Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2112
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Die größte Gewichtseinsparung bei den leichteren Reifen gewinnt man meiner Ansicht nach weniger durch geringeres Profil, sondern eher durch dünnere Seitenflanken. Diese Reifen sind dann natürlich auch empfindlicher bei Bordsteinberührung etc.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Anzeige

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 732
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 528 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Ich kenne mich besser mit Rennradreifen aus, aber die These mit den dünneren Flanken würde ich auch unterschreiben.
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1147
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 185 Mal
  • Danke erhalten: 185 Mal
read
Hallo,

glaube auch das man Pauschalaussagen zum Reifenverschleiss nicht machen kann, da der Verschleiss von sehr vielen Faktoren abhängt. (Fahrweise, Reifendruck, Reifendimensionen und Bauweise.)

Mir persönlich ist bei den 88.000km die ich bis jetzt mit meiner ZOE gefahren bin, nur Aufgefallen das die Vorderrreifen viel stärker abgefahren werden. Dies ist bei einem Vorderradantrieb zwar normal, aufgrund des hohen Anfahrmoment des Elektromotors aber stärker ausgeprägt. Aufgrund der Traktionskontrolle, kommt es beim Wegfahren aber zu keinem durchdrehen der Reifen und damit zu keinem extremen Abrieb. Beim Ampelstart mit nachfolgendem Abbiegen kann bei entsprechend starkem Drücken des Gaspedals schon mal einer der Reifen durchdrehen, was sich an einem erhöhten Flankenverschleis meiner Reifen bemerkbar gemacht hat.
Also jedes Jahr die Reifen von Vorder- und Hinterachse die Plätze tauschen lassen, dann halten sie auch so lange wie vom Verbrenner gewohnt. Bei mir haben die Reifen 4 Jahre bzw. je 36.000km tadellos gehalten (Winterreifen: Dunlop Winter Response 2, Sommerreifen:Originale Spezialreifen von Micheline). (Am Ende des 5. Halbjahres waren die Antriebsräder an den Reifenflanken unter den Profilindikatoren sowohl bei den Sommer- als auch bei den Winterreifen. In der 6. Saison fahre ich mit neuen Reifen zumindest auf der Antriebsachse.)

Ansonsten ist der Bericht vom "TÜV Süd" unter jeder Kritik, aber vom deutschen Leidmarkt lese ich eh nur mehr Beiträge wenn ich mich ärgern möchte. Vom vertrauenswürdigeren Bericht von Michelin fehlt allerdings der Link, den auch eine Google-Suche nicht fand.
Zuletzt geändert von JoDa am Do 2. Mai 2019, 11:10, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

Odanez
  • Beiträge: 3934
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 398 Mal
read
Was auch was ausmacht ist die Steifigkeit der Seitenwand. Deshalb hat ein XL (Extra Load) Reifen, dessen Seitenwand steifer ist, oft einen besseren Label als dieselbe Variante ohne XL Bezeichnung. Der Grund ist, dass in Kurven bei Normalreifen mehr Energie verloren geht, wenn sich die Seitenwände verbiegen. Das soll beim XL Reifen weniger auftreten, drum auch weniger Verbrauch bei Kurven. Der Reifendruck macht da aber sicherlich noch mehr Unterschied
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 83%, 80.000km
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
read
...das passt.
Meine Michelin GJ-Reifen sind in XL eine Klasse besser...die gab es nur als AO-Version.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3234
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 409 Mal
read
Durchdrehende Reifen machen normalerweise nicht den höchsten Verschleiß, da die Gleitreibung geringer als die Haftreibung ist. Wenn jemand Reifen nach 5000km wechseln muss, würde ich ihm empfehlen mal fahren zu lernen, das habe ich selbst mit 700Ps ohne Traktionskontrolle nicht geschafft.
Das gleichmäßige Drehmoment von E-Autos ist sicher nicht dazu angetan einen besonders hohen Reifenverschleiß zu erzeugen. Auch Automatikgetriebe mit den flacheren Drehmomentkurven sind nach meiner Erfahrung eher schonend zu reifen. Frontantriebe sind generell eher geeignet schnellen Reifenverschleiß hervorzurufen als Heckantriebe, da beim Beschleunigen der Anpressdruck vorn sinkt und hinten ansteigt.

mfG
Michael

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1147
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 185 Mal
  • Danke erhalten: 185 Mal
read
:ironie:
Aha. Durchdrehende Reifen (=Gleitreibung) verringern den Verschleiß.
Tipp: Auf youtube nach "Burnout Reifen" suchen, da erhält man eine Anleitung wie man den Reifenverschleis minimieren kann.

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
read
pmd hat geschrieben: Das ist für unsere Spritschlucker nicht relevant, aber wenn es darum geht ein paar Prozent mehr Reichweite bei einem Langstrecken BEV zu bekommen, können solche Maßnahmen durchaus Sinn machen. Warum sollte man nicht Gummi im Wert von 50 Euro Opfern, wenn man dafür noch mal 20km Reichweite bekommt.

@dottore: ein 6mm Sommerreifen hält im Sommer sein Profil wahrscheinlich länger als ein 8mm Allwetterreifen, den du vermutlich drauf hast (Nokian Weatherproof, nicht Falken)
Falken all season ist es dann den ich habe .... und bitte keine Diskussion SR/WR/Ganzjahresreifen :-))) - ich fahre 95 % im Stadtverkehr und bin das 2x jährliche Reifenwechseln eben satt, ob ich dabei mehr oder weniger zahlen muss ist mir relativ egal...
LG Volker

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

pmd
  • Beiträge: 296
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
dottore hat geschrieben: Falken all season ist es dann den ich habe .... und bitte keine Diskussion SR/WR/Ganzjahresreifen :-))) - ich fahre 95 % im Stadtverkehr und bin das 2x jährliche Reifenwechseln eben satt, ob ich dabei mehr oder weniger zahlen muss ist mir relativ egal...
Das war nicht der Punkt, sondern dass 8mm Profil nicht zwingend weiter kommen als 6mm. Nur weil ein Reifen weniger Profil hat muss das nicht zwingend für "Volltrottel" sein oder ein Versuch die Kunden abzuzocken. Neben Profil kommt es eben auch auf die Mischung an und da sind verbrauchsoptimierte Reifen üblicherweise auch härter und somit langlebiger.

Re: Bei Elektroautos nutzen sich die Autoreifen schneller ab

USER_AVATAR
read
pmd hat geschrieben:
dottore hat geschrieben: Falken all season ist es dann den ich habe .... und bitte keine Diskussion SR/WR/Ganzjahresreifen :-))) - ich fahre 95 % im Stadtverkehr und bin das 2x jährliche Reifenwechseln eben satt, ob ich dabei mehr oder weniger zahlen muss ist mir relativ egal...
Das war nicht der Punkt, sondern dass 8mm Profil nicht zwingend weiter kommen als 6mm. Nur weil ein Reifen weniger Profil hat muss das nicht zwingend für "Volltrottel" sein oder ein Versuch die Kunden abzuzocken. Neben Profil kommt es eben auch auf die Mischung an und da sind verbrauchsoptimierte Reifen üblicherweise auch härter und somit langlebiger.
Wenn sie härter sind, dann sind sie auch unkomfortabler und stehen dem Charakter des Outlander diametral entgegen - also noch ein Contra-Argument... die schlechten Straßen der Großstädte unserer Zeit sind ja meist die Hauptmotivation, ein SUV zu kaufen (zumindest bei mir, ich bin das Durchgerüttel leid)
LG Volker
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag