Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

Musicman
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mi 5. Mai 2021, 20:05
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hallo, gestern ereignete sich eine extrem gefährliche Situation welche durch glückliche Umstände ohne Folgen blieb.
Nach einer längeren Bergabfahrt auf einer Landstrasse wollte ich vor einem Kreisel abbremsen und das Fahrzeug zum Stehen bringen.
Leider blieben die Bremsen hierbei ohne Funktion. Statt dessen kam lediglich ein kleines Ruckeln und das Auto rollte langsam in den Kreisel.
Glücklicherweise konnte mit großem Kraftaufgebot das Fahrzeug langsam zum stehen gebracht werden bevor es einem anderen PKW auffuhr.
Nachdem die Strasse wieder frei war wollte ich weiterfahren und das Fahrzeug beschleunigen. Doch genau dies geschah nur in Zeitlupe mit ca. 1/10 der üblichen Kraftentfaltung sodass sich das Fahrzeug für ca. 3 Sekunden kaum vorwärts bewegte. Danach lief alles bis heute wieder komplett normal.
Der Vorgang konnte nicht nachgestellt werden. Der ID3 fährt und bremst wieder völlig normal. Gibt es jemanden hier im Forum der eine solche Situation schon einmal erlebt hat? Rost auf den Bremsscheiben kann ich ausschließen. Die Scheiben waren blank.
Ein Werkstatttermin ist bereits vereinbart, da das Auto jedoch keine Fehlermeldungen anzeigt bezweifle ich, dass hier irgendetwas gefunden werden kann.
Grüße Musicman
Anzeige

Re: Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

kaiuwe
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Di 14. Jun 2016, 12:31
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Klingt für mich danach, als hätten sich beim (zu schnellen ?) Bergab fahren (mit vollem Akku ?) die Bremsen überhitzt. Dass das Fahrzeug bei Problemen mit der Bremse dann nicht mehr beschleunigt scheint mir ein äußerst sinnvolles Feature zu sein.

Re: Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

Michael_Ohl
  • Beiträge: 4348
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 783 Mal
read
Dampfblasen in der Bremsleitung die durch überhitzte Bremsen entstehen führen dazu, daß man das Pedal ganz durchtreten kann ohne Widerstand. Außerdem richt man das. Da kann man mit großer Kraft nichts ausrichten nur Pumpen am Pedal kann helfen.
Große Kraft hieß früher Unterdruck fehlt und daher kein Bremskraftverstärker. Ob der ID3 noch die schwarze Blech Dose oder was Elektrisches nutzt kann ich nicht sagen, aber Überhitzung würde ich ausschließen.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 120500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 92500km, E-UP seit 2020, 7500km, C180TD seit 2019 30000km , max G30d seit 2020 500km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 6500km

Re: Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 2005
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 1186 Mal
  • Danke erhalten: 1201 Mal
read
Fading hat erstmal überhaupt gar nichts mit Dampfblasen zu tun. Dampfblasen ist ein anderes Thema, das insbesondere mit zu alter Bremsflüssigkeit zu tun hat.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

stevie67
  • Beiträge: 1070
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 673 Mal
  • Danke erhalten: 674 Mal
read
Meiner Meinung nach hört sich das so an, als sei der Bremskraft Verstärker ausgefallen. In so einem Fall muss man wirklich sehr viel Kraft aufbringen, um trotzdem bremsen zu können. Da danach auch die Beschleunigung nicht richtig funktioniert hat, könnte ich mir vorstellen, dass es etwas mit der Leistung der Batterie zu tun hatte. Ist aber nur geraten. In jedem Fall solltest du damit unbedingt sofort in die Werkstatt gehen, um zumindest den Fehlerspeicher auslesen zu lassen. Da sollte etwas sichtbar sein.
ID3 1st Max (2.3) und Touran 2010

Re: Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

Musicman
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mi 5. Mai 2021, 20:05
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Vielen Dank für eure Idee. Ich habe heute einen Werkstatttermin vorziehen können (Nachmittag). Meine Frau weigert sich das Fahrzeug noch zu verwenden obwohl es aktuell eigentlich funktioniert. Im Grunde hat sie Recht, mit den Bremsen spaßt man nicht auch wenn man sich daran gewöhnt hat sie fast nicht zu verwenden. Ich bin auch super gespannt ob es überhaupt einen Fehler im Speicher gibt. Noch folgende Ergänzungen: Der Akku war nur ca. 50% voll.
Das Gefühl war tatsächlich als würde der Bremskraftverstärker nicht arbeiten. Da jedoch auch nach Stillstand kaum Motorleistung da war wäre echt die Überlegung ob der Akku nicht genügend Saft bereitstellen konnte.
Ich berichte was raus gekommen ist.

Re: Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

Odanez
  • Beiträge: 5343
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 199 Mal
  • Danke erhalten: 756 Mal
read
Also wenn der Akku 50% voll war sollte es kein physikalisches Problem der Scheibenbremsen sein, die Rekuperationsleistung reicht ja völlig aus um diese nur ganz wenig zu belasten bei so einem SoC, wenn überhaupt. Klingt eher nach einem Problem im Hochvoltsystem. Gab ja beim ID4 und beim Mustang Mach-E auch schon mal solche Fälle.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

kaiuwe
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Di 14. Jun 2016, 12:31
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Odanez, ich bin mir bei der Rekuperationsleistung da nicht so sicher.
Mir ist bei meinem ID.3 aufgefallen, dass sich beim Bremsen auch auf ebener Strecke ziemlich schnell die Rekuperationsanzeige füllt (und dann vermutlich zusätzlich mechanisch gebremst wird), obwohl ich ein vorausschauender Fahrer bin. Gefühlt ist die Rekuperationsleistung geringer, als die Beschleunigungsleistung des Fahrzeugs.

Ich kann mir schon vorstellen, dass man beim Bergab fahren mit dem ID.3 beim Bremsen ziemlich schnell die Rekuperationsleistung übersteigt und dann mechanisch gebremst wird. Und dann eben auch die mechanischen Bremsen überlastet werden können. Man darf ja nicht vergessen, dass ein E-Auto wegen des Akkugewichts viel schwerer ist, als ein Verbrenner.
Selbst habe ich allerdings nicht viel Berg-Erfahrung mit dem ID.3 weil wir in der Rheinebene wohnen. Vielleicht können die "Bergfahrer" was dazu sagen.

Trotzdem macht es Sinn, das Fahrzeug in die Werkstatt zu bringen, um einen technischen Defekt auszuschliessen.

Re: Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

Odanez
  • Beiträge: 5343
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 199 Mal
  • Danke erhalten: 756 Mal
read
Also ich kenne die Rekuperationsleistung des ID3 nicht, aber ich habe selbst bei Passstraßen von 18% Steigung beim Bergabfahren alles durch Rekuperation einstecken können (Kia e-Niro, 1,8t) - da musste die mechanische Bremse auch nur dann benutzt werden, wenn ich zusätzlich vor einer Kurve bei dieser Steigung abbremsen musste.

Ob der ID3 wegen seinem Hinterradantrieb in solchen Situationen zu wenig Gewicht auf der Hinterradachse hat und somit nicht mehr so viel Bremsleistung über die Rekuperation zurückgewinnen kann ist da schon möglich.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Bremse geht plötzlich nicht + Motor keine Leistung mehr

kaiuwe
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Di 14. Jun 2016, 12:31
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Ich habe mal ein bisschen recherchiert:
Laut Wikipedia beträgt die Rekuperationsleistung des ID.3 100 kW.
Der Motor unseres ID.3 leistet aber maximal 150 kW.

Beim ID.3 ist die Bremsleistung durch Rekuperation also tatsächlich geringer, als die Leistung bei der Beschleunigung.

Das muss nichts mit dem Problem des Musicman zu tun haben aber für mich persönlich gibt es hier eine interessante Erkenntnis:
Normalerweise lautet ja die Empfehlung, einen Berg höchstens so schnell herunterzufahren, wie man hochgefahren ist, um die Bremsen nicht zu überlasten.
Beim ID.3 scheint es aber so zu sein, dass man den Berg besser langsamer herunter- als hochfährt, wenn man ausschließlich per Rekuperation bremsen möchte, um die mechanische Bremse zu schonen.
Vereinfachtes Beispiel: wenn man 10 Minuten benötigt, um den Berg hoch zu fahren, sollte man sich 15 Minuten Zeit lassen, ihn wieder runter zu fahren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag