Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

Re: Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

USER_AVATAR
  • srh
  • Beiträge: 69
  • Registriert: Mi 16. Okt 2019, 19:59
  • Wohnort: Zürcher Oberland
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
dachte die Geschichte mit dem Rückspeisen ins Netz ginge nur über den Chademo? Andy hat mal ein Video wo einer in Australien sein Haus damit speist.
Der hatte eine Wechselrichter gebastelt. Auch bezüglich der Outi Werbung zum autarken Home geht der Anschluss Wallbox über den Gleichstrom.
Wie clever es ist das Steckdosenkabel irgendwie mit dem Netz verbinden weiss ich nicht, bin kein Elektriker, im schlimmsten fall machts dann wufff.
Mitsubishi Outlander PHEV S-Edition
Anzeige

Re: Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

Hybrid_Frank
  • Beiträge: 216
  • Registriert: Do 17. Mai 2018, 08:23
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Ja über Chademo ist das bidirektionale laden vorgesehen. Hier wird dann die Hochvoltbatterie direkt angezapft. Leider wird dazu Technik für mehrere Tausend Euro benötigt, was das ganze wieder unrentabel macht. Glaube um die 5000€ kostet das Gerät. Dann können aber mehrere Kw an Leistung gezogen werden.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Re: Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 729
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
srh hat geschrieben: Wie clever es ist das Steckdosenkabel irgendwie mit dem Netz verbinden weiss ich nicht, bin kein Elektriker, im schlimmsten fall machts dann wufff.

das hatte ja hoffentlich niemand vor 🤔
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

USER_AVATAR
read
Also ich verstehe es so:

#Fahrzeug vollgetankt in den Hof stellen, Fenster des Hauses zumachen
#Starten, Charge drücken, auf P stellen, Motor geht an
#Steckdose 1500 Watt an Tastschalter freischalten, Stecker von Kabeltrommel an Rücksitzbank anschließen, durch Scheibenspalt nach außen dann ins Haus
#Fahrzeug kann leider nicht zugesperrt werden (Hoftor zumachen, Jagdgewehr zurechtlegen)
#Verbraucher (z.B. LED-Lampe 100 Watt + Heizradiator oder Kochplatte) im Haus anschließen
#Wenn Tank leer, 5 L Super aus Reservekanister einfüllen, zur Tanke fahren, dann weiter s.o.

Meine Fragen:
1.) Bei kontinuierlicher Entnahme von ca. 1000 Watt - wie lange dauert es (in Stunden) bis der Tank des Outlander leer ist? Kann man das ausrechnen oder hat es jemand ausprobiert?
2.) kann da irgendwas passieren - z.B. eine Fahrzeugbatterie wird leer, weil sie auf diese Art und Weise nicht mitgeladen wird?


PS: Bei uns wurde heute in der Tageszeitung geworben für Notstromaggregate von Honda (sofort verfügbar) - das bräuchte ein Outlander PHEV-Besitzer dann ja nicht, oder? wäre die Leistung vergleichbar (kleines tragbares Honda Aggregat)?

PPS: Tina Turner Mad Max - One of the living dazu anhören, dazu reicht der Strom auch noch...

PPPS: nicht über meine Fragen wundern, ich meine es ernst
LG Volker

Re: Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

USER_AVATAR
read
Zu 1.
Irgendwo habe ich gelesen, dass man eine Elektrokettensäge ca. 6 Stunden lang betreiben können soll bis die Batterie leer ist. Wie viel Sprit konsumiert wird, bis die Batterie wieder voll ist kann ich leider nicht sagen. Was mich zu dem Angebot des Notstromaggregat bringt. Ich vermute damit ist der Verbrauch niedriger, da es nicht so viel Hubraum hat.

Zu 2.
Eigentlich sollte die Batterie ja durch die Lichtmaschine bei laufendem Motor geladen werden. Ich schätze das ist beim Outi genauso.
Wer das Watt nicht ehrt, ist das kW nicht wert! 🤣
Geladen wird bei jeder Gelegenheit. Egal ob Chademo, Typ2 oder Ladeziegel. 👍

Re: Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

ptah_sokol
  • Beiträge: 81
  • Registriert: Do 17. Okt 2019, 20:56
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Zu 2. Es gibt keine Lichtmaschine in Outlander. Die 12V Baterrie wird von der Fahrbaterrie in einem bestimmten Zeitfenster geladen.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Audi a4 2010 -> Outlander PHEV Basis Diamant MY2020

Re: Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

pelziger37
  • Beiträge: 363
  • Registriert: So 10. Mär 2019, 11:10
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
Achtung Spaß
was Corona doch für Gedankengänge hervor bringt
Corona soll ja wohl auch schon die ersten Steuerrechner der Windkraftwerke befallen haben
wir werden alle sterben ...bestimmt !!!! (in der Zukunft )
Spaß aus
Wahres Wissen beruht auf Erfahrung, alles andere ist nur Information.

(Albert Einstein)


denkt an euren CO2 Fußabdruck
lasst das Flugzeug alleine fliegen

Re: Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

USER_AVATAR
read
Unabhängig davon wie wahrscheinlich ist jetzt ist, dass die aktuelle Situation zu Stromausfällen führt (aktuell bin ich eher froh, dass dich von Tankstellenbesuchen unabhängig bin):

Wir hatten früher im Haus ein extra Kabel mit einer Steckdosen in jedem Stockwerk für Kühlschrank und Lampe - nicht für Waschmaschine oder Kochplatte (Waschen geht auch per Hand oder gar nicht, kochen mit Campingkocher).
Im Keller war die Heizung dran abgeschlossen. Dieses Kabel steckte selber in einer normalen Steckdose und konnte bei Bedarf an einen kleinen Generator angeschlossen werden.
Das könnte natürlich auch der Outlander übernehmen.

Allerdings habe ich inzwischen einen Haustrennschalter und einen dreiphasigen Dieselgenerator...

Ironie der Geschichte. Beim letzten Stromausfall war die Starterbatterie des Dieselgenerators leer. :roll:

Irgendwann wird das alles ein Pufferakku und ein ersatzstromfähiger Wechselrichter lösen, aber ich will den Aktuellen nicht unnötig tauschen...

Re: Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

Wizard
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Fr 5. Apr 2019, 16:22
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Hatte gerade eine Beitrag geschrieben der keine Ahnung wo abgeblieben ist😡

Jetzt eben mal kurz.
Verbrauch ca. 4l zum laden auf 80% 8kW in 45min.
Gleichzeitig 1000W entnehmen 60min.
Also in einem Zyklus 9kWh.
45l Sprit im Tank reicht für 11 Zyklen = 99kWh.
Dazu noch der volle Akku am Anfang mit 10KWh sind zusammen 109kWh.
Also 4,5 Tage mobiler Generator mit 4 Rädern, 5 Sitzen und Kofferraum.
Grüße aus #stay@home #coronakrise
Wizard

Re: Outlander Plus/Top als Notstromversorgung?

gagu
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 09:33
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Und wenn der Strom nur zeitweise zur Verfügung steht kann man immer wieder nachladen mit Strom. Somit sollte man es sogar länger schaffen durchzuhalten.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag