Neukauf

Neukauf

USER_AVATAR
read
Guten Morgen Zusammen,

ich bin neu hier und kurz davor einen Outlander zu bestellen.
Wir sind eine 4 köpfige Familie und fahren im Moment u.a. einen alten Mercedes Viano 2.2 Diesel.
Nachdem der etwas zickt, hat auch schon 280.000 km, viel zu viel Diesel benötigt, und umwelttechnisch nicht mehr zeitgemäss ist, muss was neues her.

Mit gefällt das Antriebskonzept vom Mitsubishi sehr gut und preislicht ist der echt attraktiv.

Unser Fahrprofil ist nicht sehr anspruchsvoll:
Ich muss immer mal wieder ins Büro kommen, sind 22 km einfach, etwas Landstrasse, etwas BAB aber mit 80 km/h Limit und etwas Stadt (München). Das sollte ich komplett elektrisch schaffen, ohne zu laden.
Ansonsten hier bei uns im Ort zum Einkaufen, sind 3 km einfach, mal zum Getränkemarkt, mal zu Freunden, mal die Familie besuchen 20 km und ab und zu einen Ausflug von 50 km bis 250 km.
Dazu kommt einmal bis dreimal im Jahr eine längere Fahrt (600 km bis 1.400 km) mit einem kleinen Wohnwagen (1.000 kg).

Was wir wollen und brauchen sind Platz und Übersicht, also hoch sitzen, alles ist gegeben.

Lademöglichkeit:
Ich habe in der Garage 230V Schuko 16A und eine CEE-Dose (32 A, 5-polig, 400 V) zur Verfügung.
Wir haben 100% Ökostrom aus regenerativer Energie zu einem "günstigen" Preis und evtl. kommt noch Photovoltaik dazu (aber nicht sicher).
Hier kann ich jede Nacht und auch teilweise am Tag in Ruhe laden.

Im Büro haben wir leider (noch) keine Ladesäule.


Ich denke mal, der Outlander passt hier ganz gut zum ProfiLß
Oder habe ich etwas grundlegendes Übersehen?

Viele Grüsse
Markus
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522
Anzeige

Re: Neukauf

stacoja
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Sa 20. Okt 2018, 22:37
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
denke das passt, aber guck mal in den Tread:
mitsubishi-plug-in-hybrid-outlander/kau ... 35924.html

Re: Neukauf

USER_AVATAR
read
Danke, den hatte ich auch schon gelesen und hat mir auch einiges an Infos geliefert.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Neukauf

USER_AVATAR
read
der Platz für Passagiere ist sehr gut, der für das Gepäck im Outi ist mit einem Van nicht zu vergleichen....ist brutto etwa 30% kleiner als die E-Klasse und brutto etwa nur 1/3 Deines Viano ;-)

22km inkl. BAB einfach schaffst Du immer, wenn Du vorher vollgeladen hast...zurück dann eher nicht mehr ganz ...so +/- 5km auf Benzin, würde ich schätzen und bei Stau noch mehr, wenn Heizung oder Klima laufen.
Wobei da immer noch der E-Antrieb hilft....ich komme bei Touren von 60-100km und einer vollen Akkuladung am Start so auf 2,7-4l E10 auf 100km, nach Bordcomputer
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Neukauf

Marsch
  • Beiträge: 140
  • Registriert: Do 20. Aug 2015, 14:48
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Das Auto ist genau das richtige für dein Anforderungsprofil.

Re: Neukauf

USER_AVATAR
read
hominidae hat geschrieben:brutto etwa nur 1/3 Deines Viano ;-)
Wobei der Viano da gerne überschätz wird.
Ich habe hinten zwei Einzelsitze gegen die Fahrtrichtung und die Rückbank, diese auch weit hinten, damit man Beinfreiheit hat.
Da bleibt gar nicht so viel Kofferraum in der Tiefe übrig. Gut, nach oben ist natürlich Platz.

Erst wenn die Einzelsitze raus sind und die Bank vorne, dann hat man richtig Platz.
Aber den brauchen wir eigentlich auch nur 1 bis 2 mal pro Jahr.

Wo ich noch gar nicht wikrlich durchsteige ist das ganze Ladekabelgedöns.
Das Wiki hier hat mir schon sehr geholfen und ich habe zumindest verstanden, dass der Outlander mit Typ 1 hier eher der Exot ist und ich unbedingt einen Adapter von Typ 2 auf 1 brauche. Der ist aber widerrum nicht offiziell erlaubt :|

Was kann ich denn mit meiner 400V CEE Dose anfangen? Bringt mir das was?
Ich habe gesehen, es gibt auch Ladekabel mit "Ziegel" von CEE auf Typ 1.
Habe auch Adapter von CEE rot auf blau und dann mit dem nächsten von CEE blau auf Typ 1 gefunden, finde ich aber nicht so toll. Zu viele Adapter ergeben zu viel Übergangswiderstand.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Neukauf

USER_AVATAR
read
...den Viano hatte ich auch, vor der E-Klasse, den 3.0cdi in normal-lang...ja, vor allem nach oben, deshalb schrieb ich ja brutto.
Aber auch in der Breite war da mehr....damals mussten aber auch zwei Kinderwagen nebeneinander reinpassen. Diese Zeiten sind gottseidank lange vorbei.

Die 400V CEE bringt nix, weil dreiphasig...der Wechelrichter im Outi ist einphasig und bestimmt/beschränkt den Strom auf ca. 10A.
Ich habe eine Wallbox 16A mit Typ2-Dose installieren lassen und zwei Typ-1 Kabel gekauft, aber nur aus Faulheit...Stecker raus und los, zweites Kabel für unterwegs - neben Schuko-Ziegel - im Unterbodenfach.

Zu den anderen Adaptern kann ich nix sagen, denke schuko und Typ2 sind wichtig, CEE je nach Umfeld
Zuletzt geändert von hominidae am Di 6. Nov 2018, 23:35, insgesamt 1-mal geändert.
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Neukauf

USER_AVATAR
read
Oh ja, Kinderwagen, Reisebett, usw

Bei mir auch schon lange her 8-)
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Neukauf

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Ich denke auch, dass der Outlander bestens zu euch passt.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Neukauf

PHEV
  • Beiträge: 302
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Die 400V CEE bringt nix, weil dreiphasig...der Wechelrichter im Outi ist einphasig und bestimmt/beschränkt den Strom auf ca. 10A.
Wie schon gesagt bringt dir eine 400V CEE derzeit beim Outlander nicht viel. Da Typ 1 nur einphasig lädt...allerdings mit bis zu 3,7kW (16A)...In der Realität sind es eher max. 3,2kW.
Der Originalziegel lädt auf Grund der Bauart eine Schukosteckdose nur bis 10A. (Schuko ist nicht für eine Dauerlast von 16A ausgelegt)
Ich habe es bei mir so gelöst...Separat abgesicherte Steckdose durch CEE16 Buchse (sog. Campingsteckdose) ersetzt. Wallbox mit CEE16 Anschluss und festem Typ1 Kabel an diese angeschlossen.
Dieser ist für eine Dauerlast von 16A zugelassen und lädt einphasig.

In deinem Fall würde ich einen Adapter CEE32 auf Schuko für den Originalen Ziegel nutzen oder aber eine Wallbox direkt an CEE32 anschließen. Optimal wäre dann eine Typ2 Buchse an der Wallbox und ein Kabel von Typ2 auf Typ1.
Damit bist du für die Zukunft gerüstet...wer weiß ob es den Outlander irgendwann mal mit Typ2 geben wird oder es kommt ein weiteres E-Fahrzeug im Fuhrpark dazu.
Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag