Outlander: Gurtwarner totlegen

Re: Outlander: Gurtwarner totlegen

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 732
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 528 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
jpsvensk hat geschrieben:Naja, die Lieferzeit von meinem Outlander ist ja auch nicht gerade kurz.
beim Kodiaq nun schon 12 Monate --> und das lässt auch die Preise der Gebrauchten mächtig anziehen.
jpsvensk hat geschrieben:privaten Citroen Visa (34PS) oder meinem Wohnmobil MB100 (75PS)
sind ja beides bald Oldtimer :)

LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:
Anzeige

Re: Outlander: Gurtwarner totlegen

MrMikey
  • Beiträge: 58
  • Registriert: Fr 16. Nov 2018, 13:30
  • Wohnort: Landkreis Gießen, Hessen
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Mein Händler hat im Schaltplan nachgesehen und war der Meinung, dass das Ziehen des Steckers unter dem Sitz keine Auswirkungen auf Airbag, Gurtstraffer, etc. hat.
Die Informationen sind natürlich ohne Gewähr...
Mitsubishi Outlander PHEV Intro MJ2019

Re: Outlander: Gurtwarner totlegen

CreytaX
  • Beiträge: 666
  • Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Da Gurtstraffer gefährlich sind, denke ich auch das diese nicht auf der selben Leitung sind wie der Ton.

Re: Outlander: Gurtwarner totlegen

MrMikey
  • Beiträge: 58
  • Registriert: Fr 16. Nov 2018, 13:30
  • Wohnort: Landkreis Gießen, Hessen
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Ich hole das Thema nochmal nach vorne:

Mir ist (ein)aufgefallen, dass sich die elektr. Handbremse automatisch löst, wenn man losfährt und angeschnallt ist.
Das tut sie auch, wenn der Gurtwarner, wie beschrieben, totgelegt wurde!
Für mich bedeutet das, dass der Fahrer dem Auto ja dann als angeschnallt signalisiert wird - und deshalb kommt auch kein nerviges "Gepiepse".

Das ist doch die optimale Lösung für Jemanden, der das Gurtwarne-Gepiepse nicht haben will, oder? Der Fahrer ist ja dann "immer" angeschnallt...

VG,
Michael
Mitsubishi Outlander PHEV Intro MJ2019

Re: Outlander: Gurtwarner totlegen

pelziger37
  • Beiträge: 370
  • Registriert: So 10. Mär 2019, 11:10
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
man sollte nur Bedenken ,das alle Vorgänge in Sachen Gurt ,im Airbag Steuergerät abgespeichert werden
und das auch recht lange .
es könnte also bei einem Unfall später unangenehme Fragen von der Versicherung geben ,wenn die bezahlen muss.
selbst ,wenn man den Gurt um hatte ,sehen die dann natürlich die abgezogenen Kabel
ich empfehle ..lasst das Gepiepse ..oder noch besser ..es findet jemand den Piepser und macht ihn leiser ( haben viele bei ihren Kia gemacht durch
überkleben mit Panzerband )
also ..wenn einer den Weg kennt ,um einfach an den Piepser ran zu kommen??
ich würd ihn auch überkleben ..
dann kan mir die Versicherung nix und das Piepsen ist dann nur noch leise und nicht störend
Wahres Wissen beruht auf Erfahrung, alles andere ist nur Information.

(Albert Einstein)


denkt an euren CO2 Fußabdruck
lasst das Flugzeug alleine fliegen

Re: Outlander: Gurtwarner totlegen

Skeptiker49
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Mi 20. Feb 2019, 00:44
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
An meinem letzten Fahrzeug, Dacia Duster, habe ich das Problem mit dem sehr tief liegenden Gurtanschluss mit einer Verlängerung gelöst. Das war einfach eine zweite Gurtschnalle, die einfach immer im Anschluss verblieb und damit höher zwischen den Sitzen herausragte.
Dies hatte auch die angenehme Folge, dass kein Piepston mehr ertönte. Es brauchte dann allerdings ein paar Tage, bis ich wieder regelmäßig den Gurt anlegte.
Weil mein Phev leider immer noch nicht da ist, kann ich nicht nicht sagen, ob so etwas eine Lösung für dieses Fahrzeug sein kann.

Re: Outlander: Gurtwarner totlegen

USER_AVATAR
read
Ob die zweite Gurtschnalle auch Crashtests standhalten würde, da bin ich mir nicht sicher (billiges Zubehörteil...). Das wäre mir zu riskant, da gibt es wesentlich mehr zu verlieren als zu gewinnen.
LG Volker

Re: Outlander: Gurtwarner totlegen

USER_AVATAR
read
Das der Outlander gerne mal piepst, ist unbestritten, manchmal auch zu viel.
Aber der Gurtpiepser stört doch überhaupt nicht. Einfach rein, anschnallen und los.

Wer unbedingt will, man kann das auch softwaremässig deaktivieren.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Outlander: Gurtwarner totlegen

jpsvensk
  • Beiträge: 75
  • Registriert: So 13. Jan 2019, 12:01
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
MBj1703 hat geschrieben: Das der Outlander gerne mal piepst, ist unbestritten, manchmal auch zu viel.
Aber der Gurtpiepser stört doch überhaupt nicht. Einfach rein, anschnallen und los.

Wer unbedingt will, man kann das auch softwaremässig deaktivieren.
Ich finde schon, daß das Gepiepse beim langsamen Rangieren stört. In meinem Octavia hat der Gurtpiepser erst angefangen, wenn man die 20 kmh überschritten hatte. Beim Rangieren im engen Hof oder beim Einparken war das sehr angenehm. Sollte bei einer "Top"-Version doch auch möglich sein.
Outlander PHEV Top 2019
MB100 Concorde Womo, Citroen Visa und BX

Re: Outlander: Gurtwarner totlegen

USER_AVATAR
read
Erst gurten, dann spurten :mrgreen:
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag