Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

Re: Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

Max2495
  • Beiträge: 231
  • Registriert: Sa 21. Sep 2019, 17:18
  • Hat sich bedankt: 137 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
...der Fahrer des rav4 hatte im Einzeltest den 19er outlander getestet und hatte seinerzeit schon kaum ein gutes Haar an ihm gelassen.

Im Beschleunigungstest haben die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit NICHT den Sport-Modus benutzt. Ich habe beide gefahren, die liegen nach eigenen Messungen fast auf die Zehntel beieinander, insofern rekrutieren sich diese 2 Sekunden langsamer aus dem ausgeschalteten Sportmodus.
Erstaunt war ich über den vergleichsweise schlechten CO2-Ausstoß.
Der Zugtest ging imho klar an den outlander, diese Souveränität hatte der rav4 bei weitem nicht. Da ein Unentschieden zu geben, na ja, man merkte, wer den Test gewinnen sollte.
Aber gut, ich denke, für mein Fahrprofil habe ich einen idealen Wegbegleiter gefunden, meine täglichen „Touren“ sind in der Regel bei 50km (im Winter werde ich damit wahrscheinlich nicht als „Stromer“ hinkommen), so gut wie keine Autobahn, mix aus Landstraße und Stadt.
Wie in allen Tests hervorgehoben, man muss wissen, was man schwerpunktmäßig für ein Fahrprofil tagein tagaus hat. Wer überwiegend mit 180 über die Autobahn heizt, wird mit dem outlander Plug-in sicherlich nicht glücklich (wenn er auf den Verbrauch und CO2-Ausstoß vorrangig achtet). Wer aber das Cruisen über Land und das Stadtgewühle „bevorzugt“, könnte mit dem PHEV genau richtig liegen, und das erst recht, wenn die blauen Plaketten Einzug halten ;)

Gruß
Anzeige

Re: Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

ATh
  • Beiträge: 172
  • Registriert: So 29. Jan 2017, 11:48
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
"überwiegend mit 180 über die Autobahn heizt" geht mit dem PHEV aber auch irgendwie nicht. Bei 170km/h - je nach Reifengröße +/- etwas - ist Schluß.

Mich hat der Test bestärkt, das richtige Auto zu haben.

ATh.

Re: Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

Max2495
  • Beiträge: 231
  • Registriert: Sa 21. Sep 2019, 17:18
  • Hat sich bedankt: 137 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
...ich meinte das eher auf den Schwerpunkt Autobahnnutzung als überwiegendes Fahrprofil bezogen. Dann macht die Anschaffung eines Plug- einfach aus rein wirtschaftlichen Gründen eher keinen Sinn.

Gruß

Re: Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

AndreasJ
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 20:31
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Hotoyo hat geschrieben: Ich hatte den Test am Sonntag auch gesehen, und frage mich was ich davon halten soll.

Beschleuigungstest: war die Sporttaste gedrückt, haben die anderen Fahrzeug auch eine Sporttaste? Wie Wichtig ist es das der Outlander im Test 1 sec. schneller oder auch nicht ist?
Mein persönliche Meinung ist das die Beschleunigung reicht.

Bremstest: war der Outlander nur mittelmäßig, es wäre schön wenn man auch erfahren könnte woran es liegt. Eventuell wärre der Bremstest mit anderen Reifen besser ausgefallen.

Allradantrieb: klar wer hängt sich nicht jeden Tag ein Schlepper hinterm Auto. Da hätte ich es besser gefunden wenn man mit dem Wagen ins Gelände mit unterschiedlichen Untergründen gefahren wäre. Und wie sich das Fahrzeug im Anhängerbetrieb unter einhaltung der zulässigen Anhängelast verhält.

Das beste am Test war für mich das die diesmal den VW nicht dem ersten Platz gegeben haben. ( hat VW nicht genug bezahlt? )
Seit dem Sie die Elektero-Offensive gestartet haben ist es denen wohl auch egal jetzt wo der Tiguan landet 😂. Außer der Tiguan bekommt irgendwann einen Akku umgehangen und komischerweise wird es dann wohl wieder jeden Test gewinnen.

Die Tester sind in Zeiten von Greta Thunberg eben auch befanden und wollen damit Quoten machen. Thats it.
BMW i3 60 mit Rex 2015 - 2017
Toyota Auris Hybrid 2017 - 2018
Mitsubishi Outlander PHEV seit 2019
KIA E-Niro 64 Spirit seit 2020

Re: Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

gagu
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 09:33
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Zum Thema Beschleunigungstest, wenn der Motor z.B. noch kalt war gibt er auch nicht sofort die volle Leistung. Aber ganz ehrlich, wer eines der drei Autos kauft hat bestimmt nicht den Fokus ob es in 10, 8 oder 6 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigt.

Den Traktor Test kann ich nur bestätigen, ich habe dieses Jahr des öfteren an einer steilen Slippanlage Schiffe aus dem Wasser geholt und das total entspannt. Anfangs habe ich viel zu viel gas gegeben, man kann wirklich mit ganz wenig Leistung anfahren.
Kleines VW Bashing: Ich musste einem Bootsbesitzer helfen weil er mit einem Touran es nicht geschafft hat sein Boot raus zu ziehen obwohl alles trocken war.

Re: Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

sko
  • Beiträge: 210
  • Registriert: Fr 12. Jul 2019, 10:36
  • Danke erhalten: 178 Mal
read
Max2495 hat geschrieben: ...ich meinte das eher auf den Schwerpunkt Autobahnnutzung als überwiegendes Fahrprofil bezogen. Dann macht die Anschaffung eines Plug- einfach aus rein wirtschaftlichen Gründen eher keinen Sinn.

Gruß
Wobei er selbst dort bei verhaltenen Geschwindigkeiten noch ziemlich Sparsam ist für seine Größe/Gewicht und 4WD. Vergangenes Wochenende wurden knapp 1500km abgespult, auf der AB wann immer möglich/erlaubt mit Abstandstempomat auf ~150km/h (streckenweise auch 160+). Voll besetzt mit Gepäck wurden rund 2.5t die bewegt und der Verbrauch von 9.1l/100km geht da völlig in Ordnung. Auf den letzten 350km AB mit normalem Tempomat gings auf 8.4l runter (deckt sich mit bisheriger Erfahrung - ACC verbraucht 0.5-1l mehr durch sehr frühes/häufiges bremsen). Der Outlander Benziner braucht bei ähnlicher Fahrweise ebenfalls ~9l, hat absolut keine Leistungsreserven beim Überholen und im Stau schnellt der Verbrauch/km ordentlich nach oben.
Rechnet man noch dagegen dass ich davor auf 1600km im Alltagsbetrieb nur eine halbe Tankfüllung verbraucht habe, ist der Gesamtverbrauch absolut unschlagbar...
2019 Outlander PHEV Top, 1991 Sigma 3.0-24V, 1989 Galant GLS, 1988 Galant VR4, 1970 DKW 502 Extra

Re: Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

Max2495
  • Beiträge: 231
  • Registriert: Sa 21. Sep 2019, 17:18
  • Hat sich bedankt: 137 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Selbst mit meinem „Qualitätsprodukt aus deutschen Lande“ verbrauche ich fast 9 Liter Diesel bei 180, wobei diese Geschwindigkeiten mich schon nerven, weil man ja gar nicht kontinuierlich mit >170 heutzutage fahren kann. Für mich sind Autobahngeschwindigkeiten zwischen 130-150km/h mit so einem „windschnittigen Modell“ völlig ausreichend.
...ich erlese hier sehr deutlich: Es gibt mit dem Auto ne Menge auszuprobieren, ich freue mich auf den PHEV wie ein kleines Kind :mrgreen:
(meine Gattin verdreht schon beim Thema Auto die Augen :lol: )

Gruß

Re: Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

sko
  • Beiträge: 210
  • Registriert: Fr 12. Jul 2019, 10:36
  • Danke erhalten: 178 Mal
read
Max2495 hat geschrieben: ...ich erlese hier sehr deutlich: Es gibt mit dem Auto ne Menge auszuprobieren, ich freue mich auf den PHEV wie ein kleines Kind :mrgreen:
Das "Ausprobieren" legt sich nach den ersten Wochen - dann sind die paar wenigen Besonderheiten schon automatisiert, wie z.B. Save-Mode bei längerer Fahrt auf AB/Bundesstraße, EV im Stau und Stadtverkehr und einstellen der Bremsstufe...
Und selbst das ist alles nicht nötig - der PHEV ist auch nur ein Auto. Einfach einsteigen und ganz normal fahren geht auch ohne Probleme ;)
2019 Outlander PHEV Top, 1991 Sigma 3.0-24V, 1989 Galant GLS, 1988 Galant VR4, 1970 DKW 502 Extra

Re: Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

MrMaus
  • Beiträge: 488
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 09:29
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
gagu hat geschrieben: Kleines VW Bashing: Ich musste einem Bootsbesitzer helfen weil er mit einem Touran es nicht geschafft hat sein Boot raus zu ziehen obwohl alles trocken war.
Mit dem leichten frontgetriebenen Touran ist das auch nicht unbedingt einfach.....

Re: Vergleichstest mit Outlander PHEV, Toyota Rav 4 Hybrid und Tiguan TDI

4504
  • Beiträge: 150
  • Registriert: Mi 20. Feb 2019, 10:21
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Morgen Forum,
nun ja, nach 5 Monaten probiere ich immer noch rum um den besten Fahrmodus für mich zu finden. Ich würde gerne den Verbrauch auf AB-Fahrten unter 7l/100km drücken. Alle Erfahrungen von konventionellen Benzinern/Diesel fruchten beim Outlander nicht. Ich arbeite dran.....

Peinlicher Nebeneffekt dieser Versuche, ich habe Spass am Sportmodus gefunden.....wirklich richtigen Spass :)

Gruß,
4504
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag