ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

Misterdublex
  • Beiträge: 4295
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 612 Mal
read
@Karlsson:
Mehr als 36 kWh Akku brauchen wir für unseren FAMILIENERSTWAGEN definitiv nicht. Daher reicht, wenn Pure.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 16.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige

Re: ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

ArtemN
  • Beiträge: 484
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 244 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
@Misterdublex du meinst sicherlich 31,5 kWh
ID 3 Life mit Wärmepumpe und 19Zoll Ganzjahresreifen
Ignor Liste: 0cool1 und Nobse

Re: ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

Misterdublex
  • Beiträge: 4295
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 612 Mal
read
Netto, brutto 36 kWh.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 16.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

USER_AVATAR
read
VR46 hat geschrieben: Den Golf würde ich nur gegen den 58er ID3 tauschen und nicht gegen den kleinen.
Von 231 km zu 351 km ist aber schon ein großer Unterschied, wohl auch bei der Lebensdauer /Degradation. Wenn man einen Anhänger braucht, bleibt nur der ID.4 Pure (38450 € im Konfigurator) mit 1000/1400 kg Zuglast (12/8%). Der hat aber auch nur 342 km Reichweite nach WLTP, bei 170 PS/52 kWh.
j.

Re: ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

Misterdublex
  • Beiträge: 4295
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 612 Mal
read
Wir bleiben jetzt tatsächlich beim e-Golf300.

Bei Entscheidungen soll man bekanntlich ja eine Nacht drüber schlafen. Die grundsätzlichen Dinge, die uns stören sind wohl auch das K.O. für den Skoda Enyaq:

- Die (nervige) digitale Instrumententafel,
- Die fehlenden Hardware-Tasten für die Klimaanlage.

Zur nächsten Reisesaison kommt dann an den e-Golf eine Nachrüst-Fahrradträgerkupplung und bei Bedarf ggf. zusätzlich eine Dachbox.

Haben aber tatsächlich noch ein Augenmerk auf den e-Caddy, bei mobile.de stehen einige drin, aber leider derzeit kein „Trendline“. Beim e-Caddy ist ja zum Glück alles wie im e-Golf. Könnte mir vorstellen, für den noch den e-Up zu stornieren, da der erst im Dezember 2021 kommen soll und das noch echt lange hin ist.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 16.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

daniel12
  • Beiträge: 293
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 20:07
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
ich durfte heute mal E-Golf fahren ... na ja, also rein vom fahren her würde ich niemals gegen unseren ID3 tauschen... der fährt sich halt wirklich wie ein umgebauter verbrenner... da liegen echt welten dazwischen, hätte ich nie gedacht. lg daniel

Re: ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

Misterdublex
  • Beiträge: 4295
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 612 Mal
read
Von fahren her, ist der ID.3 besser, keine Frage. Aber das Drumherum passt uns nicht.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 16.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

USER_AVATAR
read
Misterdublex hat geschrieben: @Karlsson:
Mehr als 36 kWh Akku brauchen wir für unseren FAMILIENERSTWAGEN definitiv nicht. Daher reicht, wenn Pure.
Deine "36kWh" sind ja 31 kWh im Neuzustand.
Schau mal 8 Jahre weiter - die hab ich gerade beim Zoe und 1/4 weniger Akku - bleiben von 31 noch 23,25kWh. Sprich im Winter liegste nicht viel über 100km Reichweite und selbst bei Deinem 75km entfernten Ziel musst Du auf der Rückfahrt schon zwischenladen.
Wobei Du im anderen Thread ja auch von 350 und 600km sprachst.

Ich würde das nicht alles so mit der heißen Nadel stricken, mit Reserven fährt es sich viel besser.
Misterdublex hat geschrieben: Die grundsätzlichen Dinge, die uns stören sind wohl auch das K.O. für den Skoda Enyaq:
- Die (nervige) digitale Instrumententafel,
- Die fehlenden Hardware-Tasten für die Klimaanlage.
Bin echt immer wieder verblüfft, was für Kram Leute als KO-Kriterium nehmen.
Für mich ist er gerade auch keine Option, weil gerade zu teuer und SUV finde ich auch blöd.
Das sind für mich reelle Gründe.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

Misterdublex
  • Beiträge: 4295
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 612 Mal
read
@Karlsson:
Bist du mal einen MEB-Fahrzeug Probe gefahren?

Die Touch-Bedienung ist echt ätzend. Man muss bei der Bedienung immer auf das Display schauen (fährt dann blind), statt sich ran zu tasten.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 16.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: ID.3 Pure (48 kWh) vs. e-Golf300

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1612
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 915 Mal
  • Danke erhalten: 931 Mal
read
Ihr sollt ja auch Auto fahren und nicht herum tatschen ;-) .

Im Ernst - ich konfiguriere das einmal im Stand durch und danach bediene ich Lautstärke und Assistenz am Lenkrad. Radio und wichtige Funktionen habe ich mit Favoriten belegt, die ich schnell finde.
Ja, es gibt auch für mich schönere Lösungen, aber ich kenne auch deutlich schlechtere Systeme, bei denen ich mit einem winzigen Drehrädchen winzige Menüpunkte treffen muss (Mazda), die sich in etlichen Unterebenen verstecken. Das lenkt genauso ab.
Mit ein bisschen Gewöhnung kommt man (ich) mit dem ID problemlos klar.

Das Thema Display sehe ich persönlich auch anders. Mit dem hervorragenden HUD ist das eigentliche Display für mich nebensächlich geworden und ich vermisse das HUD in jedem anderen Auto.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag