Keine neuen Modelle für Europa mehr

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 730
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 526 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Verbrauchswerte unterliegen der Gewährleistung? :hurra:
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:
Anzeige

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

Blesse
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:08
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
4504 hat geschrieben: Morgen Forum,
den letzten Kommentar halte ich für übertrieben, in jedem der genannten Punkte für den Rückzug. Reine Spekulation, leider keine Fakten. Überflüssig.....

Gruß,
4504
Dann ist Deiner auch überflüssig, da er nur Dein Empfinden ausdrückt. Snack nen Faktenkeks. :D

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Blesse hat geschrieben: Ich kann mir nicht gänzlich verkneifen zu grübeln, ob drohende Gewährleistungsprobleme bzgl. der Outlander-Verbrauchswerte hier eine (Teil-)Motivation gewesen sein könnten. Immerhin ist er in relativ hoher Stückzahl verkauft worden. Und die beworbenen Werte werden von kaum jemandem erreicht.
Ich denk des ist ein ziemlich verquerter Gedankengang...
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

miresc
  • Beiträge: 1078
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 406 Mal
read
Interessanter Artikel zu Mitsubishis angekündigtem Europa-Rückzug. Demnach ist dieser noch keineswegs sicher, da die Frey-Gruppe als Mehrheitseigner von MMD da erheblich mitreden kann und anderes vorhat:
https://www.autohaus.de/meinungen/hb-oh ... 52944.html
Zum Nachlesen dieser Info weit runter Scrollen zum 11. August!

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

Schwabe1893
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 17:18
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Oder liegt es an der neuen europäischen Abgasnorm Euro 6d die ab 01.01.2021 verbindlich gilt und erfüllt werden muss??? Bzw. Die Fahrzeuge nicht erfüllen?
Outlander PHEV 2019 PLUS intro, Rubinschwarz

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

pelziger37
  • Beiträge: 363
  • Registriert: So 10. Mär 2019, 11:10
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
na das Problem haben ja alle .. und kochen tun auch die anderen nur mit Wasser
wenn die anderen das können ,dann wohl auch Mitsubishi sicherlich
Wahres Wissen beruht auf Erfahrung, alles andere ist nur Information.

(Albert Einstein)


denkt an euren CO2 Fußabdruck
lasst das Flugzeug alleine fliegen

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 730
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 526 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
pelziger37 hat geschrieben: wenn die anderen das können
sogar VW :mrgreen:
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
johjoh66 hat geschrieben:
pelziger37 hat geschrieben: wenn die anderen das können
sogar VW :mrgreen:
...aber da ist ja die Frage, ob die es wirklich können oder nur vorgeben, dass sie es können. :roll: :mrgreen:
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

sko
  • Beiträge: 212
  • Registriert: Fr 12. Jul 2019, 10:36
  • Danke erhalten: 178 Mal
read
miresc hat geschrieben: Interessanter Artikel zu Mitsubishis angekündigtem Europa-Rückzug. Demnach ist dieser noch keineswegs sicher, da die Frey-Gruppe als Mehrheitseigner von MMD da erheblich mitreden kann und anderes vorhat:
Ich hab mir jetzt nicht den ganzen Thread mit allen Spekulationen durchgelesen, aber das was miresc geschrieben hat ist am ehesten der Status Quo: es gibt noch absolut nichts handfestes!

Fakt ist: Mitsubishi (wie auch etliche andere Hersteller!) wollen den Betrug mit der Schönrechnerei bei Euro 6d-final nicht mitmachen und der EU keine Strafzahlungen für eigentlich saubere Fahrzeuge in den Rachen werfen. Falls noch nicht erwähnt: bei 6d-Final wird das Gewicht INVERS als Faktor auf die tatsächlichen Messwerte eingerechnet. Ein leichtes Fahrzeug erhält einen Malus (Faktor >1 = schlechtere Abgaswerte auf dem Papier), ein schweres Fahrzeug, das eigentlich mehr verbraucht und ausstößt erhält faktisch einen BONUS (Faktor <1 = bessere Abgaswerte auf dem Papier als in der Realität). Macht man ein Auto also schwerer, werden die Abgaswerte laut 6d-final auf dem Papier "besser". Es kann sich jeder denken auf wessen Mist das in Europa gewachsen ist...
Erste Opfer waren bereits die Kleinen Motorisierungen z.B. vom Space Star der 1.0l (der 1.2l wird durch den PHEV kompensiert...), als nächstes stirbt der Outlander Benziner und voraussichtlich auch der ASX (komplett, ersatzlos!). Auch Hyundai streicht die kleinsten (und leichtesten, sparsamsten) Motoren im i10 und i20 um die Strafzahlungen zu reduzieren. Nochmals: Strafzahlungen für Fahrzeuge die "zu leicht" sind und deshalb "zu sauber" sind und "zu wenig" verbrauchen...
Dazu kommt dass ja in den letzten ~2 Jahren alle paar Monate irgendwelche neuen Regelungen in der EU dazukamen, sodass Motorenentwicklungen und sogar laufende Homologationen ständig über den Haufen geworfen werden mussten - und das auf einem gesättigten Markt mit den niedrigsten Margen weltweit. Verständlich dass da einige Hersteller die Schnauze voll haben und sich nicht mehr nach Europa richten, sondern auf die wichtigen Märkte (wachsend und mit hoher Marge) konzentrieren.

Auf der anderen Seite hat die Frey-Gruppe viel Geld in die Hand genommen um Mitsubishi in Europa wieder zu festigen, zumal es laufende Verträge gibt die nicht ohne weiteres beendet werden können.
Wie gesagt: es gibt noch nichts endgültiges oder handfestes. Sämtliche Händler hängen hier momentan komplett in der Luft und die völlig überzogenen (oder oft schlicht falschen und z.T. Rufschädigenden) Berichte in der "Fach"Presse machen die Situation nicht besser. Aber das sind wir ja bereits vom angeblichen Abgasskandal mit dem PSA-Motor gewohnt dass die Presse in D bei sowas Narrenfreiheit genießt, solange sie nur ausländische Hersteller mit falschen Fakten schädigt...
2019 Outlander PHEV Top, 1991 Sigma 3.0-24V, 1989 Galant GLS, 1988 Galant VR4, 1970 DKW 502 Extra

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

USER_AVATAR
read
Ich verstehe diese wilden Theorien nicht. Das was berichtet wurde klingt doch logisch. Mitsubishi hat seit Jahren in Europa mit sinkenden Absätzen zu tun und machen gerade Milliardenverluste. Viele Konzerne setzen Sparmaßnahmen durch. Die Anpassung und homologation eines Fahrzeugs für einen Markt wie Europa, sowie der nötige Unterhalt der Lieferkette und spezifische Ersatzteile ist nicht billig. Zumal das Design nicht den europäischen Geschmack trifft. Wenn man einsparen will -und muss- kann man also durchaus die unprofitable Märkte zusammenstreichen. Es gibt viele Hersteller die nicht alle Märkte beliefern.

Die bereits angepassten und homologierten Fahrzeuge werden ja weiter verkauft. Ggf werden ja auch - wenn es wieder besser läuft - neue Modelle gebracht. Ggf auch nur Modelle die gut laufen. (Wie z.B. der Outlander). Das ist auch nichts ungewöhnliches. So bringt VW den ID.3 nicht in den USA, da man den Mark dafür dort nicht sieht. Das weiß heute aber vermutlich nicht mal Mitsubishi selbst.

Gewährleistung muss Mitsubishi aber deshalb trotzdem leisten. Ich würde aber trotzdem vermutlich heute keinen Outlander mehr kaufen, obwohl es leider sonst kein solches BEV mit Rex auf dem Markt gibt - was aber auch an den fundamental gewandelten Lebensumständen durch Corona liegt...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag