Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Ecano
  • Beiträge: 804
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 106 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Lumpf67 hat geschrieben:
Ecano hat geschrieben:
Ich denke ja auch, dass der ID.3 innerhalb 12 Monate lieferbar sein wird, denn der Preis wird die Nachfrage regeln und die Enthusiasten sind momentan noch überschaubar.
Wo holst du immer die 12 Monate oder "nicht in 2021" her?
Konfiguration / Bestellung ID3 Standard im Juli und Lieferung für erste Fahrzeuge noch in 2020.
12 Monate ist ja so ungefähr die durchschnittliche Lieferzeit von BEVs. Ich hoffe, aber glaube nicht, dass sich das beim ID.3 groß ändern wird. Die Nachfrage nach dem ID.3 ist sicherlich riesig. Aber schaumermal, wie @schaumermal sagen würde.

In dem Sinne ist der ID.3 sicher kein Desaster, der oder die komplette MEB Plattform wird für VW der Goldesel. Ich befürchte aber, dass VW zukünftig Marktanteile an Tesla und die chinesischen Hersteller verlieren wird. 2025 will VW, glaube ich, so ca 1.5 Mio BEVs verkaufen. Tesla will da schon 5 Mio verkaufen. Das sieht dann prozentual, auch auf die Gesamtproduktion gesehen, anders aus.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??
Anzeige

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Ecano
  • Beiträge: 804
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 106 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Herbs hat geschrieben: @Ecano
Die Wärmepumpe hat VW doch auch schon im eGolf für rund 1000€ verkauft, sie haben da ja vermutlich Erfahrung sammeln können, ob der Preis von Kunden bezahlt wird oder nicht und die Einpreisung nein ID entsprechend abgeleitet haben.

Zum Thema Lieferzeiten: laut Ihrer Signatur haben Sie 9 Monate auf Ihren Smart gewartet. Vermutlich hätten Sie aber auch schon da einen Tesla oder andere Autos schneller bekommen. Wäre aber vermutlich nicht das richtige Auto für Sie gewesen, warum auch immer.
Jeder muss selbst entscheiden, wann er was kaufen möchte. Bei den meisten, die sagen Volkswagen braucht zu lange, habe ich nicht das Gefühl als würden sie tatsächlich einen VW kaufen, wenn er morgen verfügbar wäre. Alternativen gibt es immer mehr und wenn ein Hersteller zu langsam für den Markt ist, wird er ja sicherlich abgestraft, sofern der Markt denn groß genug ist.
Aus VW Sicht ist der Preis gerechtfertigt, sie bringen ihre Produkte ja an den Mann/die Frau. Ich mache mir eher Gedanken um die Zukunft von VW als Weltmarktführer. Die anderen Hersteller habe ich eigentlich schon abgeschrieben.

Bezüglich Lieferzeit plane ich momentan mit 12 Monaten, aber mal abwarten, wie sich die Liefersituation entwickelt. Ich glaube aber nicht, dass die Mehrzahl der Käufer sich damit abfinden würde. Gerade global wird wahrscheinlich das gekauft, was da ist. Gerade wenn man dringend ein Auto braucht.

Klar muss das Auto passen, aber gewisse Abweichungen toleriere ich schon. Ob das jetzt ein ID.3, ein E-Niro oder gar ein M3 sein könnte, entscheidet sich, wenn die Entscheidung ansteht.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Ecano hat geschrieben:
In dem Sinne ist der ID.3 sicher kein Desaster, der oder die komplette MEB Plattform wird für VW der Goldesel. Ich befürchte aber, dass VW zukünftig Marktanteile an Tesla und die chinesischen Hersteller verlieren wird. 2025 will VW, glaube ich, so ca 1.5 Mio BEVs verkaufen. Tesla will da schon 5 Mio verkaufen. Das sieht dann prozentual, auch auf die Gesamtproduktion gesehen, anders aus.
Dann ist das eben so. Bange machen gilt nicht.

Das Tesla 5 Mio Autos verkaufen will, ist ein Business Plan, ist es aber auch eine Garantie?
In meinen Augen beruht der überwiegend darauf, dass es keine Alternativen gibt.
Das ändert sich zunehmend. Schon wenn es VW gelänge in Europa den ID4 oder Skoda den vergleichbaren vor dem Model Y zu platzieren,
gäbe es bei Tesla erst mal lange Gesichter.

In Europa werden viele Käufer erst mal schauen, was der Lieblingshersteller zu bieten hat.
Die sind nämlich so. Erst danach schaut er über den Tellerrand. Und auch danach kauft man nach Bedarf.
Ich weiß nicht, wie groß der Bedarf an Rennwagen ist.

Oder man kauft gebraucht. Da empfehle ich mal die Videos von Tesla Ove.
Natürlich weiß keiner, wie ein ID3 bei 90000 km im Futter steht.
Rostkanten, getauschte Querlenker erwarte ich aber nach 3 Jahren erst mal nicht.

Ich halte es nicht für normal, dass ein Autoverkauf nur über Gutachter funktioniert.
Ausgenommen Batteriezustandszeugnis. Das würde ich beim BEV immer erwarten.

Aber eigentlich habe auch keine Lust mehr auf die Diskussion. Wir können 6 Monate die gleichen Säue durchs Dorf treiben.
Oder wir warten einfach die 6 Monate ab. Eine Glaskugel hat keiner.

Ich für meinen Teil bin jetzt erst mal aus dieser Diskussion raus. Bringt nix außer wunde Finger :-)

Gruß Lumpf
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. VW ID3 1st Plus bestellt. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku. Vorrübergehend mit E-Bike oder Verbrenner unterwegs. Performance ist nicht alles.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Karl-Heinz
  • Beiträge: 112
  • Registriert: So 26. Jan 2020, 10:23
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
Hier geht ja eine ziemlich emotionale Diskussion ab. Ich schau mal aus Unternehmenssicht: Die Automobilunternehmen müssen Geld verdienen und wollen auch Arbeitsplätz erhalten bzw. absichern. In einer Umbruchsphase vom Verbrenner zur E-Mobilität inkl. Brennstoffzelle, muss die aktuelle Produktlandschaft einen Großteil der Innovationen finanzieren. Dieser Prozess kann nur kontinuierlich ablaufen, bei dem einem schneller oder langsamer. Hier kommen natürlich auch Strategische Interessenlagen zum Tragen, wie u.a. die aktuelle Situation bei VW mit Dr. Diess. Entscheidend ist doch, wie sich Unternehmen auf die Veränderung einstellen bzw. eingestellt haben. Für manche Außenstehende ist dieser Veränderungsprozess auch nicht so transparent. Außerdem sind die deutschen Automobilunternehmen am Weltmarkt sehr aktiv. VW und auch BMW, haben teilweise Mehrheitsbeteiligungen an chinesischen Automobilunternehmen. Weltweit gibt es noch genügend Länder, die von der E-Mobilität meilenweit entfernt sind und doch einen Bedarf an Fahrzeugen haben.
Der deutsche Markt ist schon lange kein Schlüsselmarkt für die Automobilindustrie mehr und somit geht eine Technologieveränderung nur durch einen marktspezifischen Prozess einher, was auch noch ein paar Jahre die Verbrenner beinhaltet. Aus Deutschland mit der EU, können aber wichtige Veränderungssignale in die Welt ausgehen. Viel entscheidender bei dieser Veränderung sind die politischen Rahmenbedingungen und zwar nicht nur für das E-Fahrzeug, sondern auch die Infrastruktur von der grünen Stromerzeugung bis zur Stromversorgung mit einfachen Ladeprozessen.
ID.3 1St Plus bestellt 2.7.20, PrivatLeasing. Derzeit BMW i3s 120Ah.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Goldesel?

Es wird ein Lichtblick sein im portfolio, aber nichts um damit zu wachsen. Alleine das Sterben der Händler wird VW stark zusetzten. Händler werden nicht den Ast absägen und entsprechend Verbrenner empfehlen. Das Agenturmodel reicht nicht zum Überleben.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Justus65
  • Beiträge: 899
  • Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:42
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
Ich glaube nicht , dass der ID.3 ein Desaster wird. Natürlich rechne ich mit einer SW, die am Anfang zickt, was VW im Laufe der Zeit aber in Ordnung bringen wird. Die Berichte darüber werden den ein oder anderen auch zum Warten anregen und von sofortigen Käufen abhalten. Aber im Laufe der Zeit wird der ID.3, und dazu zähle ich auch seine kommenden Konzernbrüder von Skoda und Seat, schon laufen.
Ich sehe nämlich nicht allzu viel Konkurrenz in der nahen Zukunft. Welche Konkurrenten sehe ich: In erster Linie den e-Niro. Ähnliche Größe, sogar etwas größer, etwas mehr Reichweite, dafür Suff, Frontantrieb, wohl etwas geringere Ladeleistung und Kia weigert sich weitestgehend zu liefern. E-Soul hat für viele zu kleinen Kofferraum, ansonsten siehe e-Niro. Die Autos aus dem PSA-Konzern (2008, Mokka) haben einen kleineren Akku und einen eher kleineren Kofferraum. Dann soll wohl noch was von Mazda und MG kommen, aber wohl auch mit eher nicht konkurrenzfähigen technischen Daten. Mercedes EQA dürfte um einiges teurer werden. Alles andere, was sonst auf dem Markt ist oder angekündigt ist, ist deutlich kleiner oder deutlich größer und damit nicht vergleichbar und keine Alternative.
Die nächsten 2 bis 3 Jahre dürfte VW mit dem ID.3 und seinen Brüdern recht gut aufgestellt sein. Was danach kommt, weiß keiner.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
ID.3 1st Max bestellt.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
@Karl-Heinz DAS nennst du emotional? :D Dann empfehle ich mal einen Blick ins Teslaunterforum.
Bei VW blicke ich nicht durch, ob die nun in 2020 nicht wollen oder nicht können. Wenn VW am 31.12. exakt das Co2-Ziel erreicht hat, dann wollten sie nicht. Die ID-Serie wird ihren Weg machen, aber ganz so sintflutartig wie mancher das prognostiziert hat, wird es nicht stattfinden, dass wird jetzt schon deutlich und bei den Drillingen ist es nicht anders.
Golf GTE seit 8.2018 - steht zum Verkauf
Tesla M3 SR+ seit 3.2020
Hyundai Kona e-Kong 64kWh ab 10.2020

Mein Tesla Referral Link

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Helfried
read

Justus65 hat geschrieben:Alles andere, was sonst auf dem Markt ist oder angekündigt ist, ist deutlich kleiner oder deutlich größer und damit nicht vergleichbar und keine Alternative.
Der Tesla Model 3 spricht eine ähnliche Zielgruppe an und kostet nur marginal mehr. Bewährt, modern und gut.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Herbs
  • Beiträge: 269
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Das Agenturmodel reicht nicht zum Überleben.
Wie viel bekommt ein Händler pro ID.3?
e-Golf seit 11/2019.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Scherzkeks....wieviel verdient er an einem Verbrenner? Hinterher im Service? Bei Ersatzteilen?

keine Ahnung bin kein Insider.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag