Mitsubishi Outlander PHEV

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Mitsubishi Outlander PHEV

mstaudi
  • Beiträge: 645
  • Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22
read
Bin jetzt doch auch schon ein paar reine EVs gefahren und muss sagen dass der Outlander problemlos im E-Modus zu halten ist da der Motor etwas verzögert anspringt. Natürlich hat man nicht den E-Dampf von Zoe, e-up oder gar i3, aber aufpassen muss man eigentlich nicht.
Gruß, mstaudi
Anzeige

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Rob.
  • Beiträge: 662
  • Registriert: Do 22. Mai 2014, 18:10
  • Wohnort: Germany
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
eDEVIL hat geschrieben: Beim Outlander finde ich gut, das man in Sachen Elektro-Antrieb und Ladesystem ein vollwertige E-Fahrzeug hat, welches dann ggf. umgebaut werden kann, also mit neuer Akku-Technik dann 20-30 kwh Akku bzw. mit Einbußen beim Nutzwert dann evtl. auch 40-50 kwh. Sofern man dann in 5-10 Jahren ein neues vollelektrische Familienauto kaufen kann, kann man den Outlander ja immernoch von seinen Benzinkomponenten befreien (lassen). Sowas dürfte dueltich einfacher sein, als ein Umbau Verbrenner auf Elektro, da ja im Prinzip schon alles außer dem größeren Akku da ist, was man benötigt
Nach der Probefahrt hatte ich auch schon ähnliche Gedanken, allerdings eher in die Richtung, warum man beim Kauf nicht gleich die ganzen Verbrenner-Komponenten weglassen und stattdessen ein 100%-EV erhalten könnte!? Natürlich dann mit mehr Akku-Kapazität und ggf. einem etwas stärkeren E-Motor, dass sollte ja kaum ein Platzproblem geben; Benzimmotor, Antriebsstrang, Abgasstrang, Tank, Benzinleitung etc. würden ja direkt wegfallen.

Ob man so einen Allrad-SUV überhaupt braucht, steht natürlich auf einem ganz nderen Blatt. Förster od. Landwirt werde ich wohl nicht mehr, von der Sitzposition fand ich den Wagen aber trotzdem klasse hier im Großstadtdschungel ;)

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype), Leaf MY2018, GLC 350 e 4MATIC, EQ fortwo, I-Pace, Model X, e-Niro, Corsa-e, e-up!, e-208

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
mstaudi hat geschrieben:Wollte eigentlich auch keinen, ist aber für mich derzeit das einzige Familien taugliche Fahrzeug das auch als reines EV zu betreiben ist. Deshalb heute bestellt :-)
Glückwunsch!
Bin auf Deine Erfahrungen sehr gespannt!
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12161
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
read
Rob. hat geschrieben:Nach der Probefahrt hatte ich auch schon ähnliche Gedanken, allerdings eher in die Richtung, warum man beim Kauf nicht gleich die ganzen Verbrenner-Komponenten weglassen und stattdessen ein 100%-EV erhalten könnte!? Natürlich dann mit mehr Akku-Kapazität und ggf. einem etwas stärkeren E-Motor
Die Elektromotoren sind für ein reines Elektroauto stark genug (Die 60KW sind ja nur das limit, um den Akku zuschonenn d.h. bei über 60KW springt der Verbrenner als Generator an)
Höchstens für Anhängerbetrieb bräuchte man etwas mehr.

Als Akku müßte man für dieses Dickschiff aber schon min. 50 kwh einplanen und zusätzlich dreiphasenladung.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Rob.
  • Beiträge: 662
  • Registriert: Do 22. Mai 2014, 18:10
  • Wohnort: Germany
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
eDEVIL hat geschrieben:Als Akku müßte man für dieses Dickschiff aber schon min. 50 kwh einplanen und zusätzlich dreiphasenladung.
Genau! Gedacht habe ich teslalike an eine Variante mit 60 und eine mit 85 kWh ;)

Ach, bis wir diese Wahlmöglichkeiten bekommen wird es wohl leider noch etwas dauern. Und bezahlbar darf's auch gerne sein...

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype), Leaf MY2018, GLC 350 e 4MATIC, EQ fortwo, I-Pace, Model X, e-Niro, Corsa-e, e-up!, e-208

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
mstaudi hat geschrieben:Im Prinzip ja. Es gibt halt derzeit keine bessere Lösung für eine fünfköpfige Familie als Erstwagen. Ich will mich aber auf diese Diskussion gar nicht einlassen. Sehe diese Technik aber auch als Übergangslösung.
Full Ack 8-)
mstaudi hat geschrieben:Ich brauche des öfteren eine AHK und will einfach spontan in den Baumarkt, Bier holen, zu unserem Wasserrad fahren, usw. Und da, so denke ich derzeit, ist der Outlander derzeit für uns das kleinste Übel :-)
AHK geht inzwischen auch beim Ampera, allerdings nur für einen Fahrradträger - was für mich aber auch der wichtige Punkt wäre.
Bloß 5 köpfige Familie geht halt nicht mit 4-Sitzer und kleinem Kofferraum.
Für 5 ist der Outlander dann aber ja auch wieder nicht gerade groß mit unter 500l Kofferraum. Ein Freund von mir hat 3 Kleinkinder, der hat vom Mondeo Kombi (auch schon mehr Platz als Outlander) auf Sharan gewechselt.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Ok kann nur für 2 kids sprechen.
Aber wieso muss immer soviel mitgenommen werden ? ;)
Mein kleiner BMW e46 hat auch immer gereicht. (Kein Kombi)
Der Kinderwagen ist recht schnell verschwunden, da ich wollte, dass die kids selbst gehen/laufen.



Karlsson hat geschrieben:
mstaudi hat geschrieben:Im Prinzip ja. Es gibt halt derzeit keine bessere Lösung für eine fünfköpfige Familie als Erstwagen. Ich will mich aber auf diese Diskussion gar nicht einlassen. Sehe diese Technik aber auch als Übergangslösung.
Full Ack 8-)
mstaudi hat geschrieben:Ich brauche des öfteren eine AHK und will einfach spontan in den Baumarkt, Bier holen, zu unserem Wasserrad fahren, usw. Und da, so denke ich derzeit, ist der Outlander derzeit für uns das kleinste Übel :-)
AHK geht inzwischen auch beim Ampera, allerdings nur für einen Fahrradträger - was für mich aber auch der wichtige Punkt wäre.
Bloß 5 köpfige Familie geht halt nicht mit 4-Sitzer und kleinem Kofferraum.
Für 5 ist der Outlander dann aber ja auch wieder nicht gerade groß mit unter 500l Kofferraum. Ein Freund von mir hat 3 Kleinkinder, der hat vom Mondeo Kombi (auch schon mehr Platz als Outlander) auf Sharan gewechselt.
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
Der E46 hatte 440 Liter Kofferraum. Zum Vergleich der Astra G Kombi hatte 480 Liter. Also ist jetzt nicht sooo klein und beide konnten natürlich Anhänger ziehen.
Ein Ampera hat dagegen nur 310 Liter und Anhängelast ist Null.

Was will ich mitnehmen...also in die Berge ist die Gleitschirmausrüstung auf jeden Fall dabei. Die füllt beim Corsa C zb den Kofferraum im wesentlichen aus (240 L) oder wahlweise einen Sitzplatz hinten bis unters Dach.
Ans Meer kommt mein Gummiboot mit. Ist jetzt auch nur eine Sporttasche, aber läppert sich halt alles. Wenn da Dünen sind, an denen man soaren könnte, ist der Gleitschirm natürlich auch wieder mit dabei.
Fahrräder nehme ich auch sehr gerne in den Urlaub mit, weil man manche Städte einfach nicht besser als mit dem Rad erkunden kann. Die sollten dann auf die AHK. Also wir kommen bislang zu zweit mit einem Corsa aus (nicht größer als nötig ist die Devise), aber der ist im Urlaub eigentlich immer inkl. Rücksitz bis unters Dach voll. 14 Tage kommt man halt auch nicht mit einem Schlüpper und einem paar Socken aus - wir wenden die Unterwäsche halt auch nicht, sondern ziehen jeden Tag was frisches an :lol:

Jetzt sollen noch 2 Kinder dazu. Also kein Gepäck auf den Rücksitz und noch zusätzliches Gepäck hinzu. Wenn Flugausrüstung und Gummiboot zuhause bleiben, könnte das mit dem Outlander vielleicht gerade passen.

Mit einem Kind vielleicht gerade doch noch Ampera.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

HED
read
:roll: ......

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

USER_AVATAR
read
HED hat geschrieben::roll: ......
Interessante These :lol:
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag