Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

Re: Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

Mücke-S.
  • Beiträge: 12
  • Registriert: So 10. Feb 2019, 13:20
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
In der Tat! Da ich in den letzten Tagen auch beschlagene Scheiben hatte, habe ich den Ehemann auch zum Putzen der Windschutzscheibe animiert. Das hat er leider zu wörtlich genommen d.h. morgens Windschutzscheibe = freie Sicht, Seitenscheiben = Nebel des Grauens.
Mücke
Outlander 2019 Plus mit Intro
Anzeige

Re: Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

USER_AVATAR
read
Vielleicht dem Ehemann zu Weihnachten 2 x Geschirrtücher und ne Pulle Aldi Sidolin schenken. Dann bleibt die Kiste trocken.
Vielleicht gibt ja Outi.-Geschirrtücher😉

Re: Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

arimasbi
  • Beiträge: 64
  • Registriert: Di 4. Feb 2020, 20:13
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
miresc hat geschrieben: Habe bei meinem "Basis" auch Diverses ausprobiert, wobei ich im Wesentlichen die gleichen Erfahrungen gemacht habe wie muinasepp.
Auch mehrfaches Einsprühen der Windschutzscheibe mit Sonax Antibeschlagspray zeigte bei mir keine erkennbare Milderung des Beschlags. (Allerdings war es eine alte Sprühflasche, laut Werbung wurde die Rezeptur verbessert.)
Positiv wirkt sich nach meiner Erfahrung der Einsatz von Pingi Auto-Entfeuchter aus. Das 1kg-Maxi-Kissen ist allerdings das Minimum. Es kann 250g/ml Wasser aufnehmen und muss immer wieder, meist schon nach wenigen Wochen und sinnvollerweise im Backofen, nicht in der Mikrowelle, reaktiviert werden. Dessen Zusatzwirkung reicht meistens, um bei Alleinfahrt das Beschlagen allein mittels des Gebläses und ohne Heizung (die im Basis zwangsweise per Verbrenner erfolgt) zu verhindern oder deutlich zu mindern. Bei extremer Luftfeuchte und mehreren Personen im Fahrzeug reicht das aber nicht.
Ich habe daher heute mit Pingi "aufgerüstet". Hinter jedem der beiden Ausströmer oben in der Mitte der Armaturentafel liegt nun je ein 1kg-Maxikissen, in den beiden Ecken zwischen Fronscheibe und Seiten-Ausströmer je ein kleines Kissen. (Letzgenanntes enthält original 300 oder 350g Granulat, ich habe mir aus einem großen 1kg-Kissen zwei mit je 400g Füllung geschnitten und geklebt.) Ich werde nach gemachten Erfahrungen berichten, was sich dadurch - hoffentlich - verbessert.
Moin,

Ne vielleicht einfache Methode, kam vor ca. 3 Wochen im TV. Rasierschaum auf die Fenster auftragen, mit nem Tuch verreiben, fertig!
Wie lange dieses hilft, müsste man natürlich ausprobieren.
Mitsubishi Outlander PHEV PLUS INTRO
07/2019 Rubinschwarz perleffekt Fanpaket, 20“

Re: Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

USER_AVATAR
  • Hotoyo
  • Beiträge: 259
  • Registriert: Mo 21. Jan 2019, 17:46
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
arimasbi hat geschrieben:
miresc hat geschrieben: Habe bei meinem "Basis" auch Diverses ausprobiert, wobei ich im Wesentlichen die gleichen Erfahrungen gemacht habe wie muinasepp.
Auch mehrfaches Einsprühen der Windschutzscheibe mit Sonax Antibeschlagspray zeigte bei mir keine erkennbare Milderung des Beschlags. (Allerdings war es eine alte Sprühflasche, laut Werbung wurde die Rezeptur verbessert.)
Positiv wirkt sich nach meiner Erfahrung der Einsatz von Pingi Auto-Entfeuchter aus. Das 1kg-Maxi-Kissen ist allerdings das Minimum. Es kann 250g/ml Wasser aufnehmen und muss immer wieder, meist schon nach wenigen Wochen und sinnvollerweise im Backofen, nicht in der Mikrowelle, reaktiviert werden. Dessen Zusatzwirkung reicht meistens, um bei Alleinfahrt das Beschlagen allein mittels des Gebläses und ohne Heizung (die im Basis zwangsweise per Verbrenner erfolgt) zu verhindern oder deutlich zu mindern. Bei extremer Luftfeuchte und mehreren Personen im Fahrzeug reicht das aber nicht.
Ich habe daher heute mit Pingi "aufgerüstet". Hinter jedem der beiden Ausströmer oben in der Mitte der Armaturentafel liegt nun je ein 1kg-Maxikissen, in den beiden Ecken zwischen Fronscheibe und Seiten-Ausströmer je ein kleines Kissen. (Letzgenanntes enthält original 300 oder 350g Granulat, ich habe mir aus einem großen 1kg-Kissen zwei mit je 400g Füllung geschnitten und geklebt.) Ich werde nach gemachten Erfahrungen berichten, was sich dadurch - hoffentlich - verbessert.
Moin,

Ne vielleicht einfache Methode, kam vor ca. 3 Wochen im TV. Rasierschaum auf die Fenster auftragen, mit nem Tuch verreiben, fertig!
Wie lange dieses hilft, müsste man natürlich ausprobieren.
Das mit dem Rasierschaum funktioniert tatsächlich, aber leider nicht für lange.
Habe das früher schon gemacht als Klimaanlage noch ein Tabuthema in Fahrzeugen hier in Deutschland waren.
Outlander 2019
Fendt Bianco
Honda ST 1300
MZ TS 250/1
Piaggio Quatz
Piaggio Sfera 125
Regierung Hyundai I10

Re: Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

arimasbi
  • Beiträge: 64
  • Registriert: Di 4. Feb 2020, 20:13
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hotoyo hat geschrieben:
arimasbi hat geschrieben:
miresc hat geschrieben: Habe bei meinem "Basis" auch Diverses ausprobiert, wobei ich im Wesentlichen die gleichen Erfahrungen gemacht habe wie muinasepp.
Auch mehrfaches Einsprühen der Windschutzscheibe mit Sonax Antibeschlagspray zeigte bei mir keine erkennbare Milderung des Beschlags. (Allerdings war es eine alte Sprühflasche, laut Werbung wurde die Rezeptur verbessert.)
Positiv wirkt sich nach meiner Erfahrung der Einsatz von Pingi Auto-Entfeuchter aus. Das 1kg-Maxi-Kissen ist allerdings das Minimum. Es kann 250g/ml Wasser aufnehmen und muss immer wieder, meist schon nach wenigen Wochen und sinnvollerweise im Backofen, nicht in der Mikrowelle, reaktiviert werden. Dessen Zusatzwirkung reicht meistens, um bei Alleinfahrt das Beschlagen allein mittels des Gebläses und ohne Heizung (die im Basis zwangsweise per Verbrenner erfolgt) zu verhindern oder deutlich zu mindern. Bei extremer Luftfeuchte und mehreren Personen im Fahrzeug reicht das aber nicht.
Ich habe daher heute mit Pingi "aufgerüstet". Hinter jedem der beiden Ausströmer oben in der Mitte der Armaturentafel liegt nun je ein 1kg-Maxikissen, in den beiden Ecken zwischen Fronscheibe und Seiten-Ausströmer je ein kleines Kissen. (Letzgenanntes enthält original 300 oder 350g Granulat, ich habe mir aus einem großen 1kg-Kissen zwei mit je 400g Füllung geschnitten und geklebt.) Ich werde nach gemachten Erfahrungen berichten, was sich dadurch - hoffentlich - verbessert.
Moin,

Ne vielleicht einfache Methode, kam vor ca. 3 Wochen im TV. Rasierschaum auf die Fenster auftragen, mit nem Tuch verreiben, fertig!
Wie lange dieses hilft, müsste man natürlich ausprobieren.
Das mit dem Rasierschaum funktioniert tatsächlich, aber leider nicht für lange.
Habe das früher schon gemacht als Klimaanlage noch ein Tabuthema in Fahrzeugen hier in Deutschland waren.
Muss jeder für sich abwägen,..........
Mitsubishi Outlander PHEV PLUS INTRO
07/2019 Rubinschwarz perleffekt Fanpaket, 20“

Re: Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 730
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 526 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Der PHEV steht nächtens in der Garage: wenn ich ihn dort abstelle, schalte ich auf Umluft. So bleibt morgens die etwa 6-8 °C wärmere Luft etwas länger im Fahrzeug. Natürlich dauert es nicht lange, bis dann die Scheiben anfangen zu beschlagen.

Nun habe ich jeweils einmal im Januar und Februar den leeren Akku über die Standheizung bis zum Abschalten weiter entleert ("mini-DBCAM") und vorher die Seitenscheiben jeweils ca. 1 cm geöffnet. Der Effekt: der Innenraum erwärmt sich deutlich, die warme Luft kann viel Feuchtigkeit aufnehmen, die dann später durch die leicht geöffneten Seitenscheiben in die Garage abdampft. So habe ich dann für einige Tage bei der morgendlichen Abfahrt eine deutlich längere Zeitspanne bis zum einsetzenden Beschlagen :thumb:!
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

USER_AVATAR
read
Was mir noch einfällt, es soll Fälle (hier Opel) geben wo der Schlauch zu den Heckscheibenreingungsdüsen abgerissen oder undicht ist.
Dieser ist irgendwo innen verlegt.
Mal drauf achten. Der Outlander verbraucht mehr an Reiniger als meine Vorgänger, nur ein dauernd leerer Behälter ist noch kein Hinweis.

Re: Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 730
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 526 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Back in Black hat geschrieben: Was mir noch einfällt, es soll Fälle (hier Opel) geben wo der Schlauch zu den Heckscheibenreingungsdüsen abgerissen oder undicht ist.
Dieser ist irgendwo innen verlegt.

ja, ich erinnere mich: Opel Astra (F) Caravan. Aber das war nur einer von gefühlt 237 Mängeln, ein furchtbares Auto :evil: !
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

MrMaus
  • Beiträge: 488
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 09:29
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Back in Black hat geschrieben: Was mir noch einfällt, es soll Fälle (hier Opel) geben wo der Schlauch zu den Heckscheibenreingungsdüsen abgerissen oder undicht ist.
Dieser ist irgendwo innen verlegt.
Mal drauf achten. Der Outlander verbraucht mehr an Reiniger als meine Vorgänger, nur ein dauernd leerer Behälter ist noch kein Hinweis.
Und ich fülle im Outi erst nach 12tkm 4 Liter nach...
Früher mehr so andauernd leer.

Re: Scheiben beschlagen - Klima/Heizung hilft nicht

USER_AVATAR
read
MrMaus hat geschrieben:
Back in Black hat geschrieben: Was mir noch einfällt, es soll Fälle (hier Opel) geben wo der Schlauch zu den Heckscheibenreingungsdüsen abgerissen oder undicht ist.
Dieser ist irgendwo innen verlegt.
Mal drauf achten. Der Outlander verbraucht mehr an Reiniger als meine Vorgänger, nur ein dauernd leerer Behälter ist noch kein Hinweis.
Und ich fülle im Outi erst nach 12tkm 4 Liter nach...
Früher mehr so andauernd leer.
Ich auch gerade.
Nur ich benutze die Anlage sehr selten.
War aber noch Erstausrüstunng, vielleicht auch nicht voll gewesen.
Zuvor hatte ich alle 2 Jahre vielleicht nach gefüllt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag