Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
@taxipionier
Da hast Du aber keine guten Erfahrungen mit dem Mitsubishi-Service gemacht.
taxipionier hat geschrieben:MMC wird keinen Batterieschaden einräumen und statt dessen 6-12 Monate messen lassen und dem Händler verbieten, die Messwerte dem Kunden auszuhändigen.
Nicht schön. Wenn ich aber die Werte selbst messen bzw. bestimmen kann und mir sicher bin, dass 70 % deutlich unterschritten sind, könnte man diese Werte aber als Grundlage für eine Klageandrohung nehmen. Dass der Hersteller/Importeur/Händler die Werte nicht herausgibt, spricht vor Gericht wohl kaum für sie.

In Deinem Fall ist ja die Frage, ob in dieser Taxi-Anschlußgarantie die Batterie überhaupt beinhaltet ist. Aus dem Schriftverkehr liest man eher heraus: Nein.

Hier gibts übrigens einen Artikel über die Batteriereparatur (allerdings nach der Garantie): https://autohub.de/news/mitsubishi-repa ... ostenfalle
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
Anzeige

Re: Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

USER_AVATAR
read
muinasepp hat geschrieben:@taxipionier
In Deinem Fall ist ja die Frage, ob in dieser Taxi-Anschlußgarantie die Batterie überhaupt beinhaltet ist. Aus dem Schriftverkehr liest man eher heraus: Nein.
Die Batterie ist schon Bestandteil der Anschlussgarantie, ebenso wie sämtliche Komponenten den Hybrid-Antriebsstrangs (Verbrenner, "Getriebe", Batterie, Leistungselektronik. Aber eben völlig undefiniert. So wie die Werksgarantie am Anfang auch undefiniert war. Die 70 % fand man 2014-2017 auch in der Werksgarantie nicht aufgeführt (und heute muss man sie zumindest umständlich recherchieren). Die Anschlussgarantie übernimmt Defekte, keinen Verschleiß. Die zu klärende Frage wird sein, ob eine Batterie unterhalb der in der Werksgarantie geltenden Grenze von 70 % verschlissen oder defekt ist. Aber einen Verbrenner, der statt 200 PS nur noch 130 leistet, wird wohl halt auch einen Defekt haben, auch wenn dieser Defekt von der Laufleistung her rührt. Vielleicht ist MMC auch deshalb so "böse" weil in der Antwort auf die Serviceanfrage der Wert von 70 % zumindest für die Werksgarantie bestätigt wird. Darauf wird man sich in Zukunft beziehen können.
Insgesamt gebe ich dir Recht: Ich hatte auf ein deutlich kooperativeres Verhalten von MMC gehofft und die Erfahrungen waren nicht schön.
Toyota Prius 2 - 540.000 km (ab 03/19 mit neuem gebrauchten Verbrenner) - Mitsubishi Outlander PHEV 260.000 km (ab 05/19 mit neuer Batterie) - ab Baujahr 2019 bleiben die neuen Verbrenner auf der Halde, genug ist genug

Re: Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

USER_AVATAR
read
muinasepp hat geschrieben:@taxipionier

Hier gibts übrigens einen Artikel über die Batteriereparatur (allerdings nach der Garantie): https://autohub.de/news/mitsubishi-repa ... ostenfalle
Vielen Dank für den Artikel!
Gegenüber dem Autopark am Offakamp hat sich MMC allerdings so geäußert, dass in meinem Falle nur ein kompletter Austausch Sinn macht.
Toyota Prius 2 - 540.000 km (ab 03/19 mit neuem gebrauchten Verbrenner) - Mitsubishi Outlander PHEV 260.000 km (ab 05/19 mit neuer Batterie) - ab Baujahr 2019 bleiben die neuen Verbrenner auf der Halde, genug ist genug

Re: Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

USER_AVATAR
read
Wenn man das hier so list (vielen Dank für deine Informationen), dann wird einem ja Angst und Bange.
Ich wollte den Outlander eigentlich länger (so 8 bis 10 Jahre) fahren, aber unter diesen Umständen verkaufe ich ihn nach 4 Jahren mit einem Jahr Restgarantie.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

muinasepp
  • Beiträge: 1133
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Ganz so krass seh ich das nicht. Knapp 70 % SoC bei 235.000 km halte ich für einen akzeptablen, eher guten Wert.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

CreytaX
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Was soll denn die Batterie plus Austausch kosten?
Habe mal was von 4h Arbeitszeit gehört?

Re: Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

USER_AVATAR
read
CreytaX hat geschrieben:Was soll denn die Batterie plus Austausch kosten?
Habe mal was von 4h Arbeitszeit gehört?
Moeller & Goede in hamburg, wohin ich vermutlich wechseln werde, sprach von 12.000 €. Der Autopark am Offakamp äußerte sich weder schriftlich noch mündlich.
Toyota Prius 2 - 540.000 km (ab 03/19 mit neuem gebrauchten Verbrenner) - Mitsubishi Outlander PHEV 260.000 km (ab 05/19 mit neuer Batterie) - ab Baujahr 2019 bleiben die neuen Verbrenner auf der Halde, genug ist genug

Re: Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

USER_AVATAR
read
muinasepp hat geschrieben:Ganz so krass seh ich das nicht. Knapp 70 % SoC bei 235.000 km halte ich für einen akzeptablen, eher guten Wert.
Ich halte das auch durchaus für akzeptabel bei meinem Ladeverhalten. Nicht akzeptabel ist lediglich das Umgehen mit dem Kunden bezüglich der Thematik Anschlussgarantie. Man kauft das Auto ja unter bestimmten vertrauensbildenden Maßnahmen und das ist von Mitsubishi bei Taxen auch so gewollt. Dann darf dieses Vertrauen auch nicht zerstört werden.
Allerdings hat sich heute eine (eventuelle) Wendung des Falles ergeben (siehe nächste Antwort).
Toyota Prius 2 - 540.000 km (ab 03/19 mit neuem gebrauchten Verbrenner) - Mitsubishi Outlander PHEV 260.000 km (ab 05/19 mit neuer Batterie) - ab Baujahr 2019 bleiben die neuen Verbrenner auf der Halde, genug ist genug

Re: Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

USER_AVATAR
read
MBj1703 hat geschrieben:Wenn man das hier so list (vielen Dank für deine Informationen), dann wird einem ja Angst und Bange.
Heute kam tatsächlich ein Anruf von der Car-Garantie. MMC hatte die Versicherung informiert (wer weiß, vielleicht auch wegen dieser Debatten hier). Es wurden meine Mails, auf die ich nie eine Antwort erhielt, an die Car-Garantie weiter geleitet und eine engagierte Mitarbeiterin, die ich vom Abschluss der Versicherung schon kenne, nahm sich des Falles an. Sie sagte, es hätte definitiv eine neue oder reparierte Batterie gegeben, wenn ich mich rechtzeitig gemeldet hätte. Die Versicherung würde nur 2 Jahre (nach Ende der Werksgarantie) laufen bzw bis 400.000 km (je nachdem, was zuerst erreicht ist). Die Werksgarantie endete bei mir am 19.12.2016 (da hatte ich 100.000 km). Ich war überrascht, denn ich hatte nur die 400.000 km und nicht die 2 Jahre in Erinnerung. Aber glücklicherweise fiel mir ein, dass ich beim Kauf Ende 2014 (Taxi ab 06/2015) für 229 € die Verlängerung um ein weiteres Jahr, also bis 19.12.2019 gewählt hatte (also 400.000 km oder 3 Jahre nach Ablauf der Werksgarantie).
Das hatte die Mitarbeiterin auch gar nicht mehr im Kopf, fand es am PC aber schnell heraus. Jetzt bin ich mal gespannt, ob die positiven Prognosen auch unter den neuen Umständen (nämlich dass die Versicherung gar nicht ausgelaufen ist) noch zutreffen und eintreffen.

Insgesamt muss ein Nicht-Taxifahrer, der über keine Taxi-Anschlussgarantie verfügt, aber schon damit rechnen, dass wenn ca. 120.000 km mit externem Strom gefahren werden (mein externer EV-Anteil liegt etwa bei 50 %) bei einer Batterie mit 40 Ah schon mit SoC-Werten von 70 % oder darunter zu rechnen ist. Bessere Werte erfordern vermutlich eine größere Batterie, mit der man pfleglicher Umgehen kann (z.B. immer nur zwischen 30 und 75 % benutzen, was beim Outlander einfach schlecht möglich ist).
Toyota Prius 2 - 540.000 km (ab 03/19 mit neuem gebrauchten Verbrenner) - Mitsubishi Outlander PHEV 260.000 km (ab 05/19 mit neuer Batterie) - ab Baujahr 2019 bleiben die neuen Verbrenner auf der Halde, genug ist genug

Re: Gebrauchte mit 200.000 km: Verschleiß, Reichweite ...

USER_AVATAR
read
Aber man muss auch nochmal explizit sagen, dass der Outlander ein extrem zuverlässiges Auto ist, das fast nie in der Werkstatt ist und für den Großteil der Fahrer/innen keine Probleme verursachen wird (außer der Batterie). Meine einzige Enttäuschung war der Ausfall des DAB-Tuners und dass ein Neuer (ist ein extra Teil, das nicht zum MMCS gehört) 1.200 € kostet (falls die Diagnose der Werkstatt überhaupt stimmt und es nicht nur ein Wackler ist).
Ok, das Umgehen mit der Batterieproblematik war eine sehr große Enttäuschung, aber ich werde berichten, ob diese etwas abgemildert wird.... Am Ende zählt das Ende....
Toyota Prius 2 - 540.000 km (ab 03/19 mit neuem gebrauchten Verbrenner) - Mitsubishi Outlander PHEV 260.000 km (ab 05/19 mit neuer Batterie) - ab Baujahr 2019 bleiben die neuen Verbrenner auf der Halde, genug ist genug
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag