ID.3 Pure vs eUp

ID.3 Pure vs eUp

USER_AVATAR
read
Moin,
wir überlegen kommendes Jahr einen Zweitwagen privat zu leasen, vorwiegend für Pendelstrecke 20km einfach über Landstraße, aber nicht nur - die langen Strecken fahren wir mit dem Tesla M3.
Der eUp kommt grundsätzlich in Frage, allerdings bin ich bezgl. Infotainment, Ladeparametereinstellung und App etwas teslaverseucht und denke, dass der ID.3 auf einem anderen Level als der eUp ist, vom Platzangebot und der Sicherheit ganz zu schweigen.
Mich nervt inzwischen schon, wenn ich in ein BEV einsteige und zum Start die "Zündung" einschalten muss oder beim Laden nicht sehe, mit welcher Leistung geladen wird und wie lange es noch dauert.

Beheizbare, höhenverstellbare Sitze vorn, 11kW AC Lader oder notfalls 7.2kW, PDC vorn/hinten und CCS 50kW ist Pflicht.

Die Autos sind zwar in unterschiedlichen Klassen zuhause, ich frage mich allerdings, ob die paar k€ (sind es 6 ?) es nicht wert sind, da der Pure auch noch mit einem größeren Akku aufwartet.

Ich kenne jetzt nicht im Detail die Ausstattungsunterschiede. Was ist im ID.3 Pure besser/schlechter als im eUp und passt das mit der 6k€ Differenz ? Wie dann die Leasingangebote nächstes Jahr sind, bleibt natürlich abzuwarten.
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020
Anzeige

Re: ID.3 Pure vs eUp

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 851 Mal
read
PDC vorne gibt es beim e-Up nicht. 50 kW CCS auch nicht. In der Praxis eher 20-35kW, nach mehreren Ladestopps gerne auch weniger. AC 7,2 kW.

Der e-Up will noch brav mit dem Zündschlüssel gestartet werden. Keyless entry: nicht verfügbar.

Ladeleistung kann man eventuell über ODBC auslesen.

Infotainment läuft halt komplett über das Smartphone - welche Apps man dafür nutzt ist relativ egal. Das Maps+More von VW kann nur Navi, Radio (internes FM+DAB ohne Datenvolumen zu verbrauchen) und Mediaplayer.

Dafür ist der e-Up klein, wendig, relativ leicht, erstaunlich sparsam und spritzig. Und er bietet eine sensationelle Raumausnutzung für die Klasse.

Die "Fernsteuerung" über WE Connect läuft, wenn sie läuft (wird aber beim ID nicht anders sein, sieht nach den selben Servern aus), ist allerdings relativ träge weil jeder Befehl auf die Bestätigung vom Fahrzeug wartet. Das Lademanagement über den e-Manager ist gut gelungen.

Der Preisunterschied dürfte größer sein als Du denkst. Der e-Up startet bei 20k€ Listenpreis, der pure wohl bei "unter 30k€".

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: ID.3 Pure vs eUp

Helfried
read
GTE_Ebi hat geschrieben: Die Autos sind zwar in unterschiedlichen Klassen zuhause, ich frage mich allerdings, ob die paar k€ (sind es 6 ?) es nicht wert sind, da der Pure auch noch mit einem größeren Akku aufwartet.
Eigentlich haben die Autos gar nichts gemeinsam außer der Dieselskandalvergangenheit. Da sind Welten dazwischen. Von der Konzeption her auch gut zwei Jahrzehnte.

Re: ID.3 Pure vs eUp

USER_AVATAR
  • Fen
  • Beiträge: 357
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 06:21
  • Wohnort: Lippe
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 316 Mal
read
GTE_Ebi hat geschrieben: Moin,
wir überlegen kommendes Jahr einen Zweitwagen privat zu leasen, vorwiegend für Pendelstrecke 20km einfach über Landstraße, aber nicht nur - die langen Strecken fahren wir mit dem Tesla M3.
Der eUp kommt grundsätzlich in Frage, allerdings bin ich bezgl. Infotainment, Ladeparametereinstellung und App etwas teslaverseucht und denke, dass der ID.3 auf einem anderen Level als der eUp ist, vom Platzangebot und der Sicherheit ganz zu schweigen.
Mich nervt inzwischen schon, wenn ich in ein BEV einsteige und zum Start die "Zündung" einschalten muss oder beim Laden nicht sehe, mit welcher Leistung geladen wird und wie lange es noch dauert.

Beheizbare, höhenverstellbare Sitze vorn, 11kW AC Lader oder notfalls 7.2kW, PDC vorn/hinten und CCS 50kW ist Pflicht.

Die Autos sind zwar in unterschiedlichen Klassen zuhause, ich frage mich allerdings, ob die paar k€ (sind es 6 ?) es nicht wert sind, da der Pure auch noch mit einem größeren Akku aufwartet.

Ich kenne jetzt nicht im Detail die Ausstattungsunterschiede. Was ist im ID.3 Pure besser/schlechter als im eUp und passt das mit der 6k€ Differenz ? Wie dann die Leasingangebote nächstes Jahr sind, bleibt natürlich abzuwarten.
Bei uns eine ähnliche Kombination. Wir haben das M3 und nutzen es für die Langstrecke. Aber unter der Woche bin ich mit meinem Sohn allein zu Hause. Ich brauche also ein Auto hauptsächlich für Kurzstrecke, aber auch mal etwas weitere Ausflüge bis 150 / 200 km Umkreis (mit 5 macht man die noch nicht alleine 😂). Mein Anspruch war: Kofferraum für einen normalen Einkauf, kleine Stellfläche / kleiner Wendekreis. SICHERHEIT - und (wer mich kennt 🙈) bitte allen technischen Schnickschnack, den es so gibt. Deshalb ist es der MAX geworden. Ich hatte zwischenzeitlich überlegt, mir den up zu kaufen (bzw. die Škoda Alternative). Aber da ist mir das "drumherum" zu überholt. 🤷🏻‍♀️ Und ein schwerer Unfall kann auf der Kurzstrecke ebenso passieren wie auf der langen Strecke. Spreche da leider aus Erfahrung.

Einen Unterschied gibt es bei uns: ich hab nicht geleast sondern gekauft. Prinzipiell fahre ich meine Autos 12, 15 Jahre (so auch mein derzeitiges Modell). Und da ich mit den 420 km abzüglich Reichweiten-Verlust gut hinkomme, die Wartung im Rahmen ist und mich das Auto absolut überzeugt, sehe ich keinen Grund, den ID.3 eher zu verkaufen. Und auf die 12, 15 Jahre gerechnet macht die Vollausstattung für mich Sinn.
seit 17.10.2020 VW ID.3
1st Edition MAX Mangangrau metallic
seit 21.03.2020 Tesla Model 3
AWD LR AHK FSD Midnight Silver metallic

Re: ID.3 Pure vs eUp

USER_AVATAR
read
Den Citigoe haben wir auch in der Familie, von der App-Steuerung etc wird der eUp fast identisch sein, das hat alles schon ganz schön Staub angesetzt.

@ubit Für 20k sehe ich keinen eUp, geht wohl bei 22 los und mit Sitzheizung etc werden es vermutlich 24 oder so.
Hat der Pure serienmäßig Sitzheizung, PDC und Höhenverstellung ?
Ich gehe davon aus, dass die Connectivity beim ID.3 besser läuft als bei den alten Modellen - sonst gute Nacht!

@Fen Wir brauchen das Auto nur 3 Jahre, danach wird das M3 allein weitergefahren.....oder ein MY ? :shock:
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: ID.3 Pure vs eUp

Misterdublex
  • Beiträge: 4270
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 605 Mal
read
Einen wesentlichen Unterschied gibt es:

- Der e-Up kann jetzt bestellt werden,
- Der ID.3 Pure erst im Qrtl. 2/2021.

Der e-Up ist (wenn der Händler Vorläufer im Zulauf hat) schon im 1. HJ 2021 da, der ID.3 Pure erst wesentlich später.

Ich würde empfehlen das e-Up-Sondermodell „UNITED“ zu bestellen. Für 1.000 € extra hat man den dann „volle Hütte“. Das ist dann das Fahrassistenzpaket (495 €) mit Geschwindigkeitsregelanlage, Parkpiepser hinten und Rückfahrkamera. Wichtig auch CCS (625 €) kostet extra.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 17.12.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: ID.3 Pure vs eUp

Misterdublex
  • Beiträge: 4270
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 605 Mal
read
Der e-Up „UNITED“ hat folgende Serienausstattung:

Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt 4KF

Stoßfänger vorn mit Lufteinlässen in Wabenstruktur, Seitenschweller in
Wagenfarbe
2JD

Ambientebeleuchtung QQ3

Chromapplikation an Lichtdrehschalter und Bedienungselementen für
Klimatisierung KN2

Dachhimmel in light grey 6NA Dash Pad für Sondermodell 5TX

Einfassung der Ausströmer links / rechts sowie der Bedienungselemente für
Radio und Klimatisierung in Chrom 6LH

Einstiegsleisten für Sondermodell VT9

Gepäckraumabdeckung und Gepäcknetz 3U6

Handbremshebelgriff in Leder, Handbremshebelknopf in Chrom 6PC

Multifunktionslenkrad in Leder 2ZH

Nichtraucherausführung - 12-V-Steckdose vorn 9JA

Rücksitzbank ungeteilt, 2 Sitzplätze, Lehne asymmetrisch geteilt umklappbar 3NN

Schalthebelknauf in Leder 6Q2

Sitzbezüge für Sondermodell N2Z

Textilfußmatten vorn und hinten mit Ziernaht 0TE

Türinnenbetätigung in Chrom 3LE

Vordersitze mit Höheneinstellung 3L3

2 Kopfstützen hinten, absenkbar 3Q3

Airbag für Fahrer und Beifahrer, mit Beifahrerairbag-Deaktivierung 4UF

Elektronisches Stabilisierungsprogramm mit Berganfahrassistent, ABS, ASR, EBV
und MSR 1AP

Kopfairbagsystem für Front- und Fondpassagiere inkl. Seitenairbags vorn 4X3

Reifenkontrollanzeige 7K1 Scheibenbremsen vorn innenbelüftet 1LA

Verbandtasche, Warndreieck und Warnweste 1T9

Warnton und -leuchte für nicht angelegte Gurte vorn und hinten 9P4

2Funkklappschlüssel 8QK

6 Lautsprecher 8RL

Außenspiegel auf Fahrerseite asphärisch 5SL Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar 6XD

Digitaler Radioempfang DAB+ QV3

Fahrlichtschaltung automatisch, mit Tagfahrlicht, "Leaving home"-Funktion und 8K3

manueller "Coming home"-Funktion
Fensterheber vorn elektrisch 4R1

Frontscheibe in Verbundsicherheitsglas, beheizbar 4GX

Gepäckraumbeleuchtung 9E1

Gepäckraumboden in 2 Höhen einstellbar und herausnehmbar 3GH

Hochton-Signalhorn 8Y4

Klimaanlage "Climatronic" 9AK

Ladekabel Mode 3 Typ 2, 16 A 76C

Make-up-Spiegel in der Beifahrersonnenblende 6DJ

Maps + More Dock 7Q1

Multifunktionsanzeige 9Q1

Radio "Composition Phone" I6V Regensensor 8N6

Servolenkung elektromechanisch 1N3 Taschenhalter IA2

Telefonschnittstelle 9ZX

Tire Mobility Set: 12-Volt-Kompressor und Reifendichtmittel 1G8

Vordersitze beheizbar 4A3

Zentralverriegelung ohne Safe-Sicherung, inkl. Funkfernbedienung 4I2
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 17.12.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: ID.3 Pure vs eUp

USER_AVATAR
read
Danke für den Tipp, die zeitliche Verfügbarkeit ist ein Thema, bis Ende 2021 möchte ich nicht warten.

Die eUp Liste ist erschöpfend :thumb: , wenn da jetzt noch etwas weniger Zierrat und dafür ein paar mehr sinnvolle Sachen dabei wären......aber so ist das eben bei unseren Herstellern ****seufz****.
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: ID.3 Pure vs eUp

Misterdublex
  • Beiträge: 4270
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 605 Mal
read
Preise e-Up:

Wir haben gerade ein Angebot über ca. 15.000 € inkl. BAFA für einen vollausgestatteten „UNITED“ vorliegen.

Der ID.3 Pure wird mit der Ausstattung viel, viel teurer.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 17.12.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: ID.3 Pure vs eUp

gekfsns
read
Der Preis vom eUp ist echt gut. Aber leider ist er bei der Besichtigung bei meiner Familie mit heftigen Protesten durchgefallen, war ehrlich gesagt etwas überrascht über die vernichtende Kritik. Hauptpunkt war die vermeintlich fehlende passive Sicherheit.
So ganz unrecht haben sie Mal gar nicht, wenn man z.B. die Sparversion der 4 Airbags mit denen vom ID.3 vergleicht. Man müsste vorher wissen, ob man das etwas mehr an Sicherheit irgendwann Mal braucht .....
Im Freundeskreis gab's da schon Mal viel Leid nach einem Crash zwischen betrunkenem Fahrer einer Mittelklasse und unschuldiger Fahrerin eines Kleinstwagens. Abschürfungen vs. 1 Jahr Koma
Ioniq Electric + ID.3
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag