Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

USER_AVATAR
read
Und ich hatte mit ein paar Oberweite Models mit Schaum auf der Motorhaube gerechnet.

Kann ja keiner ahnen, daß die erste Reihe antanzt.

Dann die Frage stellen....Was kann ich tun, damit ich einen 60er in 2021 bekomme...bestellstart...umkonfigurieren?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

Schaumermal
  • Beiträge: 3081
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 604 Mal
  • Danke erhalten: 877 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Und ich hatte mit ein paar Oberweite Models mit Schaum auf der Motorhaube gerechnet.
Kann ja keiner ahnen, daß die erste Reihe antanzt.
Dann die Frage stellen....Was kann ich tun, damit ich einen 60er in 2021 bekomme...bestellstart...umkonfigurieren?
Die erste Reihe zeigt, wie erst die das meinen - der ganze Konzern.

Wie du den 60er in 21 kriegst: ganz einfach: den enyaq hier richtig runterreißen, damit die die 80er mit der fetten Spannen nicht los werden. Dann werden die 60er freigeschaltet.

ABER: Du musst damit rechnen, dass diese Taktik durchschaut wird.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Das Dilemma der Stromer....kein Verbrenner hat ein Verschleißteil mit einem Wert von 20.000€. Wer glaubt wir werden gemolken verkennt diese Tatsache.
Falls du da den Akku ansprichst: Langsam sollte sich doch herumgesprochen haben dass der Akku eben kein Verschleißteil ist. Der hält so lange wie das Auto selbst. Verliert er zu schnell an Kapazität, ist es ein Garantiefall. Wer trotzdem Angst vor Akku-Defekt hat, muss das Auto dann halt nach 160tkm oder 8 Jahren verkaufen.
Ob der Akku in 8 Jahren aber dann auch so viel kostet, kann jetzt niemand sagen.
Übrigens liegt VW im Einkauf bei ~100€ pro kWh was beim 80er Akku etwa 8000€ sind - ja, Einkauf, nicht der Endkundenpreis...
seit 05/2018: e-Golf (190) + KEBA P30 (22kW) Wallbox --- seit 2012: 8,3 kWp PV
Verbrauch ab Zähler: Bild

Skoda Enyaq unter Beobachtung - Warte auf Probefahrt...

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

West-Ost
  • Beiträge: 1715
  • Registriert: Fr 20. Jan 2017, 14:27
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 1593 Mal
read
Bei einer Deutschlandpremiere schickt niemand Hanseln oder Hostessen.

Warum sollte das jemand anders beantworten als es hier bereits veröffentlich wurde. Bestellungen für das Modell 60 iV werden im Laufe des Oktober möglich sein bzw. sobald die finale Typprüfung erfolgt ist.

Außerdem kümmert sich doch eh jetzt "Weiterstadt"...da geht Dir nichts mehr verloren.

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

USER_AVATAR
read
Bei einer zu erwartenen Haltbarkeit von durchaus 20 Jahren bei den heutigen Wagen....sind 8 Jahre und 160.000 km ein Witz. Es gibt auch noch ne Zeit danach.

Ich befürchte auch das die 80er das komplette Kontingent auffressen. Die taktischen Spielchen wegen der Konzerninterneneiferzüchteleien sind ja bekanntlich auch ein Grund.

Wer schon mal in einer Warteschleife nach 60 min Berieselung rausgeschmissen wurde...der geht auch recht skeptisch mit einer Betreung der Zentrale um.
Schaunmermal.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

USER_AVATAR
read

Enyaqee hat geschrieben:

1) Wenn er in schwarz ausgestellt ist, bitte Fotos machen. Ich glaube in fast jeder Farbe außer in schwarz gab es ihn bisher zu sehen in den Videos...
Fotos von Enyaq in Schwarz gibt es jedoch schon.. Hast du die?
SkodaCitigo IV BestOf bestellt 15.05. unverb. Liefertermin 11/2020 (bestätigt zuletzt September) Skoda Enyaq 80 bestellt 16.9. unverb. Liefertermin 1.3.21
Smart ForFour ED seit 11/2017

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

USER_AVATAR
  • Enyaqee
  • Beiträge: 47
  • Registriert: Mo 7. Sep 2020, 12:17
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
West-Ost hat geschrieben: Bei den anderen PHEV / BEV des Konzerns senkt der reduzierte Ladestrom die Leistung auf rund 1,4 kW, wird hier nicht anders sein.
I = P / U = 1.400kW / 400V = 3,5 A
Das wäre ok für die meisten Haushalte, mehr als 10A sollte man alte Elektrik nicht auf Dauer(!) belasten auch wenn sie bis 16A abgesichert ist.
Ergo passt :)
Skoda Enyaq Anwärter (80er / schwarz / 21"er / Eco-Suite / keine WP / 125kW Laden)
PV Anwärter (7kWp / Stromspeicher)
Bi-Direktionales Laden Anwärter

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Bei einer zu erwartenen Haltbarkeit von durchaus 20 Jahren bei den heutigen Wagen....sind 8 Jahre und 160.000 km ein Witz. Es gibt auch noch ne Zeit danach.
Wieviel Garantie bekommt man denn bei einem Benziner/Diesel? Und erzähl mir jetzt nicht dass so ein Motor 20 Jahre Wartungsfrei fährt. Da sind die 20.000€ halt über 20 Jahre verteilt, deshalb fällts nicht so auf.
Ich fahre den e-Golf mit Winz-Akku und der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das Auto selbst überleben (zumindest wenn der nach 10 Jahren anfängt zu gammeln wie unser 6er Golf). Wenn jemand 50tkm im Jahr abreißt, sieht das natürlich wieder anders aus, aber da gilt dann auch was ich im Satz vorher bereits geschrieben habe. Wartungskosten beim e-Golf sind praktisch nicht vorhanden. VW zwingt einen trotzdem jedes Jahr unnötigerweise in die Werkstatt (alle 2 Jahre hätte gereicht).

Ich mach mir keinen Kopf wegen dem Akku. Eine echte "Schnellladung" (also 100kW) wird der Enyaq vielleicht einmal im Jahr sehen, ansonsten hängt er höchstens am kostenlosen 50kW-Lader bei Aldi/Lidl oder wird zuhause an der WB geladen. Zudem ist der Akku klimatisiert. Ich bezweifle also ernsthaft - sofern er keinen Defekt aufweist - dass er (bei uns!) nach 10 Jahren und 100.000km überhaupt schon auf 90% runter ist.
seit 05/2018: e-Golf (190) + KEBA P30 (22kW) Wallbox --- seit 2012: 8,3 kWp PV
Verbrauch ab Zähler: Bild

Skoda Enyaq unter Beobachtung - Warte auf Probefahrt...

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

USER_AVATAR
read
Die Haltung....ich mach mir keinen Kopf...ist Kern allen Übels. Nach mir die Sintflut, den Waldbrandt, die Teerklumpen am Strand.

Ich sehe aber bei der MEB Plattform durchaus eine langfristige Stategie. Servicefreundlich wie bislang kaum eine andere Bev plattform.

5A sind das untere Limit bei 230v
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

Schaumermal
  • Beiträge: 3081
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 604 Mal
  • Danke erhalten: 877 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Bei einer zu erwartenen Haltbarkeit von durchaus 20 Jahren bei den heutigen Wagen....sind 8 Jahre und 160.000 km ein Witz. Es gibt auch noch ne Zeit danach.
Du verwechselst Garantie mit Lebensdauer.
mein TD hatte fast Null Garantie aber jeder - nach 16 jahren - 310.000 km

Ich verkneife mir jetzt eine Stichelei!
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Enyaq iV - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag