Kreuz und quer zum 2019er Model

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mein 2019er Model - meine Erfahrung - meine Upgrades

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 732
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 528 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Die lackierte Ladekante an meinem bald 16 Jahre alten Van sieht so schlimm nun nicht aus. Daher mein Plan wegen Ladekantenschutz: der kommt erst zum Kaschieren drauf, wenn die Ladekante bereits unansehnlich geworden ist. Wenn ich eine Folie / Metallblende, was auch immer, nach z.B. fünf oder sechs Jahren bereits das dritte Mal wechsle, dann ist der Lack darunter zwangsläufig auch schon mitgenommen. Also kann ich damit auch warten, bis er ohnehin mitgenommen ist, meine Meinung.

Bei preiswertem Metall-Kantenschutz, z.B. aus der Bucht, liest man immer wieder, dass dieser nach relativ kurzer Zeit Rostansatz zeigt: das kann also entgegen der vollmundigen Versprechen kein Edelstahl sein. Der Original Edelstahl-Kantenschutz von Mitsu kostet nicht ohne Grund €129! Und wenn es dann soweit ist, dann habe ich auch keine Skrupel mehr, das Teil z.B. mit transparentem und dauer-elastischem Hybridkleber aus der Kartusche für alle Ewigkeit zu befestigen 8-) !

LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:
Anzeige

Re: Mein 2019er Model - meine Erfahrung - meine Upgrades

muinasepp
  • Beiträge: 1136
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Ja diese böse böse UV-Strahlung!

Einige durchsichtige Folien werden gelblich. Das passiert einem bei undurchsichtigen Folien oder Metallabdeckungen nicht. Dafür kann man die nach einigen Jahren kaum noch entfernen, weil nämlich diese böse Strahlung den Lack aussenherum verändert hat und die Stelle der Abdeckung heller ist als das Drumherum.

Fazit: Eine durchsichtige verkratzte oder gelblich gewordene Folie kann man entfernen oder ersetzten (weil die auch den größten Teil der UV-Strahlung auf den Lack durchgelassen hat), etwas undurchsichtiges eigentlich nur wieder durch etwas gleich großes oder größeres undurchsichtiges ersetzen, denn den Lack bekommt man ohne Neulackierung später wohl nicht mehr gleichmäßig hin.

Muss jeder selber wissen, was ihm wichtiger ist.

Ich hab jedenfalls deshalb meine nach kurzer Zeit "verschütt" gegangene "Carbon"-Folie nicht mehr ersetzt, auch wenn die optisch gut ausgesehen hat. Auf neuem Lack würde ich wenn überhaupt dann nur eine durchsichtige Folie aufbringen, auf altem bereits verkratztem Lack macht dagegen nur etwas undurchsichtiges Sinn.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Mein 2019er Model - meine Erfahrung - meine Upgrades

muinasepp
  • Beiträge: 1136
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Ahja noch was: So Super-Billig-Zubehörteile (wie der zuvor genannt Alu-Ladekantenschutz) machen oft keinen Sinn. Die Bewertungen kann man da auch oft vergessen, weil die fast jeder gleich direkt nach dem Kauf schreibt, wo er noch keine Langzeiterfahrung damit hat. Hatte mir z. B. so eine Billig-Kofferraumwanne gekauft, weil ich damals nichts anderes für den PHEV passendes gefunden hatte. Die hat schon nach einem Jahr begonnen, sich in ihre Bestandteile aufzulösen. Inzwischen ist sie nur noch ein weiteres Teil im Plastikmüll. :(
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Mein 2019er Model - meine Erfahrung - meine Upgrades

Electric_Ear
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Do 13. Dez 2018, 14:24
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ich hatte mir auch meine Gedanken gemacht wegen einem Ladekantenschutz, da ich so ein Edelstahl-Teil auch an meinem X3 hatte. Ich habe mich jedoch für eine ausrollbare Ladekanten-Abdeckung, die an der Kofferraum-Bodenwanne befestigt ist, entschieden. Meine Bodenwanne ist eine Carbox Classic, diese ist auch bei Mitsubishi für den Outlander im Zubehörkatalog abgebildet. Das erfüllt seinen Zweck ganz gut, sieht halt nicht so edel aus wie eine Edelstahl-Leiste, das stimmt schon.
________________________________
Das Gute missfällt uns, wenn wir ihm nicht gewachsen sind.

Plug-In Newbie mit Outlander PHEV Intro MJ 2019, grau wie platinum.

Re: Mein 2019er Model - meine Erfahrung - meine Upgrades

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 732
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 528 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
muinasepp hat geschrieben: Hatte mir z. B. so eine Billig-Kofferraumwanne gekauft, weil ich damals nichts anderes für den PHEV passendes gefunden hatte. Die hat schon nach einem Jahr begonnen, sich in ihre Bestandteile aufzulösen. Inzwischen ist sie nur noch ein weiteres Teil im Plastikmüll. :(
okay, und was hast Du jetzt?

LG, Dieter

P.S.: im Avensis hatte ich immer einen passend zugeschnittenen Teppichrest liegen, beim Transport von feuchten Sachen noch eine dicke Baufolie darüber. Ging auch, war natürlich nicht so komfortabel im Handling.
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Mein 2019er Model - meine Erfahrung - meine Upgrades

miresc
  • Beiträge: 1085
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 116 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
Ein aufgeklebter Ladekantenschutz beim Outlander III erscheint mir auch deshalb entbehrlich, weil der Stoßfänger hinten von der Ladekanten-Gummilippe aus fast im 45-Grad-Winkel abfällt, was ein versehentliches Anstoßen beim Beladen unwahrscheinlich macht. (Beim Vorgänger RAV4 III hingegen steht der Stoßfänger fast waagrecht 10cm vor, weshalb man viel leichter anstößt und die Schutzleiste mehr Sinn machte.)

Re: Mein 2019er Model - meine Erfahrung - meine Upgrades

USER_AVATAR
read
...meine Kids wischen sich immer die Jacke (und Reissverschluss) sauber, beim reingreifen in den Kofferraum...ebenso wird beim ein-/aussteigen an den Innenseiten der Einstiege entlang gerutscht (mit Hosentaschen und -knöpfen)...die Beine sind halt (noch) zu kurz, bzw. man/Kind ist zu faul die Tür ganz zu öffnen um "berührungsfrei" auszusteigen
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Mein 2019er Model - meine Erfahrung - meine Upgrades

Luigee
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Sa 20. Okt 2018, 11:12
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
read
Thema Innenraumbeleuchtung:
In der Bedienungsanleitung meines Outlanders (Mj. 19) wird ein sogenanntes Downlight (zwischen den beiden Leseleuchten im Fond) sowie eine Handschuhfachbeleuchtung erwähnt.
Ich kann jedoch keines von beiden ausmachen. Ist das bei euch auch so?
Viele Grüße
Martin
Mitsubishi Outlander PHEV 2019 (Plus mit FAP)

Re: Mein 2019er Model - meine Erfahrung - meine Upgrades

apopesc
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Mi 20. Feb 2019, 09:49
  • Wohnort: Hann.Münden
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
  • Website
read
Das Downlight ist hier in Orange zu erkennen. Eine Handschuhfach- und Mittelarmlehnenbeleuchtung habe ich auch nicht.
Bild
PHEV TOP MY19 - Perlmutt-Weiß

Re: Mein 2019er Model - meine Erfahrung - meine Upgrades

miresc
  • Beiträge: 1085
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 116 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
apopesc hat geschrieben: Eine Handschuhfach- und Mittelarmlehnenbeleuchtung habe ich auch nicht.
Handschuhfachbeleuchtung ist vorhanden. Sitzt verdeckt weit vorne oben über der Handschuhfachklappe.
Tipp: Im Dunkeln das Handschuhfach öffnen und dann das Standlicht/Fahrlicht anschalten. Man wird den Unterschied merken!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag