Mitsubishi Outlander PHEV

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • Torwin
  • Beiträge: 521
  • Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
  • Wohnort: Heilbronn
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
10 kWh auf 100 km sind nicht realistisch, sonst könnte man ja 100 km weit mit der Ladung kommen. Bei mir hat er gerade 5,7 kWh/100 km angezeigt, weil ich ein ganzes Stück bergab gefahren war. Wenn ich aber in die Statistik schaue - dann habe ich im Schnitt 20-22 kWh/100 km. Ich achte allerdings nicht sonderlich auf die Sparsamkeit und die elektrische Heizung läuft in den letzten Tage auch an, seit es kälter ist.
derzeit: Renault ZOE Q90 Bose Edition, 08/18 und KIA e-Niro 2020 Spirit
davor: 1 Jahr Nissan Leaf, 3 Jahre Mitsubishi Outlander PHEV, 2 Jahre Smart fortwo ed, 1 Jahr ZOE Q210
Anzeige

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9066
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
10kWh sind ausgeschlossen, nur mit 50km/h und topfeben. Die Benzinanzeige bleibt erhalten, die Stromverbrauchsanzeige wird alle paar Minuten aktualisiert. Deswegen hast Du 10kWh abgelesen. Schau meine Erfahrung. Hoch und runter und Bundesstrasse = 35kWh für 157km. Plus 2,5L Fossilien.
VERKAUFE: Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, Taycan, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
VERKAUFE günstig: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ 02/2020

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9066
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
ich bin den outlander nochmals für eine woche gefahren. tolles produkt. ich kann die verkaufszahlen nachvollziehen. ich frage momentan nach, ob er in einer sonderbestellung in erträglicher ausstattungskombination zu haben ist.

gefahren bin ich 275km, geladen habe ich etwa 55kWh und getankt 8L. kann das wer errechnen? ich war auch auf der autoput, bei 140km/h war er noch erstaunlich durchzugstark und leise.

edit: es müssen dann 20kWh/100km + 2,9L/100km. ergibt etwa 3,7L bei 28 Cent/kWh + 2,9L = 6,6L bei 1,50€/L. das ist schon ziemlich wenig für so einen panzer!!!
VERKAUFE: Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, Taycan, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
VERKAUFE günstig: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ 02/2020

Re: AW: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Immer dieses "für so nen Panzer".... Wenn man einfach sieht, wie viel energetischer Aufwand Getrieben wird um meist nur unter 100kg Mensch von A nach B zu bringen, fällt mir das schwer, diese Zahlen mit dem Wort sparsam zu verbinden.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9066
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
meine bessere hälfte hat sofort gefragt "und wieso kann man diesen antrieb nicht einfach ein ein normales auto stecken?" recht hat sie. ich hab gesagt "die leute wollen eben gerade einen panzer. warte noch bis ende 2015, dann sind es 5x PHEVs von mitsubishi, da wird auch ein kleiner SUFF dabei sein!"
VERKAUFE: Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, Taycan, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
VERKAUFE günstig: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ 02/2020

Re: AW: Mitsubishi Outlander PHEV

serpico
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Di 21. Okt 2014, 11:15
  • Wohnort: Zürich
read
Karlsson hat geschrieben:Immer dieses "für so nen Panzer".... Wenn man einfach sieht, wie viel energetischer Aufwand Getrieben wird um meist nur unter 100kg Mensch von A nach B zu bringen, fällt mir das schwer, diese Zahlen mit dem Wort sparsam zu verbinden.
auf der anderen Seite, wenn man dann mal einen V60 PHEV mit den Outlander PHEV vergleicht, dann bin ich eigentlich immer wieder aufs neue überrascht, was die Japaner da gebaut haben.

Bei meinen AG (öffentliche Hand) soll bis 2020 der gesamte PKW-Fuhrpark auf EV oder PHEV umgestellt werden, darum testen wir derzeit die verschiedenen Modelle auf dem Markt. Testumgebung ist, das die Fahrzeuge zufällig eingewiesenenen Mitarbeiter mitgegeben werden. Testgebiet ist Stadt ZH und Kanton ZH.

Der Volvo ist dabei komplett geflopt. Bei 2 von 3 fahrten stand der EV "Pure"-Modus nicht zur Verfügung oder musste mit mehrmaligen Neustarten zur mitarbeitet überredet werden. Nach Ende des 4 wöchigen Test stand ein durchschnittlicher Verbrauch von 6.4l Diesel auf dem Zettel (ebend weil der elektrische Teil nicht wollte). Zudem bemängelten die Mitarbeiter die bescheidene Rundumsicht und die fummlige Bedienung des Navi.

Die zwei Outlander PHEV die wir hatten, waren mit AHK ausgestattet, da diese überwiegend von einer Abteilung eingesetzt wurden, welche täglich einen Anhänger nutzt. Das Feedback war sehr positiv und trotz Anhänger lag der durchschnittliche Verbrauch bei nur 5.9l Benzin. Hier wurde einzig nur das nervige "Heulen" des Benziners auf langen Autobahnstrecken bemängelt.

Aus diesen Grund haben wir jetzt auch erstmal 10 Outlander PHEV bestellt :)

Re: AW: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9066
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:Immer dieses "für so nen Panzer".... Wenn man einfach sieht, wie viel energetischer Aufwand Getrieben wird um meist nur unter 100kg Mensch von A nach B zu bringen, fällt mir das schwer, diese Zahlen mit dem Wort sparsam zu verbinden.
das ist so nicht ganz richtig mit den 100kg. bei uns wäre es dann der dritt-stromer für die familien-urlaubsfahrten. aber aufgrund der nur gelegentlichen auslastung bin ich noch am abklären ob das mit nissan und der mobicard gut klappen könnte. dann bräuchte ich auch keinen panzer. denn du willst mit familie nicht mit dem i-miev, i3 oder zoe in den urlaub fahren! mit dem LEAF schon. der ist golf-größe. und reisequalität hat er, keine frage.
VERKAUFE: Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, Taycan, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
VERKAUFE günstig: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ 02/2020

Re: AW: Mitsubishi Outlander PHEV

Keepout
  • Beiträge: 455
  • Registriert: Fr 10. Okt 2014, 13:45
  • Wohnort: Arlberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:Immer dieses "für so nen Panzer".... Wenn man einfach sieht, wie viel energetischer Aufwand Getrieben wird um meist nur unter 100kg Mensch von A nach B zu bringen, fällt mir das schwer, diese Zahlen mit dem Wort sparsam zu verbinden.
Ich sehe das anders: wieviel energetischer Aufwand nicht gemacht werden muss, so ein vollwertiges Auo zu bewegen (im Gegensatz zu einem vergleichbaren Verbrenner) ist mehr als erstaunlich.
Ich als Wohnwägeler mit nur einem Auto in unserem Haushalt habe heute keine andere Möglichkeit, mich alternativ fortzubewegen. Der Allradantrieb ist hier im hochalpinen Land auch mehr als fein.
Fazit: dieser PEHV ist zur Zeit für mich konkurrenzlos.
Gruß
Andreas

Re: AW: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
p.hase hat geschrieben: denn du willst mit familie nicht mit dem i-miev, i3 oder zoe in den urlaub fahren! mit dem LEAF schon. der ist golf-größe. und reisequalität hat er, keine frage.
Der Leaf hat doch auch nicht mehr Kofferraum als Zoe. Das ist schon etwas klein.
Aber selbst wenn es daran nicht scheitern würde, kann ich mir bei der momentanen Infrastruktur keinen Urlaub mit einem Leaf vorstellen.
Ich denke wir werden einen Focus MK3 Kombi Econetic kaufen (braucht auf den langen Strecken auf jeden Fall erheblich weniger als der Outlander) und dazu einen elektrischen Kleinwagen. Wahrscheinlich Zoe wegen dem Lader.
p.hase hat geschrieben:bei uns wäre es dann der dritt-stromer für die familien-urlaubsfahrten.
Wie groß ist Deine Familie denn? 3 Autos will ich jedenfalls nicht. 2 sind schon Luxus.
serpico hat geschrieben: Aus diesen Grund haben wir jetzt auch erstmal 10 Outlander PHEV bestellt
Bei Anforderung Hänger + Stauraum + Reichweite gibts ja sonst auch keine Alternative. Also von der Logik her ist das klar.
Aber der Bomber ist für mich trotzdem keine Lösung.
p.hase hat geschrieben:meine bessere hälfte hat sofort gefragt "und wieso kann man diesen antrieb nicht einfach ein ein normales auto stecken?" recht hat sie. ich hab gesagt "die leute wollen eben gerade einen panzer. warte noch bis ende 2015, dann sind es 5x PHEVs von mitsubishi, da wird auch ein kleiner SUFF dabei sein!"
Ich will auch keinen kleinen Bomber. Einfach einen Kombi oder alternativ eine Limousine mit akzeptabel großem Kofferraum.
Bei der nächsten Generation des Lancer könnte das ja vielleicht passen.
Wobei ich dann da statt dem 2.0 Benziner lieber einen 1.0 3-Zylinder sehen würde und keinen Allradantrieb.

Keepout hat geschrieben:Ich als Wohnwägeler mit nur einem Auto in unserem Haushalt habe heute keine andere Möglichkeit, mich alternativ fortzubewegen. Der Allradantrieb ist hier im hochalpinen Land auch mehr als fein.
Fazit: dieser PEHV ist zur Zeit für mich konkurrenzlos.
Verstehe ich total - dann macht er für Dich Sinn, weil Du ohnehin ein schweres Zugfahrzeug brauchst und besser auch Allrad.
Ich bin aber Niedersachse (wir sehen nicht jeden Winter Schhnee und ein "Berg" wird schon bei 20m so genannt) und für Wohnwagen absolut nicht zu begeistern.
Für viele andere macht er genauso wenig Sinn - die stehen nur drauf, weil so fette Brocken jetzt hipp sind.
Obwohl...kann man auch sagen besser als wenn sie nen V6 oder V8 Benziner nehmen. Ist für mich aber keine Basis.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Der Outlander PHEV im Test bei Fully Charged:
E-Autos Mieten bei nextmove deutschlandweit. München: Model X100D, Model S100D, Hyundai Ioniq, e-Golf 300, LEAF 40 kWh, Kia e-Soul, Zoe, Kona, I-Pace, Smart ED, BMW i3
Kurz & Langzeitmieten
LEAF 2 499€/Monat
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag