Mitsubishi Outlander PHEV

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Mit (großem) Abstand bester Test/User Erfahrungen

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Ein saugeile Outlander PHEV Test aus der Schweiz

http://aqqu.ch/2014/08/mitsubishi-outla ... stbericht/

FAZIT:

"Man muss nicht als Premiumfahrzeug daherkommen um zu überzeugen. Ich hörte bei Befragungen zum Wagen Meinungen wie “Hammerpreis” und “luxuriös”. Der Outlander PHEV ist sich nicht zu fein allürenfrei hemdsärmelig mit anzupacken. Er ist die eierlegende Wollmilchsau der Fahrzeuge mit alternativen Antrieben und dabei auch preislich noch attraktiv. Er kann Allrad, kann ziehen, kann frische Luft von oben hinein lassen, ordentlich beschallen, leise gleiten, schnell laden, lässt bequem einsteigen und hoch sitzen, vermittelt Ruhe und Sicherheit. Der japanische Wonneproppen weist allerdings auch Nachteile auf: die Zuladung für die Grösse zu gering, seine Grösse für manche Fahrer und Fahrten zu gross. Für seine Klasse hat er Ausstattungsschwächen wie fehlende vordere Einparkhilfe und Infotainmentsystem. Wie auch bei anderen “Ökoautos”, z.B. aus dem Hause Toyota/Lexus: Für viel auf deutschen Autobahnen fahrende Interessenten mag er zu langsam sein, dabei der Benzinmotor zu laut. In der Schweiz gilt dies auf tempolimierten Autobahnen nicht. Spart man mit dem Plug-in? Allenfalls wenn man unbedingt mit einem SUV innerorts fahren will oder meint es zu müssen – und auch dann nur wenn man Ladedisziplin an den Tag legt. Aber: Kein Rucken, kein Vibrieren zerrt an den Nerven. Laufruhe und Antriebsgeschmeidigkeit sind mir den Aufpreis wert. Der zuschaltbare schlupffreie Allradantrieb kann auf winterlichen Strassen Gold wert sein."
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Anzeige

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Moin!
Interessant (im negativen Sinne) ist folgender Abschnitt:

"Selbst wenn das Fahrzeug im Elektrofahrzeugmodus gefahren wird, kann in den folgenden Fällen fahrzeugseitig automatisch in den seriellen oder parallen Hybridmodus gewechselt werden:

- Das Plug-In-Hybrid-System ist zu heiss oder zu kalt.
- Die Klimaanlage ist in Betrieb.
- Bei kaltem Wetter.
- Es wird schnell beschleunigt.
- Das Gaspedal wird an einer Steigung oder auf der Autobahn durchgedrückt.
- Das Fahrzeug wurde lange nicht neu betankt oder genutzt. Alle sechs Monate sollte eine Gesamtneubetankung mindestens 20 Liter betragen.
- Die Ladung der Fahrbatterie ist gering."


Das würde bedeuten,dass obwohl die Batterie voll ist man im Winter nicht elektrisch losfahren können wird (Hybrid System zu kalt). Einige meinten: wenn man per Time vorklimatisiert - ist es egal wie kalt draußen ist, man fährt elektrisch los.

Ich denke wir müssen die Winterberichte der Outlander PHEV Besitzer hier aus dem Forum abwarten

Midimal
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

wolle
  • Beiträge: 225
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Mal wieder echt ein schöner Test, den du da gesichtest und eingestellt hast.

Gäbe es den Wagen alternativ zum Benzinantrieb auch noch mit LPG Flüssiggas, wäre das zum jetzigen Zeitpunkt wirklich die absolut ultimative eierlegende Wollmilchsau. Frühere Versionen konnte man mit Flashlube umrüsten, was darauf schließen lässt, dass es für die Ventilsitze sowieso eine Gradwanderung ist.

Ein nachträglicher Umbau an einem Neufahrzeug würde mich aber eh zu viel Mut kosten...
Zumindest würde die Garantie flöten gehen.

Vorgestern auf der Urlaubsrückfahrt habe ich einen holländischen PEHV auf der Italienischen Autobahn gesehen. Das weiße Fahrzeug sah schon schick aus. Besonders haben mir die Rücklichter beim durchfahren eines Tunnels gefallen. Die sind im Erscheinungsbild ähnlich schön, wie die der neueren Audis. Auch hatte das Fahrzeug eine Anhängerkupplung, auf dieser eine Art Kofferbox befestigt war. Quasi wie ein Jetbag-Koffer. Nur eben nicht auf dem Dach, sondern hinten auf der AHK.

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
wolle hat geschrieben:Mal wieder echt ein schöner Test, den du da gesichtest und eingestellt hast.

Gäbe es den Wagen alternativ zum Benzinantrieb auch noch mit LPG Flüssiggas, wäre das zum jetzigen Zeitpunkt wirklich die absolut ultimative eierlegende Wollmilchsau. Frühere Versionen konnte man mit Flashlube umrüsten, was darauf schließen lässt, dass es für die Ventilsitze sowieso eine Gradwanderung ist.

Ein nachträglicher Umbau an einem Neufahrzeug würde mich aber eh zu viel Mut kosten...
Zumindest würde die Garantie flöten gehen.

Vorgestern auf der Urlaubsrückfahrt habe ich einen holländischen PEHV auf der Italienischen Autobahn gesehen. Das weiße Fahrzeug sah schon schick aus. Besonders haben mir die Rücklichter beim durchfahren eines Tunnels gefallen. Die sind im Erscheinungsbild ähnlich schön, wie die der neueren Audis. Auch hatte das Fahrzeug eine Anhängerkupplung, auf dieser eine Art Kofferbox befestigt war. Quasi wie ein Jetbag-Koffer. Nur eben nicht auf dem Dach, sondern hinten auf der AHK.
Ich bin auf die 2016-er Version gespannt - die jetzige ist doch mehr oder weniger wie der Prius1. Jetzt wo die Technik steht machen die mehr am Design.
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

wolle
  • Beiträge: 225
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Ich glaube da hast du vollkommen Recht. Unbedingt die neue Version ab Ende 2014 ? abwarten.

Die Vorreiter der Hersteller haben nun alle ihr erstes Modell auf dem Markt. Somit werden aktuell schon praxisbezogene Erfahrungswerte gesammelt, welche dann in die folgende Produktion in Form von Verbesserungen mit einfließen werden.

Da ich mit hängen und würgen wohl vorerst nur noch einmal derart viel Geld auftreiben kann, werde ich definitiv auch noch etwas abwarten, bevor ich dann letztendlich zuschlage. Die Sache mit den E-Autos kommt eigentlich erst jetzt richtig ins Rollen. In den kommenden ein bis drei Jahren wird die Marktlage schon noch mal ganz anders sein. Preislich, reichweitenmäßig und überhaupt. Auf die paar hundert Euro Steuerbefreiung, welche schlimmstenfalls verloren gehen, kann man in Anbetracht des Fahrzeugpreises sowieso pfeifen.

Mir tun nach der neuesten Meldung beispielsweise die Leute leid, die sich erst kürzlich einen Leaf gekauft haben. Was muss das für ein beschissenes Gefühl sein. Das mit dem Leidtun meine ich übrigens ehrlich. Ich bin bei den gewaltigen Geldsummen in schlechten Zeiten in keiner Weise schadenfroh.

Klar, wenn ich mir heute einen Computer oder ein Smartphone kaufe, ist das Teil in einem halben Jahr auch veraltet. Aber da geht es um ganz andere Geldbeträge. Hier kann ich die Käufe gerne regelmäßig wiederholen. Beim Auto muss das aber für viele Jahre möglichst gut passen. Somit warte ich auf höheres Sitzen, mehr Reichweite, Schiebedach, bessere Technik und geringere Investitionskosten. Basta :mrgreen:

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • Torwin
  • Beiträge: 521
  • Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
  • Wohnort: Heilbronn
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
derzeit: Renault ZOE Q90 Bose Edition, 08/18 und KIA e-Niro 2020 Spirit
davor: 1 Jahr Nissan Leaf, 3 Jahre Mitsubishi Outlander PHEV, 2 Jahre Smart fortwo ed, 1 Jahr ZOE Q210

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

wolle
  • Beiträge: 225
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
@torwin: Der Link funktioniert leider nicht.

Da ich sowieso schon mit dem Gedanken gespielt habe, mir für meine Photovoltaikanlage einen stationären Energiespeicher zuzulegen, lässt mich das Thema bidirektionales Laden im Zusammenhang mit den dafür vorgesehenen Mitsubishis nicht mehr los. Man könnte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und auch noch richtig Geld sparen, da so ein stationärer Speicher ansich sauteuer ist.

Warum bietet das nur Mitsubishi an? Welche Voraussetzung muss ein E-Auto dafür eigentlich haben? Geht das grundsätzlich nur mit Chademo? Viele Fragen, welche mir auch die folgenden Berichte nicht beantworten konnten:

http://www.heise.de/autos/artikel/Mobil ... 75893.html

http://www.grünstromauto.de/news/inters ... ektionalem

http://dereinzige.info/faq

http://www.emo-berlin.de/de/newsarchiv/ ... itsubishi/

http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten ... aet_bf.pdf

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

wolle
  • Beiträge: 225
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
So wird der facegeliftete Outlander dann wohl aussehen:

getarnt
http://www.caradvice.com.au/299942/mits ... in-europe/

und ungetarnt
http://www.auto-motor-und-sport.de/news ... 44238.html

Wenn man die sichtbaren Details vergleicht, kommt das ungefähr hin. Mir persönlich gefällt das noch aktuelle Outfit aber deutlich besser. Der neue sieht mir von vorne zu viel bissig und von hinten zu wenig bullig aus. Nur die Seitenansicht finde ich stimmig, ebenso den Innenraum, soweit einsehbar.

Hier noch ein sehr objektiver Test der noch aktuellen Version:

http://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autot ... omatik.pdf

Ach ja. Über eine Antwort, wovon das bidirektionale Laden abhängt und ob das bei anderen Herstellern mit CCS anstatt Chademo auch ginge, würde ich mich nach wie vor freuen.

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Nichtraucher
  • Beiträge: 2153
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 369 Mal
  • Danke erhalten: 363 Mal
read
wolle hat geschrieben:Ach ja. Über eine Antwort, wovon das bidirektionale Laden abhängt und ob das bei anderen Herstellern mit CCS anstatt Chademo auch ginge, würde ich mich nach wie vor freuen.
Die Frage ist doch vielmehr ob es einer anbietet, und das macht wohl keiner.

Noch eine Anmerkung bzgl. "abwarten". Gehe mal davon aus, wenn die heute angekündigten deutlich attraktiver scheinenden Autos endlich verfügbar sind, dass dann auch wiederum deutlich attraktivere Autos angekündigt sind. Und wenn Du nicht bis dahin gestorben bist, dann wartest Du noch heute, während andere dann schon eine Weile Erfahrung mit ihren E-Mobilen gesammelt haben und ihren Spaß hatten.

Ein Auto ist und bleibt eine hervorragende Möglichkeit sehr schnell sehr viel Geld zu verbrennen (Sammlerstücke vielleicht mal ausgenommen, aber die bedürfen auch der Pflege). Daran werden auch die Modelle, die in 2015 und den folgenden Jahren nichts ändern.

Wenn Du ganz vernünftig bist und es Deine Mobilitätsanforderungen erlauben, dann verzichte auf das eigene Auto. Wenn nicht, dann hole Dir was gebrauchtes. Da gibt es zwischenzeitlich ja schon so einiges auf dem Markt.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
wolle hat geschrieben:@torwin: Der Link funktioniert leider nicht.
Das sieht nur so aus. Es wird (zumindest bei Google-Chrome) ein PDF dokument geladen und muss aus dem Download-Folder gestartet werden.
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag