das nicht schafft, wirds ein Tesla Model Y
Gehe davon aus dass es da dann erst wirklich losgeht. Es soll ja auch eine limitierte Founders Edition geben (glaube irgendwo gelesen zu haben mit dem mittleren Akku und RWD), dazu kommt noch die Hackordnung VW vs. Audi vs. Skoda... vielleicht wird dieser Quatsch aber auch komplett weggelassen und alle ID.4 Schwestermodelle einfach gleichzeitig eingeführt.

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

Misterdublex
  • Beiträge: 3355
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 400 Mal
read
Ich hoffe Skoda bietet zu Beginn den Enyaq 50 an. Damit wird das Fahrzeug wirklich massentauglich, da der Preis niedrig gehalten werden kann. Familien brauchen im Alltag keine:

200 PS und mehr und fahren in der Regel kaum mehr als 100 km/d. Der Wagen steht auch meist rum, da reicht auch der 7,2 kW AC-Lader und für 1-2x pro Jahr 200-500 km in den Urlaub reicht auch die abgespeckte 50 kW DC-Version.

Ich hoffe Skoda bleibt sich treu und bleibt pragmatisch.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

USER_AVATAR
read

Misterdublex hat geschrieben:Ich hoffe Skoda bietet zu Beginn den Enyaq 50 an.
Zu Beginn kommt die limitierte Founders Edition
MKM3 hat geschrieben:Es soll ja auch eine limitierte Founders Edition geben (glaube irgendwo gelesen zu haben mit dem mittleren Akku und RWD)
Wo hast du das gelesen? Fände ich schrecklich.. Ich brauche den großen Akku
MKM3 hat geschrieben: die Hackordnung VW vs. Audi vs. Skoda... vielleicht wird dieser Quatsch aber auch komplett weggelassen und alle ID.4 Schwestermodelle einfach gleichzeitig eingeführt.
Skoda produziert woanders, da werden die sich produktionstechnisch nicht in die Quere kommen (anders als bei den Drillingen)..
SkodaCitigo IV BestOf bestellt 15.05. unverb. Liefertermin 11/2020 (bestätigt zuletzt September) Skoda Enyaq 80 bestellt 16.9. unverb. Liefertermin 1.3.21
Smart ForFour ED seit 11/2017

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

Misterdublex
  • Beiträge: 3355
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 400 Mal
read
Auch den 60 kWh Akku mit Hinterradantrieb würde ich nehmen. Solange der unter der BAFA Schwelle für die 9.000 €-Prämie bleibe, wäre das OK. Wenn von Anfang an nur der mit 80 kWh und AWD angeboten würde, wäre der für uns raus. Für den ganzen, für unseren Familienalltag, unnützen Kram wäre ich nicht bereit 10.000 € mehr auszugeben.

Mehr Extras als ACC, Wärmepumpe, Spurhalteassistent und ein mittleres Navi brauchen wir nicht. Ggf. noch eine AHK.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Enyaq iV - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag