Zulassungszahlen ID.3

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zulassungszahlen ID.3

USER_AVATAR
read
ArtemN hat geschrieben: 5 Monate ist ein ausreichender Zeitraum um ein Paar erste Schlüsse zu ziehen.
Wenn man falsche Schlüsse ziehen will dann ja. Der Captain hat da durchaus recht.

Nichtdestotrotz haben wir nun mal in diesem Jahr erst 5 Monate und wenn wir den Dezember dazu nehmen um 6 Monate voll zu bekommen, dann wäre der starke Dezember beim ID.3 auch wieder dabei.

Die Zahlen lassen zwar keine Schlüsse zu, ob sich nun ID.3 oder M3 dieses Jahr aktuell besser verkaufen, aber das es überhaupt einen Führungswechsel über die Monate gibt zeigt, dass die Zahlen des ID.3 gar nicht so schlecht sind. Obwohl es natürlich - und da sind wir vermutlich alle CPs Meinung - weniger als erhofft sind, oder anhand der kommunizierten Produktionszahlen erwartet wurde. Also gerade wenn man die Europazahlen betrachtet, bei denen der ID.3 trotzdem auch recht weit oben ist. Da ist irgendwo eine noch nicht ganz erklärte Lücke...
05/2021 VW ID.3 Pro Business: Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, sowie Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist
Anzeige

Re: Zulassungszahlen ID.3

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1862 Mal
read
Ich sehe es so:
VW schafft - je nach Markt - einen BEV-Marktanteil von 10 bis 60%. Damit ist das Absatzpotential des Herstellers ausgeschöpft. Es gibt Märkte (italien, Frankreich) in denen VW traditionell schwach ist, viele Leute kaufen prinzipiell was anderes .. damit gibt es natürliche Grenzen die nur ganz allmählich verschoben werden können.

Bei der Produktions- und Absatzplanung spielt die generelle Entwicklung des BEV-Marktes eine Rollle. Wenn die BEV nicht aus der 10%-Ecke rauskommen kann VW daran nix reißen - dann kann VW innerhalb dieser Grenzen nur sein Potential ausnutzen und das tut der Konzern weitestgehend.

Gleiches Spiel war mit dem E-Tron: die Produktionsplanung lag höher aber im Luxus-segement gab es nur einen begrenzten Markt. Der E-tron hat zwar alle Wettbewerber weggewischt (MS/MX/I-pace .. ) aber konnte die Grenzen dieses Segments nicht sprengen. Es wuchs zu langsam.
Damit war der E-Tron zwar ein riesiger Erfolg aber die Traumzahlen konnten trotzdem nicht erreicht werden.

So könnte es VW mit ID.3 und MEB auch gehen.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zulassungszahlen ID.3

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1862 Mal
read
viewtopic.php?f=45&t=63867&p=1605332#p1605332

In Italien sieht es gar nicht so übel aus - wenn man mal davon absieht, dass der e-500 natürlich vorne steht.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zulassungszahlen ID.3

Musikhattu
  • Beiträge: 196
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:59
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 136 Mal
read
In der EU über 25.000 MEB Fahrzeuge (ID.3,ID.4,Audi Q 4 Etron, Skoda Enyak) zugelassen, damit alleine hat VW einen riesigen Marktanteil von ca.21% gewonnen, Model 3 nur ca.7600 Fahrzeuge und der ehemalige Superstar ZOE auch nur noch ca.7700
Rechnet man beim VW Konzern noch die 13.000 nicht MEB Fahrzeuge im Mai dazu, beträgt der Marktanteil des VW Konzerns bei BEV stattliche 34% in den von Schaunmermal aufgeführten EU Ländern. Ein schöner Erfolg dank des MEB.
Die produzieren in Zwickau in 3 Schichten mehr geht im Moment nicht. Skoda hat in Mlada Boleslav den Enyak Ausstoss wegen großer Nachfrage aufgestockt.

Re: Zulassungszahlen ID.3

USER_AVATAR
read
Das größte Problem ist, dass bei den zu erwartenden Preissteigerungen beim Benzin / Diesel in Kürze ein Run beginnen wird,
denn weder Tesla noch Volkswagen befriedigen kann. Ich würde mich freuen, wenn deutsche Firmen gut aufgestellt sind.
Da sehe ich aber noch Engpässe. Wird dringend Zeit, dass Volkswagen die 2. Produktionsstätte an den Start bringt. Selbst mit 300000 Autos pro Jahr reicht es nicht.

Solange alle produzierten Autos verkauft werden ist alles Ok. Mein Händler verkauft zur Zeit 50% ID3 & ID4. 4-6 Autos die Woche.

Gruß Lumpf
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. Seit 09/20 ID.3 Plus. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku.

Re: Zulassungszahlen ID.3

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1862 Mal
read
Lumpf67 hat geschrieben: Das größte Problem ist, dass bei den zu erwartenden Preissteigerungen beim Benzin / Diesel in Kürze ein Run beginnen wird,
denn weder Tesla noch Volkswagen befriedigen kann
Die großen Player - ganz besonders VW - haben enorme Produktionssteigerungen kalkuliert. Es kommen weitere Modelle und andere Werke werden umgerüstet. Das geht jetzt schneller, weil das Produkt weitgehend fertig ist und man mit der Fertigung schon Erfahrungen gesammelt hat: Salzgitter und Emden werden glatter laufen.
Das passt dann schon.

Und es gibt keinen großen Run, es gibt eine kontinuierliche Zunahme der BEV-VErkäufe. Die Spritpreise steigen kurzfristig gar nicht so dolle. Der Nachfrageschub steigert sich kurz- und mittelfristig eher aus den Erfahrungen in Nachbarschaft/Freundeskreis/familie. Ich sehe es gerade bei mir. Ich habe meinen Wagen gerade und alle fragen interessiert und stellen fest, dass alles ganz einfach funktioniert. Keine dummen Sprüche ..
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zulassungszahlen ID.3

USER_AVATAR
read
Keine dummen Sprüche ..
Soll ich ? :mrgreen: :kap:
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: Zulassungszahlen ID.3

murghchanay
  • Beiträge: 1156
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 92 Mal
  • Danke erhalten: 340 Mal
read
Das sehe ich schonmal anders. Der ID3 hatte ja das Ziel, der Golf des Elektrozeitalters zu sein. So wurde er doch angepriesen. Die Botschaft ist doch Leute aus dem Verbrenner in den Elektro zu bringen.

Hier wird immer von Konkurrenz zu Model 3 geredet. Das verstehe ich schon einmal dahingehend nicht, da das Model 3 ein völlig anderes Auto ist (sicher kein Golf).

Es kann auch wirtschaftlich nicht das Ziel sein von VW, nur Anteile von anderen E Auto Bauern Markt abzugreifen. Liegt es nun am ID3 selbst, dass er noch nicht das Ziel erfüllt oder an einer generellen Skepsis gegenüber der E Mobilität?

Ich denke beides. Es ist ein super Auto, aber es hat viele potentiel abschreckende Seiten, die vielleicht auch Interessenten abgeschreckt haben. Seien wir doch ehrlich, die Bedienung ist freundlich gesagt gewöhnungsbedürftig. Die Materialanmutung naja. Die Geschichte mit dem vermurksten Software Start hat sicherlich auch Leute abgeschreckt. Es ist jetzt auch kein Auto das technisch besonders revolutionär ist, wie es das Model S und dann 3 war. VW hätte sich sicher mehr trauen können (warum nicht 800 V für den MEB?) und gleichzeitig weniger Zeit in Gimmicks investieren sollen (Logoprojektion??).

Alles in allem aber ein gutes Auto und sicherlich kein schlechter Start. VW ist auf einem guten Weg, wenn sie an der User Experience arbeiten.

Re: Zulassungszahlen ID.3

stevie67
  • Beiträge: 1105
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 714 Mal
  • Danke erhalten: 702 Mal
read
Ich denke, es ist schon eine gewisse Konkurrenz zum Model 3 da. Größe und Preis sind in einer ähnlichen Liga. Ich hatte ernsthaft das Model 3 erwogen, habe es auch Probe gefahren, mochte dann aber die Form nicht, die Innenausstattung, die Assistenten und auch die Bedienung. Alles das gefällt mir besser beim ID. Trotzdem ein tolles Auto, insbesondere die Beschleunigung :o.

Was das Ziel angeht, der Golf des Elektrozeitalters zu sein: Größe, Form, Preis ist recht ähnlich. Den vermurksten Software Start hatte der Golf 8 auch und die Bedienung ist glaube ich auch recht ähnlich :D Inklusive der von vielen (besonders auch vielen, die den ID nicht haben :lol: ) verhassten Sensortasten und der leider nicht beleuchteten Volume Bar... Und der Verkauf wird auch noch zunehmen, denke ich.
ID3 1st Max (2.4) und Touran 2010

Re: Zulassungszahlen ID.3

USER_AVATAR
read
M3 ist aktuell eigentlich nur deshalb Konkurrenz weil die Auswahl an BEV am Markt überschaubar ist. Bei ausreichendem Angebot in allen Kategorien tun sich ID.3 und M3 nix, da sind IMO dann andere Konstellationen eher in Konkurrenz.
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag