Vorstellung neuer PHEV Fahrer

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Vorstellung neuer PHEV Fahrer

Hybrid_Frank
  • Beiträge: 219
  • Registriert: Do 17. Mai 2018, 08:23
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Hallo dann mal an alle,

habe nun auch den Wechsel vollzogen und meinen 3 Liter V6 gegen einen Hybriden getauscht. Irgendwann wird man eben vernünftig. Aber kostenloses Laden in der nähe und zu Hause (Solar) haben es einfach nicht anders zugelassen. Von der Ersparnis wird nun zusätzlich Urlaub gemacht :-)

Grüße
Frank
Anzeige

Re: Vorstellung neuer PHEV Fahrer

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Hallo und viel Spaß hier im Forum!

Lass das mit dem kostenlosen laden bloß nicht die elektrofahrer sehen sonst treiben die dich mit der Mistgabel und brennenden Fackeln durchs Dorf. Und auch sonst, lass dich nicht beirren...

Re: Vorstellung neuer PHEV Fahrer

USER_AVATAR
  • derqbert
  • Beiträge: 101
  • Registriert: Mo 3. Jul 2017, 22:29
  • Wohnort: Dormagen
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hybrid_Frank hat geschrieben:Hallo dann mal an alle,

habe nun auch den Wechsel vollzogen und meinen 3 Liter V6 gegen einen Hybriden getauscht. Irgendwann wird man eben vernünftig. Aber kostenloses Laden in der nähe und zu Hause (Solar) haben es einfach nicht anders zugelassen. Von der Ersparnis wird nun zusätzlich Urlaub gemacht :-)

Grüße
Frank
Haha, so war das bei mir damals auch mit dem Umstieg. Hatte den aktuellen Grand Cherokee. Bequem war der schon... :lol:
Outlander PHEV TOP/FAP MY 17
AHK, PHEV Watchdog, Simple-EVSE
Bild

Re: Vorstellung neuer PHEV Fahrer

sahara
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mo 21. Mai 2018, 19:45
read
Servus miteinander,

hab jetzt auch seit 3 Wochen und 1000 km einen PHEV MJ18 als Plus mit Fahrerassi.AHK.
Für mich eine richtige Entspannung mit der Kiste zu fahren. Hat irgenwie was beruhigendes.
Habe zum Büro einfach 27 km. Jetzt im Sommer ist das überhaupt kein Problem hin+zurück elektr. zu fahren bei tägl. laden.
Im Winter wirds aber wahrscheinlich nichts damit werden. Schau mer mal.
Der Outlander ist schon mein 26. Fahrzeug. Der Vorgänger war ein Golf 7R Variant. Der Leistungsunterschied ist zwar enorm, aber bei dem heutigen Verkehr und auch umwelttechnisch macht so ein Auto auf der Straße keinen Sinn, Motorräder hab ich auch schon 24 Stück durch.

Eigentlich wollte ich jetzt auch das Thema PV+Speicher angreifen, will aber noch ein wenig warten. Vielleicht tut sich akkumäßig in den nächsten 2 Jahren noch etwas.......

Den Beitrag mit dem Speicher-Eigenbau mit 18650-Akkus find ich echt cool. Leider hab ich als Dampfer nur ca. 10 Stück daheim rumliegen. Fehlen noch ein paar tausend.

Dann haut euch nei.

G aus der Nähe von Nürnberg - Reiner

Re: Vorstellung neuer PHEV Fahrer

USER_AVATAR
  • Flomarie82
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Di 28. Mär 2017, 19:59
  • Wohnort: Mainz
read
Hallo,

wir haben jetzt neben unserem ZOE auch eine Outlander MJ2019,die Probefahrt war schon super und so haben wir uns entschieden eine Outlander vor die Tür zu stellen und natürlich auch zufahren....

Viele Grüße

Flomarie

Re: Vorstellung neuer PHEV Fahrer

USER_AVATAR
read
So, der Outi steht nun als Intro Editio in der Garage.
Am WE gibt es eine längere "Probefahrt"...wir fangen klein an und fahren nur eine Nacht weg...vom E-Klasse Kombi kommend muss man die Sparsamkeit mit dem Gepäckraum erst üben :-)
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Vorstellung neuer PHEV Fahrer

USER_AVATAR
read
Hallo Phev- Gemeinde!
Nach 10 Jahren mit meinem Audi A4 Diesel bin ich jetzt auch so weit um die Weichen Richtung Zukunft zu stellen und mich Fahrzeugmäßig zu erneuern. Sein soll es das 2019 Modell in der Grundausstattung aber mit Anhängekupplung. Als E- Laie hätt ich ein paar banale Fragen, die der eine oder andere mir sicher beantworten kann.
1. AHK: Leider nicht ab Werk zu bekommen. Was wird denn so verlangt für den Anbau einer solchen Zugeinrichtung?
2. Winterreifen: Passen Felgen und Reifen vom Vorgängermodell bzw. von den konventionell angetriebenen Muster auch auf den 2019 Phev? Hat womöglich jemand eine günstige Quelle für den Erwerb?
3. Versicherung: Auf eine unverbindliche Anfrage an meine Versicherung bekam ich Kosten genannt, die mich fast umgehauen haben. Kein Vergleich zum jetzigen Fahrzeug. Wo kann ich günstig den Phev Outlander versichern?

Danke für eine Antworten!
Grüße aus dem Allgäu von Robert

Re: Vorstellung neuer PHEV Fahrer

PHEV
  • Beiträge: 302
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
1. AHK: Leider nicht ab Werk zu bekommen. Was wird denn so verlangt für den Anbau einer solchen Zugeinrichtung?
Kann wie bei anderen Herstellern natürlich auch bestellt werden. Den Anbau der AHK übernimmt der ausliefernde Händler.
Ich hatte damals für eine abnehmbare AHK inkl. Anbau 860€ bezahlt.
2. Winterreifen: Passen Felgen und Reifen vom Vorgängermodell bzw. von den konventionell angetriebenen Muster auch auf den 2019 Phev? Hat womöglich jemand eine günstige Quelle für den Erwerb?
Sollten passen...ich habe gebrauchte Alufelgen von einem Peugeot 4007 SUV drauf...war damals baugleich dem Outlander.
3. Versicherung: Auf eine unverbindliche Anfrage an meine Versicherung bekam ich Kosten genannt, die mich fast umgehauen haben. Kein Vergleich zum jetzigen Fahrzeug. Wo kann ich günstig den Phev Outlander versichern?
Ich bezahle VK mit 1000€ SB bei SF 16 knapp 400€ im Jahr. Im Vergleich zu meinem alten Diesel ein Schnäppchen. Versicherer kann ich Dir (falls Interesse) per PN schicken...Werbung ist im Forum nicht gern gesehen :roll:
Bild

Re: Vorstellung neuer PHEV Fahrer

USER_AVATAR
read
PHEV hat geschrieben: Ich bezahle VK mit 1000€ SB bei SF 16 knapp 400€ im Jahr. Im Vergleich zu meinem alten Diesel ein Schnäppchen. Versicherer kann ich Dir (falls Interesse) per PN schicken...Werbung ist im Forum nicht gern gesehen :roll:
Hallo @PHEV...mir auch bitte eine PN ;-)
Da das MJ2019 noch so neu ist hatte ich echt Schwierigkeiten eine Versicherung zu finden.
Zahle jetzt bei SF19 knapp 450EUR HP/TK/VK ...allerdings erstmal nur mit Laufzeit zum Jahresende, also ab November neu suchen möglich.
Ist aber auch trotzdem noch 200EUR günstiger als meine alte E-Klasse....und die KFZ-Steuer reisst es eh raus ;-)
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Vorstellung neuer PHEV Fahrer

muinasepp
  • Beiträge: 1136
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
hominidae hat geschrieben:vom E-Klasse Kombi kommend muss man die Sparsamkeit mit dem Gepäckraum erst üben :-)
Tja, das ging mir genauso. ;) Passt aber. Die E-Klasse ist aber auch eines der wenigen Autos, die hinten noch wirklich Platz haben. Vermissen tue ich im Outlander schon die Qualitätsanmutung im Innenraum. Aber man kann eben nicht alles haben, Mercedes ist eine andere Preiskategorie wie Mitsubishi.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag