Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Helfried
read
mtbsteve hat geschrieben: Der id3 heizt halt etwas mehr als andere bei großer Kälte, dafür ist (hoffentlich) er in der Batterie Lebensdauer besser als andere Stromer.
Das wurde nun aber wirklich schon x-mal widerlegt. Der Akku wird ja erst warm, wenn die Fahrt schon wieder zu Ende ist. Der warme Akku kann daher unmöglich etwas zur Lebensdauer beitragen. Im Gegenteil würde der Akku beim parkenden Auto nach der Fahrt lieber kalt sein.
Anzeige

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

petzstef
  • Beiträge: 249
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 16:07
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
mtbsteve hat geschrieben: Wenn du das Fahrzeug hättest und dich damit beschäftigen würdest, wüsstest du die Antwort 😉
Ich weiß ja die Antwort, weil ich mich damit beschäftige. ;)
Wenn ich das Auto gekauft hätte, würde ich mich aber darüber ärgern, weil ich es vorher nicht gewusst hätte.
Ob die Akkus beim VW länger halten, ist noch nicht gesagt. Die Garantie ist schon mal nicht länger als bei der Konkurrenz.
Ioniq Style seit 04/2018

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

petzstef
  • Beiträge: 249
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 16:07
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
mtbsteve hat geschrieben: Und das hat nichts mit Abschaltvorrichtung oder Thermofenstern von Schummelsoftware zu tun sondern einzig und allein mit der Lebensdauer der Batterie.
Bei Thermofenstern opfert man die angegebene Abgasqualität zugunsten der Lebensdauer des Motors (so wird es zumindest behauptet).
Bei der Akkuheizung opfert man den angegebenen Verbrauch zugunsten der Lebensdauer des Akkus.
Wo ist der generelle Unterschied?
Ioniq Style seit 04/2018

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

mtbsteve
  • Beiträge: 419
  • Registriert: Di 16. Jun 2020, 08:31
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 301 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Das wurde nun aber wirklich schon x-mal widerlegt. Der Akku wird ja erst warm, wenn die Fahrt schon wieder zu Ende ist. Der warme Akku kann daher unmöglich etwas zur Lebensdauer beitragen. Im Gegenteil würde der Akku beim parkenden Auto nach der Fahrt lieber kalt sein.
Nonsense. Die Akku Physik lässt sich leider nicht überlisten.
Ein LiIon Akku verschleißt nun mal schneller bei hohen Leistungsentnahmen bei niedrigen Temperaturen. Dazu kommt, dass die zur Verfügung stehende Kapazität mit sinkenden Temperaturen deutlich einbricht. Deswegen wird er vorgeheizt.

Und auch zum lagern (parken) mag er es lieber moderat bei Temperaturen oberhalb des Gefrierpunkts und unterhalb ~20 Grad.

Volle Entlade- und Ladeleistung benötigt eine höhere Zellentemperatur zwischen 20-30 Grad. Deswegen ist es schwierig, bei großer Kälte auch nach längerer Autobahn Fahrt auf die 100kw zu kommen.

VW hat versucht hier einen Kompromiss zwischen Lebensdauer und Leistung zu finden. Auf extremen Kurzstrecken ist der id3 deswegen nicht besonders effizient. Aber auf der mittel-Langstrecke ist er nach meiner Erfahrung bisher ziemlich gut.
1st Max am 28.10. AHK am 24.11. Software 0564. Elli Pro wallbox, 7000km ohne nennenswerte Probleme bisher.

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

mtbsteve
  • Beiträge: 419
  • Registriert: Di 16. Jun 2020, 08:31
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 301 Mal
read
petzstef hat geschrieben: Bei Thermofenstern opfert man die angegebene Abgasqualität zugunsten der Lebensdauer des Motors (so wird es zumindest behauptet).
Bei der Akkuheizung opfert man den angegebenen Verbrauch zugunsten der Lebensdauer des Akkus.
Wo ist der generelle Unterschied?
Das eine war nachgewiesenermaßen Beschiss um die Abgastests zu bestehen.
1st Max am 28.10. AHK am 24.11. Software 0564. Elli Pro wallbox, 7000km ohne nennenswerte Probleme bisher.

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

petzstef
  • Beiträge: 249
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 16:07
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Es ist beides Beschiss um zugesicherte Eigenschaften. Einmal um Abgaswerte, das andere Mal um Ladeleistung bzw. Verbrauch.
Man kann den Beschiss um die Abgaswerte schlimmer finden weil die Abweichungen drastischer waren und weil sie statt dem Kunden der Allgemeinheit schaden.
Ioniq Style seit 04/2018

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

brainos
  • Beiträge: 264
  • Registriert: Di 6. Okt 2020, 14:06
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Mit der Informationspolitik von VW bin ich auch nicht zufrieden. Hier wird immer wieder darauf verwiesen, dass das ja alles detailliert in der Anleitung steht. Nur lag diese vor dem Kauf nicht vor.
ID.3 Business Makena-Türkis + WP + Fahrrad-AHK + ZV, orderDate: 2020-10-06 fahre seit 19.12. Software 783 ME2.0
Ökostrom zum Börsenpreis: https://invite.tibber.com/de5c2638
Damit erhalten wir beide 50 € Bonus.

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

Helfried
read
mtbsteve hat geschrieben: Nonsense. Die Akku Physik lässt sich leider nicht überlisten.
Ein LiIon Akku verschleißt nun mal schneller bei hohen Leistungsentnahmen bei niedrigen Temperaturen. Dazu kommt, dass die zur Verfügung stehende Kapazität mit sinkenden Temperaturen deutlich einbricht. Deswegen wird er vorgeheizt.
Es geht hier nicht um die Vorheizung, sondern um die Heizung des Akkus, kurz bevor die Fahrt ohnedies zu Ende ist (Kurzstrecke).
Man heizt also ins Nirvana. So ungefähr, wie wenn man im Haus die Heizung seines Multimedia-Zimmers erst zum Beginn des Films einschaltet und es dann erst genügend warm wird, wenn der Film eh schon zu Ende ist.

Bis das Problem gelöst ist, muss ich noch warten mit der Auswahl eines neuen Autos. Zumal man zu Corona-Zeiten auch oft im Auto essen muss (Restaurants gesperrt). Man fährt also nicht nur Kurzstrecken, sondern verbringt auch noch die eine oder andere halbe Stunde im stehenden Auto. Dafür ist ja auch die Akkuheizung völlig daneben.
Zuletzt geändert von Helfried am Sa 20. Feb 2021, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

0cool1
  • Beiträge: 1308
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 136 Mal
read
brainos hat geschrieben:Mit der Informationspolitik von VW bin ich auch nicht zufrieden. Hier wird immer wieder darauf verwiesen, dass das ja alles detailliert in der Anleitung steht. Nur lag diese vor dem Kauf nicht vor.
VW kommuniziert ja gar nichts.
Alles was bisher hier geschrieben wurde wurde durch die Kunden selbst herausgefunden.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

Re: Extrem hoher Verbrauch auf Kurzstrecke (Winter)

MarcusMM
  • Beiträge: 272
  • Registriert: Sa 15. Aug 2020, 08:21
  • Wohnort: Sparrieshoop (SH)
  • Hat sich bedankt: 290 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Zumal man zu Corona-Zeiten auch oft im Auto essen muss (Restaurants gesperrt). Man fährt also nicht nur Kurzstrecken, sondern verbringt auch noch die eine oder andere halbe Stunde im stehenden Auto. Dafür ist ja auch die Akkuheizung völlig daneben.
Genau auch mein Use-Case, in Pappe oder Plastikbox verpacktes Essen schmeckt nicht.
ID.3 1st Max seit 22.10.2020, Laden mit 3 KW (DIP wg. 230V-Leitung) über Elli ID.Charger Connect,
We Connect ID (Android 10): Ladestand und Standklima funktioniert,
11.11.2020 12V Batterie platt (Werkstatt bis 17.11.2020, neue SW 0570)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag