Beliebtheit der Modellvarianten

Re: Beliebtheit der Modellvarianten

USER_AVATAR
read
Darum schrieb ich ja "ein bisschen" ;)

Gepiepse gibt es, auch leider sehr viel, aber Fehlalarme hatte ich quasi noch nie.
Gerade der LDW ist wahnsinnig gut, besser als der im Audi. Selbst in Baustellen mit weißen und gelben Strichen sehr genau.

Ob der Fahrer drauf reagieren kann? Ja, sollte er schon können, sonst sollte ervielleicht gar nicht mehr fahren. Meine Meinung.
Die Meldungen sind klar und einfach durch Bild und Text (und gepiepse :lol: )

Mir hat schon einmal der Querverkehr gut geholfen und einmal auch der FCM. Kurz mal die Senderliste im Radio aufgerufen und schon standen die vor mir.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522
Anzeige

Re: Beliebtheit der Modellvarianten

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Nun, jeder setzt seine Prioritäten bei einem Auto anders, desahlb gibts ja auch drei verschiedene Varianten (was ich ohnehin für zu wenig halte). Für jede der Ausstattungsvarianten gibt es Argumente und Gegenargumente. Entscheiden muss es jeder selber.

Selbst hab ich mich auch "nur" für die Basis-Variante entschieden, obwohl diese 2017 noch dürftiger ausgestattet war als aktuell. Mir hat die Vorstellung gefallen, für nur knapp über 30.000.- EUR, wo die meisten einfachen kleinen BEV´s schon drüber liegen, diese Technik zu bekommen. Aber es war nicht die Frage, was wir uns leisten können, sondern mehr was wir uns bei unseren Anforderungen dafür leisten wollen. Bei uns ist es die Familienkutsche, sehr viele Kurzstrecken, Kinder-Rumkutschiererei, etc. Nur selten Langstrecken und vielleicht einmal im Jahr in den Urlaub. Die ganzen Assistenten und sonstigen Annehmlichkeiten brauche ich persönlich da nicht. Wenn ich allen möglichen Komfort im Auto brauche, in dem ich wenig Zeit verbringe, welchen Komfort brauche ich da dann am Arbeitsplatz oder im Wohnhaus, wo ich zusammengenommen wohl die allermeiste Zeit verbringe (...wenn ich beruflich Langstrecken fahre, ist das wieder ganz was andres)? Diese Vorstellung bewahrt mich da immer vor überzogenen Bedürfnissen. ;)

Nach zwei Jahren kann ich sagen, dass das Auto für unsere Bedürfnisse ideal ist, den benötigen Strom produziere ich für 7,67 ct/kWh selbst. Der Benzinverbrauch von 2,4 l/100 km trotz fehlender e-Heizung nach 37.000 gefahrenen Kilometern gibt mir recht. Das gesparte Geld hab ich in einen beheizten Whirlpool im Garten investiert - ist doch auch schön, und Frau und Kiddies finden das auch gut :mrgreen:
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Beliebtheit der Modellvarianten

USER_AVATAR
read
Das war ja auch nicht auf dich bezogen, sondern auf die allgemeine Diskussion hier.

Wie gesagt, wenn jemand schreibt, ich kann mir "nur" den Basis leisten, will mir "nur" den Basis leisten, oder sehe nicht ein, mehr zu bezahlen ist das alles legitim.

Aber bitte nicht die Assis als quatsch abtun, aber ingesamt doch gerne eine voll ausgestatteten Wagen fahren wollen.


Wegen den drei Varianten, ich finde das eigentlich gut.
Allerdings sollte Mitsubishi zumindest die Option anbieten, Dinge einzeln dazu zu nehmen.
z.B. die E-Heizung beim Basis.

Das macht es halt schwieriger zu produzieren, verlängert die Lieferzeit (noch mehr) und schlußendlich wird der Preis höher.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Beliebtheit der Modellvarianten

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben:Das war ja auch nicht auf dich bezogen, sondern auf die allgemeine Diskussion hier.
Meine Antwort war auch nicht auf dich bezogen, sondern genauso auf die allgemeine Diskussion. ;) :D
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Beliebtheit der Modellvarianten

USER_AVATAR
read
Ist halt immer nicht ganz nachvollziehbar, wenn alles untereinander steht :lol:
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Beliebtheit der Modellvarianten

dtousc
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
muinasepp hat geschrieben:... desahlb gibts ja auch drei verschiedene Varianten (was ich ohnehin für zu wenig halte).
DAS ist echt fies in D. In NL, CH usw. gibt's da deutlich mehr Möglichkeiten, also kann es nicht das Argument sein, dass man schon in Japan alles zusammenbauen muss.
muinasepp hat geschrieben: Das gesparte Geld hab ich in einen beheizten Whirlpool im Garten investiert
DAS geht ja nu gar nicht - ökologischer Harakiri :mrgreen: :old: tztztztz....

Re: Beliebtheit der Modellvarianten

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
dtousc hat geschrieben:
muinasepp hat geschrieben: Das gesparte Geld hab ich in einen beheizten Whirlpool im Garten investiert
DAS geht ja nu gar nicht - ökologischer Harakiri :mrgreen: :old: tztztztz....
GAR NICHT, würd ich GARNIEMALS NICHT. Das Teil ist natürlich mit Holz beheizt und das Holz kommt aus meinem eigenen Wald, welcher natürlich NACHHALTIG bewirtschaftet wird. Und öffentliches Wasser verbrauche ich dafür auch nicht. :tanzen:
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Beliebtheit der Modellvarianten

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 729
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Hi Michael,
MrMikey hat geschrieben:E = 0,5 * m * v²
Da geht aber die Masse nicht zum Quadrat ein...
Stimmt! Verdammt, das war ja die Geschwindigkeit :roll:! Wie Recht Du hast! Wenn man erst mal 30 Jahre als Ingenieur gearbeitet hat, wird man offensichtlich zum absoluten Fachidioten :lol:
Gut, aber dann ist der Einfluss des Gewichts ja noch geringer als ich dachte...
MrMikey hat geschrieben:Außerdem ist in der Ebene nicht nur der Luftwiderstand maßgebend, sondern auch die Reibung am Boden und die erhöht sich auch linear mit der Masse.
also die Rollreibung ist aber gegenüber dem Luftwiderstand (wächst auch mit dem Quadrat der Geschwindigkeit) vergleichsweise gering: beim Rennrad gilt die Faustregel, dass ab etwa 17 km/h der Luftwiderstand die entscheidende zu überwindende Komponente ist.

LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 21 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Beliebtheit der Modellvarianten

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 729
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
muinasepp hat geschrieben:Das gesparte Geld hab ich in einen beheizten Whirlpool im Garten investiert - ist doch auch schön
boahh, wie dekadent ist das denn ;) :lol:

LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 21 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Beliebtheit der Modellvarianten

UliK-51
  • Beiträge: 1084
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 249 Mal
  • Danke erhalten: 137 Mal
read
Bei einer Modellvariante mit CCS statt Chademo könnte ich schwach werden... ;)
Grüße
UliK
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile