Mitsubishi Outlander PHEV

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Die Industrie befriedigt ja.
Aber das was sie selbst aufzwingt.
Jetzt kam da einer, der eine Nachfrage nach einem neuen Markt aufleben lässt und diese gleichzeitig befriedigt.
Und damit tun sich manche alteingesessenen schwer...
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Es ist doch schnuppe, was wir uns für die Zukunft vorstellen. Glaubt jemand dran, dass solche SUVs irgendwann verboten werden? Ansonsten ist eine Elektrifizierung besser als nichts. Gerade wenn er Mutti nur sicher durch den Stadtverkehr bringen soll. Da kommt er oft mit der kleinen Reichweite EV aus. Das ist dann schon ein großer Fortschritt in der Praxis. Für größere Strecken brauchst du schon exorbitant viele Akku bei der Schrankwand.

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Ganz so arg ist es auch wieder nicht.
Man sieht ja was man aus rund 76 kWh rausholt.
Ich rede vom Model S.
85 kWh ist ja nur brutto inkl Bricking Schutz.

Und mit dem Model X hat man einen Allrad SUV mit 2 Elektromotoren und viel Platz und das elektrisch
Dateianhänge
model-s-85-kwh-batterie-614886003611961522-1.jpg
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Dass ist mir schon bewusst. Aber das Model X reiht sich wohl finanziell auch beim Model S ein. Und da wird ja auch einiges äußerst optimiert(Seitenspiegel etc.). Generell ist der Wagen deutlich windschnittiger.

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Absolut richtig.
Finde die Idee mit den Kameras cool.
Hat ja der VW XL1 auch.

Ja klar kostet er soviel. Sogar mehr wirst sehen ;) etwas halt.
Es sei denn sie kalkulieren da den aktuellen Batterie preis mit rein :P

Mit S und X sind dann hoffentlich die Mittel vorhanden auf dem Weg zum Model C/E
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
http://vimeo.com/m/93621971

Ich mag keine Hybrid, aber der hier und weil ich Mitsubishi mag ist echt nicht schlecht für Leute, die sowas auch nutzen.
gut wer braucht nen SUV. Aber immerhin ein Plugin-Hybrid SUV.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Also gegenüber der Marke Mitsubishi hab ich jetzt so gar keine Emotionen. Und Geländewagen finde ich auch beknackt.
Aber ich würde gern elektrisch fahren und bin berm Erstwagen nicht bereit, größere Kompromisse bei Fernreisetauglichkeit oder Nutzwert hinzunehmen.
Dazu ist der Markt an Plug in Hybriden ist extrem rar. Mit großem Kofferaum fallen mir nur 2 ein. Outlander und V60. Und der Outlander ist billiger.
Sollte sich da der Gebrauchtpreis wie beim Ampera entwickeln, würde ich in 2-3 Jahren vielleicht tatsächlich drüber nachdenken, obwohl ein Mitsubishi Geländewagen bislang so das letzte gewesen wäre, was ich kaufen würde (ein Q5 oder X5 sehen ja wenigstens noch irgendwie gut aus).
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:Also gegenüber der Marke Mitsubishi hab ich jetzt so gar keine Emotionen. Und Geländewagen finde ich auch beknackt.
Aber ich würde gern elektrisch fahren und bin berm Erstwagen nicht bereit, größere Kompromisse bei Fernreisetauglichkeit oder Nutzwert hinzunehmen.
Dazu ist der Markt an Plug in Hybriden ist extrem rar. Mit großem Kofferaum fallen mir nur 2 ein. Outlander und V60. Und der Outlander ist billiger.
Sollte sich da der Gebrauchtpreis wie beim Ampera entwickeln, würde ich in 2-3 Jahren vielleicht tatsächlich drüber nachdenken, obwohl ein Mitsubishi Geländewagen bislang so das letzte gewesen wäre, was ich kaufen würde (ein Q5 oder X5 sehen ja wenigstens noch irgendwie gut aus).
NA na na --- so schlimm sieht auch nicht aus! :lol:

Hier einige neue Testberichte:

http://autophorie.de/2014/05/12/mitsubi ... robefahrt/
http://mein-auto-blog.de/erste-ausfahrt ... hev-56021/
http://motor-exclusive.de/news.php?newsid=227342

Hier ein Kurzfazit eines Testers:
"Mitsubishi hat die Plugin-Variante mit einem Kampfpreis ausgezeichnet. Zwei Elektromotoren, ein Benzinmotor, 50 Kilometer elektrische Reichweite und 120 km/h elektrische Höchstgeschwindigkeit für insgesamt 5 Passagiere kosten beim Outlander 39.900 €.
(Ein Audi Q5 Hybrid kostet mindestens 54.000€ und fährt elektrisch nicht weiter als 3 Kilometer. Viele andere schaffen noch weniger Kilometer elektrisch, kosten dafür noch mehr. )

In meinen Augen ist der Outlander Plugin-Hybrid derzeit der technologisch interessanteste SUV am Markt. Kein anderer Plugin-Hybrid ist derzeit so konsequent konstruiert, wie dieser Mitsubishi.
Wie bei den Überraschungs-Schoko-Eiern die man für Kinder kauft, steckt auch im Falle des Outlander PHEV das was man wirklich will, unter der Hülle. Den Outlander PHEV – sorry – Plugin-In Hybrid, kann man sich am kommenden Wochende, beim Kirschblütenfest der Mitsubishi-Händler ausführlich anschauen. Die Lieferfristen sollen maximal drei Monate betragen. Und ich empfehle ausdrücklich eine Probefahrt – der Outlander Plug-in Hybrid ist wirklich beeindruckend!"
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Der Outlander Plugin Hybrid ist ganz sicher sein Geld wert.
Mitsubishi leistet sich kaum grobe Schnitzer.
Qualität und Preis sind absolut in Ordnung.
Ich meine ein Benziner Lancer kostet ab 13.900 oder so.
Ein Lancer (!) Und hat 105 PS oder so.
Ein VW Polo kostet schon soviel und kann einen schmarrn und ist klein.

Ne also da kann man zufrieden sein. Karlsson schau ihn dir genau an. Der ist nicht schlecht. Aber hybrid ist halt immer so ein Mittelding,
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben:Der Outlander Plugin Hybrid ist ganz sicher sein Geld wert.
Mitsubishi leistet sich kaum grobe Schnitzer.
Qualität und Preis sind absolut in Ordnung.
Ich meine ein Benziner Lancer kostet ab 13.900 oder so.
Ein Lancer (!) Und hat 105 PS oder so.
Ein VW Polo kostet schon soviel und kann einen schmarrn und ist klein.

Ne also da kann man zufrieden sein. Karlsson schau ihn dir genau an. Der ist nicht schlecht. Aber hybrid ist halt immer so ein Mittelding,

Laut Mitsubishi Händler der Lancer kommt auch als PlugIN !
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag