Akkuheizung

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Akkuheizung

USER_AVATAR
read
Es wäre vielleicht am sinnvollsten, wenn die VW-Softwarejungs einfach einen Button im Lademenue einbauen, der die Akkuheizung manuell schaltet. Default "off" und nur wenn man eine Schnelladestation ansteuert tippt man kurz auf "Akkuheizung". Warum muss immer alles vollautomatisiert werden? Wenn ich täglich nur zweimal 4km Kurzstrecke zu fahren habe, verbrauche ich unnötig Energie für einen Service, der niemandem dient, auch nicht der Lebensdauer des Akkus.
e-Up! verkauft. ID.3 seit dem 14.3.21
Anzeige

Re: Akkuheizung

USER_AVATAR
read
Ich dachte der Akku sollte auch während der Fahrt bis zu einer gewissen Temperatur geheizt werden, um eine effiziente Energienutzung zu gewährleisten?

Aber letztlich müssten sie doch nur den aktuellen Offline/Online-Screen zum Start des Autos ersetzen durch eine kurze Abfrage ob Akkuheizung oder nicht. Den Screen wollen sie ja sowieso entfernen.
“Maybe there are copies of me on countless world lines. Maybe all their minds are connected, forming a single “me.” That sounds wonderful, don’t you think? Being in all times and in all places.”

ID.3 Max - weiß/copper - WP (23.12.2020)

Re: Akkuheizung

USER_AVATAR
read
Naja, es würde schon Sinn machen, wenn man das nicht nur vor der Fahrt eingeben kann sondern rechtzeitig vorm anlaufen an einen HPC. Und das kann das Auto nicht ahnen, das weiß nur der "mündige" Fahrer.
e-Up! verkauft. ID.3 seit dem 14.3.21

Re: Akkuheizung

USER_AVATAR
read
"Ahnen" kann das Auto es immer dann wenn in der Route ein Charging-Stopp eingeplant ist.
Da mit dem großen Update die automatische Ladestopp-Planung schon funktioniert (übrigens relativ gut, in meinen kurzen Tests), kann das Navi sich gut auf diese Infos berufen.
“Maybe there are copies of me on countless world lines. Maybe all their minds are connected, forming a single “me.” That sounds wonderful, don’t you think? Being in all times and in all places.”

ID.3 Max - weiß/copper - WP (23.12.2020)

Re: Akkuheizung

obigen
  • Beiträge: 92
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:30
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
Jetzt muss man aber das automatische Aufheizen des Akkus bei der ersten Fahrt des Tages bei kaltem Wetter und das Aufheizen als Vorbereitung zum Schnellladen mit voller Leistung unterscheiden.

Laut Nextmove Video https://www.youtube.com/watch?v=Zf-ikz0wrls (ab ca. 32:00 wird das Diagramm erklärt) wird der Akku zu Fahrbeginn automatisch geheizt, wenn die Akkutemperatur < 8 °C ist. Dann wird solange aktiv geheizt, bis der Akku fast 13 °C erreicht hat. Diese 13 °C reichen aber bei weitem nicht aus, um die max. mögliche Ladeleistung laut Ladekurve am Schnellader zu erhalten. Bei ihrem 2.Versuch (Ladeleistung bis 100 kW) hatte zu Beginn des Schnellladens der Akku schon eine Temperatur von ca. 27 °C.

Ab welcher minimalen Akkutemperatur die volle Ladeleistung genutzt werden kann, geht aus dem Diagramm von Nextmove leider nicht hervor. Ich hoffe, sie liegt unter den 27 °C.

Was aber deutlich zu erkennen ist, der Ladevorgang selbst heizt den Akku auf.
Der 1. Ladevorgang mit max. 60 kW dauerte von 11:09 bis 11:37 (SoC von 18 - 61 %) und hat den Akku von 11°C auf fast 31 °C erwärmt.
Der 2. Ladevorgang mit max. 100 kW dauerte von 12:22 bis 12:44 (SoC von 15 - 57 %) und hat den Akku von 29°C auf fast 44 °C erwärmt.
Alle Zahlenangaben sind nur ungefähre Werte, da von mir aus der Grafik einfach abgelesen.

Mein Fazit für die Langstrecken bei kaltem Wetter (Akkutemp. < 8 °C) und dem jetzigen Stand der Software (inkl. 0783):
- Der Akku wird immer zu Fahrbeginn automatisch auf 13 °C erwärmt.
- Diese 13 °C reichen nicht aus, um die volle möglich Ladeleistung am Schnelllader zu erreichen.
- Die Akkutemp. durch das Fahren zu erhöhen, funktioniert nur bei hoher Geschwindigkeit (2° C Außentemp.: 90 km/h reichen nicht; 150 km/h reichen, Akku wird sogar aktiv gekühlt)
- Für mich ist die hohe Geschw. keine Alternative => Akku heizen (über die 13 °C) nur beim Laden
- Also einen ersten Ladestopp zeitlich auf ca. 20 - 25 Minuten begrenzen (jetzt wäre es natürlich wichtig, wenn man die Akkutemp. irgendwo angezeigt bekäme)
- Ab jetzt "normal" fahren und laden, SoC von ca. 15 - 80 %.
Dateianhänge
Nextmove_LadenTemp.JPG
ID.3 Pro Performance Business + WP, SW0564

Re: Akkuheizung

gekfsns
read
Ich sehe zumindest bei meinem "Papiertiger" nur das Problem, dass mit dem ersten Ladevorgang der Akku vermutlich gar nicht richtig aufgewärmt wird, weil z.B gestern mit unter 40kW am HPC die Verlustleistung etwas zu gering ist. Bleibt anscheinend wirklich nur 160km/h oder Software Update. Hoffe, dass es bald eine bezahlbare Diagnosemöglichkeit gibt um die Temperaturen auszulesen. War beim Ioniq immer ziemlich interessant die Werte zu beobachten.
Zuletzt geändert von gekfsns am Do 31. Dez 2020, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
Ioniq Electric + ID.3

Re: Akkuheizung

USER_AVATAR
read
Es waere nett von VW zu kommunizieren, warum der Akku auf 13*C geladen wird - aus Gruenden der Haltbarkeit (bei Kurzstrecken fragwuerdig), aus Gruenden der maximal abgebbaren Leistung (das BMS kann ja die Leistung einfach limitieren, wenn der Akku nicht warm ist) oder fuer hoehere Ladeleistung (dann kann es bei niedrigem Akkustand und/oder bei Navigation zum Schnelllader beheizt werden).
e-Golf 300: seit 11/19
Ioniq FL: bestellt 11/20 - Ever Given hält ihn zurück

Re: Akkuheizung

gekfsns
read
Was ich bisher gelesen hab ist Kälte vor allem schlecht beim Laden. Vielleicht geht's um die Rekuperation beim kalten Akku ?
Ioniq Electric + ID.3

Re: Akkuheizung

mtbsteve
  • Beiträge: 453
  • Registriert: Di 16. Jun 2020, 08:31
  • Hat sich bedankt: 143 Mal
  • Danke erhalten: 314 Mal
read
Die Antwort ist recht einfach. Ein LiIon Akku hat unter 20 Grad einen deutlich niedrigeren Wirkungsgrad und kann weniger Leistung abgegeben. Bei Temperaturen unter Null können die Zellen beim Laden oder Entladen mit nicht angepasst hohen Strömen schnell dauerhaft Schaden nehmen.
https://www.sciencedirect.com/science/a ... 7118307536

Natürlich kann man die Batterie Klimatisierung weglassen und die Motorleistung entsprechend bei Kälte oder Hitze über 40 Grad reduzieren, da würde es nicht lange dauern bis die Beschwerden kommen dass von den 150kw vielleicht nur noch 60kw bei kaltem Wetter übrig sind.
1st Max. AHK nachgerüstet. Software 0792 seit dem 14.3. Elli Pro wallbox, 8000km ohne nennenswerte Probleme bisher.

Re: Akkuheizung

USER_AVATAR
read
Bis der Akku aufgeheizt ist, dauert es ja eh eine bestimmte Zeit. Es waere durchaus sinnvoll, die abzugebende/aufzunehmende Leistung entsprechend durch das BMS zu limitieren. Einen kalten Verbrennermotor kannst du auch nicht einfach ohne bleibenden Schaden hochjubeln.
e-Golf 300: seit 11/19
Ioniq FL: bestellt 11/20 - Ever Given hält ihn zurück
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag