Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

Re: Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

dedario
  • Beiträge: 1083
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 689 Mal
read
Ok. So einen Fall hatte ich noch nicht.
Bei mir standen bis auf einmal immer auch Preise in der App.
In diesem einen Fall wurde WeCharge allerdings auch nicht akzeptiert.
Ansonsten konnte ich wie gesagt vor dem Laden jeweils sehen was es kostet.
Anzeige

Re: Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

USER_AVATAR
  • Metal-Mike
  • Beiträge: 382
  • Registriert: So 23. Sep 2018, 22:13
  • Wohnort: Odenwald
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Wenn die Preise nicht vor dem laden ersichtlich sind ist das ein Fall für den Verbraucherschutz!
PV mit 9,99 KWp + 15 KWh Speicher von Sonnen - Webasto Pure und Elli Pro Wallbox je 11KW - ID.3 1.st Max und e-Up Style als 2. Wagen

Re: Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

The_Pope
  • Beiträge: 118
  • Registriert: Mi 12. Aug 2020, 17:27
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 67 Mal
read
ElmarS hat geschrieben: Heute ging bei mir die 1. WeCharge Abrechnung zu meinem 1st zum Monat Okt20 ein.
Wir erinnern uns: 600,-€ bzw. 2.000 kWh frei.
Abrechnungen bzw.:
NRW-Allego - 11.10.2020 - 15,44 kWh - 9,42 € = 0,61 €/kWh abgerechnet zum We Charge Plus Sondertarif
BW-EnBW - 27.10.2020 - 21,62 kWh - 15,93 € = 0,74 €/kWh abgerechnet zum We Charge Plus Sondertarif
die Abrechnungsbeträge werden über den Sondertarif ins Minus gesetzt = auf gleich NULL
Gesamt Monat Okt20: 94,22 kWh - 69,22 € - 0,73 €/kWh im Durchschnitt
Was bitte heisst das jetzt?
Wird etwas umgerechnet zum "Sondertarif"? Oder die 69,22 € von den 600,-€ abgezogen (wären 11,54%)
Geladen 94,22 kWh bezogen auf 2.000 kWh = 4,7%
...VW möchte eben, dass Alle in den "Wecharge Club" 17 € im Monat einzahlen ; dann gibt es die KwH für 29Cent. :mrgreen:
Erschreckend bei diesem obigen Preisbeispiel ist ja auch der Umstand, das man bereits bei 10KwH/100km die "Treibstoffkosten"
eines Diesel überbietet und von den wohl real auszugehenden bis zu 20KwH/100km eher verdoppelt.
Wenn dann, on Top, die Autohersteller noch die Ladesäulenbesitzer sind , muss man(n) sich auch nicht wundern.

Ja, die vergangenen romantischen und günstigen Ladejahre , für uns E-Auto Fahrer, sind vorbei.
Das wird auch preislich nicht weniger und die Quintessenz ist, dass e-Autofahren ohne eigene Wallbox /Lademöglichkeit
ein Unding ist. :wand:

Re: Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

matsekatse
  • Beiträge: 138
  • Registriert: Fr 13. Dez 2019, 23:19
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
„Das wird auch preislich nicht weniger und die Quintessenz ist, dass e-Autofahren ohne eigene Wallbox /Lademöglichkeit ein Unding ist.“

Mit Verlaub, das ist nicht korrekt.

Ich möchte es nicht ins off-topic ableiten lassen, aber:
Auch bei Nutzung der öffentlichen Ladeinfrastruktur kann die E-Mobilität günstiger als mit einem Verbrenner gestaltet werden. Preisvergleiche via App gehören derzeit dazu - ebenso, wie man es mit einem Verbrenner in der Regel unterlassen hat, morgens oder am Nachmittag zu laden (eher am Abend) und man auch lieber an der freien Tankstelle Halt gemacht hat, als bei Shell oder Aral.

Ist ein Thema, das man sicher in einem anderen Thread vertiefen kann.
ID.3 Tech / WP und AHK * SW-Vers. 564

Re: Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

Bombadil
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Do 14. Mai 2020, 11:17
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Ich habe im Oktober über We Charge 2 mal jeweils zum Pauschalpreis von 9,84 € insgesamt 94,33 kWh öffentlich geladen. Das ergibt einen Durchschnittspreis von 20,86 Cent pro kWh. Ein guter Preis. Die Startgebühr von 9,8368 € (ohne zusätzliche Kosten) wurde auch in der WeCharge-App angezeigt.
Insofern macht sich bei mir keine Ernüchterung sondern eher Freude breit ...

Re: Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

USER_AVATAR
  • ElmarS
  • Beiträge: 64
  • Registriert: Sa 23. Sep 2017, 21:26
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Also, wenn ich jetzt noch anfangen soll meine Reiseroute den Ladepreisen nach zu optimieren, ist das Thema E-Auto für mich kläglich gescheitert.
Wenn ich im Frühjahr mein Guthaben vergeigt habe, steige ich ab Monat 04 wieder ganz auf meinen GT4 um. Bitte Überholspur freihalten (Ironiemodus aus)
Gut, vergleichen wir die Preise für unsere häusliche Energie: 26,40 Cent/kWh, bzw. 13,14 Cent/kWh statt Einspeisung, nur gehts. Aber dann reicht der 58ger Akku. Langstrecke ist dann tabu.
Noch etwas, in der Abrechnung, DE als auch CH = MwSt = 0, bedeutet dass, für Ladestrom keine MwSt und damit streichen sich die Betreiber den gesamten Betrag ein?
ID3 1st Plus gletscherweiß - Bestellung 17.6.2020 - Übernahme 9.10.2020

Re: Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

jhg
  • Beiträge: 647
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 185 Mal
read
Selbstverständlich wird auch der Ladestrom mit einer MwSt. belegt.
Dies ist bei den Preisen klar erkennbar.
Warum das in der Rechnung nicht ausgewiesen ist, ist allerdings komisch.
ID.3 1st Max

Re: Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

USER_AVATAR
read
ElmarS hat geschrieben: Also, wenn ich jetzt noch anfangen soll meine Reiseroute den Ladepreisen nach zu optimieren, ist das Thema E-Auto für mich kläglich gescheitert.
Wenn ich im Frühjahr mein Guthaben vergeigt habe, steige ich ab Monat 04 wieder ganz auf meinen GT4 um. Bitte Überholspur freihalten (Ironiemodus aus)
Gut, vergleichen wir die Preise für unsere häusliche Energie: 26,40 Cent/kWh, bzw. 13,14 Cent/kWh statt Einspeisung, nur gehts. Aber dann reicht der 58ger Akku. Langstrecke ist dann tabu.
Noch etwas, in der Abrechnung, DE als auch CH = MwSt = 0, bedeutet dass, für Ladestrom keine MwSt und damit streichen sich die Betreiber den gesamten Betrag ein?
Ich verstehe deinen Frust. Ich hätte mir auch gewünscht, dass VW einheitliche Ladepreise macht. Aber das kann ja auch noch kommen, wenn mal alle auf kwh-basierte-Abrechnung umgestellt haben.

Für die Langstrecke habe folgenden Vorschlag um es "einfach" und transparent bezgl. der Kosten zu halten:
- im ersten Jahr haben wir als Pre-Booker den Plus-Tarif für 0€ Grundgebühr. Damit zahlen wir bei IONITY 0,30€. --> plane nur mit IONITY
- im zweiten und dritten Jahr bekommen wir den Go-Tarif für 0€ Grundgebühr. Damit zahlen wir bei IONITY 0,55€. --> plane mit IONITY (0,55€) oder mit EnBW, allego, innogy mit der EnBW-Karte für (0,48€)

Hier die neueste Übersicht vom emobly-Ladekartenkompass: https://emobly.com/de/news/der-emobly-l ... mber-2020/
Grüße Markus

Re: Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3865
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 638 Mal
read
Unrichtige Abrechnungen ohne ausgewiesen MwSt. Gleich reklamieren. Als Selbstständiger gibt es keinen größeren Ärger als Rechnungen ohne ausgewiesene MwSt. die darf ich dann nämlich noch einmal an das Finanzamt überweisen. Deshalb wird jeder der mir so etwas schickt einmal zur Nachbesserung aufgefordert, Danach gibt es einen Brief an das Finanzamt.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 118000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 90000km, E-UP seit 2020, 4500km, C180TD seit 2019 26000km , max G30d seit 2020 300km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013, E-Expert 75kWh bestellt.

Re: Erste WeCharge Abrechnung: Ernüchterung macht sich breit

jhg
  • Beiträge: 647
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 185 Mal
read
Aktuell spielt das doch keine Rolle ob die Rechnung mit oder ohne Steuer ist. Der Endbetrag ist eh 0 Euro.
In Facebook haben einige ihre Rechnungen gepostet, aktuell scheinen alle ohne Steuer zu sein.
ID.3 1st Max
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag