Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

Re: Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

MrMaus
  • Beiträge: 488
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 09:29
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
STG-> Steuergeräte.
Anzeige

Re: Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

USER_AVATAR
read
Pollifax hat geschrieben:
MBj1703 hat geschrieben:
Es gibt ja keinen Motor, der angelassen werden muss.
Die 12V Batterie ist NUR für ACC und STGs.
Das STG muss booten, damit man den Wagen in "Ready" schalten kann.
Na ja, irgendwas muss den Benzinmotor ja anwerfen, entweder ein Anlasser oder der Generator macht das.
STGs??

-pollifax
Der Wagen hat keinen Anlasser, also bleibt nicht mehr viel übrig ;)
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

USER_AVATAR
  • derqbert
  • Beiträge: 101
  • Registriert: Mo 3. Jul 2017, 22:29
  • Wohnort: Dormagen
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Techniker hat geschrieben: Ich habe mir auch direkt von der 12v-Batterie einen Stromabgriff in den Kofferraum verlegt. Samt Zwischensicherung und einstellbaren Batteriewächter (Hersteller: KEMO) zwecks Entladungsschutz einfach direkt an die Batterieklemmen angeklemmt und die 12v-Steckdose in das kleine Fach links in Heck gelegt.
Such dir eine "gute" Steckdose aus und nimm auch ein ausreichend dickes (2x2,5 bei mir) Kabel, bei mir diese Komponenten 15ah ausgelegt und die Steckdose hat ne' Verschlusskappe damit es keinen Kurzschluss gibt falls mal irgendwas metallisches reinfallen sollte was zufällig im Kofferraum rumfliegt.
Die 12v-Batterie sollte bei sowas auf jeden Fall mitmachen, zumindest wenn du sie nicht regelmäßig leerziehst. Bei mir ist eine Yuasa verbaut, mit dem Hersteller hab' ich bisher immer nur sehr gute Erfahrungen gemacht.
So sieht das bei mir aus.
Dateianhänge
2.jpg
1.jpg
Outlander PHEV TOP/FAP MY 17
AHK, PHEV Watchdog, Simple-EVSE
Bild

Re: Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

Pollifax
  • Beiträge: 73
  • Registriert: So 16. Dez 2018, 11:35
  • Wohnort: Hofheim
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Nur ergänzend:

Ich habe den 12 V Anschluss am WE mal drangebastelt und die Kühlbox 18 Stunden an der Batterie laufen lassen. Durch die niedrige Außentemperatur und Regen ist sie aber trotz Kühlung auf 5 C wenig gelaufen. Als noch kein realistischer Test.

Beobachtung: Im Betrieb fällt die Spannung von 12,0 V auf 11,5 V ab, wenn der Ziegel lädt wird offenbar auch die Batterie mit 14,2 Volt geladen.

-p

Re: Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

skl
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Sa 29. Feb 2020, 14:48
read
Mein Outlander MY20 ist gerade eine Woche alt :D und ich frage mich, wie techniker und derqbert die Kabel verlegt haben. In meinem Sorento hatte ich auch eine Lösung mit Batteriewächter und hatte gehofft, dass man im Outlander die Fahrbatterie anzapfen kann.

Re: Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

Pollifax
  • Beiträge: 73
  • Registriert: So 16. Dez 2018, 11:35
  • Wohnort: Hofheim
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
skl hat geschrieben: Mein Outlander MY20 ist gerade eine Woche alt :D und ich frage mich, wie techniker und derqbert die Kabel verlegt haben. In meinem Sorento hatte ich auch eine Lösung mit Batteriewächter und hatte gehofft, dass man im Outlander die Fahrbatterie anzapfen kann.
Die Fahrbatterie hat 300 V, das hilft wenig. Die besseren Modelle haben die 230 V Steckdosen, geht im Stand aber nur bedingt da immer ACC an sein muss für den Betrieb. Daher der Rückgriff auf die 12V Batterie. Anschluss einfach über "Stromdieb" wir auch an anderer Stelle beschrieben.

Grüße

-p

Re: Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

USER_AVATAR
  • derqbert
  • Beiträge: 101
  • Registriert: Mo 3. Jul 2017, 22:29
  • Wohnort: Dormagen
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Die Kofferraumabdeckung, das untere Plastikteil mit den Fächern, kannst du mit ein paar Schrauben lösen. Darunter kannst du wunderbar von der Batterie Leitungen bis in die rechte Radhausabdeckung verlegen. Sicherung einbauen! Rechts die obere Radhausabdeckung kannst du einfach nach oben aushebeln. Ganz einfach.
Outlander PHEV TOP/FAP MY 17
AHK, PHEV Watchdog, Simple-EVSE
Bild

Re: Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

Helfried
read
Pollifax hat geschrieben: Wenn also die Kühlbox die 12V Batterie in 24 nicht unter die kritische Grenze leer saugt, könnte man die Kühlbox mehrere Tage betreiben ohne Landstrom und CO2 durch ICE.
Kühlboxen haben 50 Watt. Könnt ihr diese wirklich einen ganzen Tag an der kleinen 12V-Batterie betreiben? Das geht sich ja rein rechnerisch schon nicht aus.
Schon ein halber Nachmittag ist kritisch.

Re: Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

PHEV
  • Beiträge: 302
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Kühlboxen haben 50 Watt. Könnt ihr diese wirklich einen ganzen Tag an der kleinen 12V-Batterie betreiben? Das geht sich ja rein rechnerisch schon nicht aus.
Schon ein halber Nachmittag ist kritisch.
Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass die Kühlbox nicht einmal 4 Stunden an der Batterie funktioniert.
Musste ich im Sommerurlaub schmerzlich selbst erfahren.
Ich hatte damals einfach die Zigarettenanzünder auf Dauerplus geklemmt....in der Hoffnung, dass die Fahrbatterie bei Bedarf schon nachlädt.
Wie wir nun alle wissen ist dem nicht so...nach ca. 4 Stunden ging dann nichts mehr nur noch Mäusekino im Cockpit und viele Fehlermeldungen.

Zum Glück konnte ich jemanden finden der "Starthilfe" gab...danach lief das System wieder an und ich konnte den Verbrenner zum Nachladen starten.
Bild

Re: Dauerplus für Kühlbox im PHEV?

Pollifax
  • Beiträge: 73
  • Registriert: So 16. Dez 2018, 11:35
  • Wohnort: Hofheim
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Die Erfahrungen sind unterschiedlich: Während eines 3-wöchigen Campingurlaubes im September 2019 bei Temperaturen bis 30 Grad lief die Kühlbox an 12V ununterbrochen mit gemessener Innentemperatur von 5 Grad durch. Dabei haben wir bis zu 18 Stunden ohne Landstrom gestanden. Also z.B Ankommen am Übernachtungsplatz um 16:00 Uhr und Weiterfahrt am nächsten Vormittag. Dabei wurden noch Mobile Phones und Tablet geladen. Kaffe kochen mit 230 Volt Wasserkocher.
Die Kühlbox selbst ist eine Kompressorkühlbox und hat eine Ladungsüberwachung. Als Backup hatte ich den erwähnten Startbooster dabei. Habe ich nicht gebraucht, konnte aber 2 mal Verbrenner damit starten denen die Kühlbox die Batterie leer gesaugt hatte.

Grüße

-pollifax
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag