DBCAM - do it yourself?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: DBCAM - do it yourself?

PeterWL
  • Beiträge: 188
  • Registriert: Do 2. Nov 2017, 10:12
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Ich habe auch nur ein MiniVCI, den Treiber von Nickolay und die MUT Software https://obd2diagnoseshop.com/products/m ... ws-systeme . Das funktioniert.

DBCAM von gestern:

MY 2017 mit 34888 km
88.4 % -> 96.3 % SOH

Grüße, Peter
Anzeige

Re: DBCAM - do it yourself?

PHEV
  • Beiträge: 302
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Okay also noch einmal kurz zum Verständnis...es gibt folgende zwei Möglichkeiten...

1. Lexia und das kostenfreie MUTConfigTool
2. MiniVCI und der kostenpflichtige Treiber 60USD) von Nickolay

Da ich bereits ein Lexia besitze wäre diese Variante für mich optimal.

Mit dem ETACS Decoder konnte ich bereits das Fahrzeug auslesen, ich gehe somit davon aus, dass der Adapter korrekt installiert ist.
Wie ich nun gelernt habe benötige ich den Decoder aber nicht, jedoch einen gültigen Account + einem gebuchten Package.
Beides ist vorhanden...im Anschluss starte ich das Config Tool --> Wähle unter Adapter Lexia aus --> gebe das MUT3SE Verzeichnis an und trage meine Login Daten ein. Das Tool bestätigt alles und speichere es (Anwendung schließt sich automatisch)
Im Anschluss starte ich MUT3SE...

Meine Fragen...

1. Von einer Treiberinstallation habe ich nichts mitbekommen oder macht das das MutConfig Tool im Hintergrund?
2. Muss im MUT3 mein Fahrzeug registriert sein...falls ja wo?
3. Im MUT3 Tool kommt ständig die Frage nach einem VCI...habe ich ja eigentlich nicht, also bestätigen oder nicht oder wird es durch den Treiber emuliert?

Wie bereits gesagt stürzt MUT3SE derzeit sporadisch ab. Habe es extra auf einem alten WIN7 32BIT Laptop installiert.
Ist es auch auf Windows 10 64 Bit lauffähig?
Bild

Re: DBCAM - do it yourself?

USER_AVATAR
read
1. ja
2. nein
3. ist normal, einfach okay klicken

Ist es eine MUT Pre Version?
Die sind total bugy

Vladimir sein Treiber kann nur 32bit Systeme.

.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: DBCAM - do it yourself?

PeterWL
  • Beiträge: 188
  • Registriert: Do 2. Nov 2017, 10:12
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben: Stimmt auch nicht :mrgreen:

1. „Zündung“ an (2x Startknopf ohne Bremse, damit MUT funktioniert)
2. Strom dran
3. Zündung aus -Ladung startet
4. Zündung an, DBCAM starten
5. Zündung aus
Ja, das habe ich auch so gemacht, aber eher unbewusst. Ich habe das halt mit 2 x „Startknopf " gemacht und es ist nichts passiert. Nach dem Hinweis von caprice2006 wollte ich eigentlich noch mal neu starten und habe das Auto ausgeschaltet, danach ist auch der DBCAM gestartet.

Ich möchte mich noch mal hier bei allen bedanken! Das scheint doch eine nicht nur psychologische Lösung für das „Problem“ zu sein.

Grüße,
Peter

Re: DBCAM - do it yourself?

PHEV
  • Beiträge: 302
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Nach unzähligen Versuchen klappte es nun problemlos.
Am Ende habe ich mir die von PeterWL verlinkte MUT Software gekauft.
Der Download dauerte zwar knapp 4 Stunden aber egal.

Keine Ahnung warum es mit meiner MUT 3 SW nicht ging, wobei es sogar eine neuere Version war.

So nun benötige ich noch einmal eure Hilfe...wo finde ich den entsprechenden Menüpunkt?
Besonders übersichtlich ist das Menü ja nicht aufgebaut :-)
Ein Button mit dem Namen DBCAM konnte ich nicht finden.

Hatte lediglich was von Reset und Cell Smothing (Zellglättung gelesen)

In einem anderen Thread stand mal was von der folgenden Vorgehensweise.

1. BMU Reset
2. Zellglättung
3. DBCAM

Was sagt ihr dazu?
Bild

Re: DBCAM - do it yourself?

USER_AVATAR
read
die neueren MUT Versionen (Pre) gehen nicht.

Kein Reset und Zellglättung machen, sondern die automatische Messung = DBCAM
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: DBCAM - do it yourself?

PHEV
  • Beiträge: 302
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Habe nun noch festgestellt, dass sowohl das MUT ConfigToll sowie MUT3 SE als Administrator ausgeführt werden müssen...ansonsten kommt es zum Programm absturz.

Bevor ich nun das falsche durchführe hier nochmal die Frage...
Was muss ich im MUT3 genau auswählen?

Ich vermute folgendes...

STV --> BMU (linke Spalte) --> Sonderfunktionen --> Autokap. Batterie gemessen
Dieses aktivieren MUT3 SE schließen und Zündung aus?
Bild

Re: DBCAM - do it yourself?

PeterWL
  • Beiträge: 188
  • Registriert: Do 2. Nov 2017, 10:12
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Lese bitte noch mal genau .. http://www.myoutlanderphev.com/forum/vi ... =10&t=4533
Wichtig ist auch : 5. Turn off UAC. (control panel-search-UAC-slider down)

Ja genau: STV --> BMU (linke Spalte) --> Sonderfunktionen --> Autokap. Batterie gemessen (natürlich noch bestätigen) und danch die Züdung aus. Dann geht es los........ Grüße, Peter

Re: DBCAM - do it yourself?

PHEV
  • Beiträge: 302
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
DBCAM erfolgreich durchgeführt!
Wert hat sich von 84,7% nach 93,2% verändert...

Vielen Dank noch einmal für Eure Hilfe!
Bild

Re: DBCAM - do it yourself?

Highwayman13
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Sa 17. Aug 2019, 13:35
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Was braucht man denn nun dafür genau alles und was kostet das ganze zusammen um das DBCAM über MUT3 selbst auszuführen?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag